Sehenswerte Serien

  • Nach dem die BluRay Box nun schon seit Jahren im Regal einstaubt hab ich nun begonnen mir die Neuauflage von "Battle Star: Galactica" anzusehen.
    Ich muss mich echt fragen warum ich so lange gewartet habe.
    Hab den Piloten und die ersten fünf Folgen der ersten Staffel hinter mir und will mehr.
    Gerade dieses Retro Sci/Fi mit vielen Knöpfen, Reglern und Schalten etc ist so schön passend und etwas ungewöhnlich (die Schicken sich quasi Faxe!!!!!!).
    https://www.imdb.com/title/tt0314979
    https://www.imdb.com/title/tt0407362

    • Offizieller Beitrag

    Dracula, Netflix, 2020

    https://de.wikipedia.org/wiki/Dracula_(2020)


    Eine dreiteilige Miniserie, aufwändig produziert. Schrammt manchmal haarscharf am Pulp/Trash vorbei, ist aber eine der besten Adaptionen des Themas, die ich in den letzten Jahr(zehnten) gesehen habe. Ganz groß!

  • Über Dracula schweige ich lieber, hat mir nicht so gefallen.


    Aber The WItcher war großartig, davon bin ich immer noch geflasht. Nach Good Omens meine liebste Serie 2019, mit Canrival Row an dritter Stelle.


    Kennt hier eigentlich noch jemand Farscape? Ich liebe diese Serie.

    "We are all stories in the end. Just make it a good one."
    ― Doctor Who

  • Hab am WE "Locke and Key" auf Netflix durchgebinged.

    Magische Schlüssel die nicht nur Türen aufsperren...
    Mysteriöses "Keyhouse" mit vielen Geheimnissen...

    ...

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Ich bin in letzter Zeit so unentschlossen, welche Serien ich überhaupt noch schauen soll :D Kann mich kaum noch dazu durchringen, mal wieder eine anzufangen... Da tun mir Eure Anregungen richtig gut!


    Auf jeden Fall werde ich es gleich mit den ersten Empfehlungen Boardwalk Empire, Ripper Street und Miss Fisher's Murder Mysteries versuchen! Klingen auch tatsächlich nach guter Rollenspiel-Inspiration... Danke Dark_Pharaoh, Antonia, derTräumer


    Beim Durchlesen fiel mir außerdem auf, dass ich einige Serien zwar angefangen aber total vergessen hatte weiterzuschauen :D

    • Danke Nils für die Erinnerung an The Frankenstein Chronicles! Das ich vor allem so gerne sah, da ich ein großer Fan von William Blake bin...
    • Und danke SteamTinkerer für die Erinnerung an Castle Rock! Es hat einfach diesen wunderbaren Mystery-Serien-Charme meiner Jugend, also der 90er Jahre (Twin Peaks, X-Files, Millenium, etc) und wirkt dabei trotzdem frisch und kein bisschen altmodisch; und wie eine Art Liebeserklärung an den Erzählstil von Stephen King... Höchstwahrscheinlich, weil es ja auch ganz offiziell eine solche ist ;)

    Ach, da fällt mir auch wieder ein: The Terror muss ich mir ansehen! wingster hatte es mir beim letzten Buchclub schon empfohlen... Gut, dass ich es hier noch einmal gelesen habe! Und dann werde ich halt auch der Dracula-Empfehlung von Case folgen :)


    Oh! Mindhunter hätte ich ja auch fast vergessen... Muss ich ja auch mal weiterschauen! Vielleicht kommt meine Unentschlossenheit auch daher, dass es einfach alles zu viel wird :D Egal! Mindhunter: Ich finde es gerade besonders spannend, wie langsam aber gründlich sich die Handlung darin entwickelt... Jemand hatte das glaube ich angesprochen... Nils?


    Ansonsten fand ich von den genannten SciFi-Serien definitv Altered Carbon und The Expanse überragend! Und von den "Lovecraft-Ära"-Serien Babylon Berlin und Peaky Blinders! Überraschend gut fand ich auch The Alienist, also Die Einkreisung! Und das Beziehungsgeflecht und die Atmosphäre von Dark waren einfach nur episch! Mehr fällt mir jetzt auf Anhieb zu den aufgeführten Serien erstmal nicht ein...


    Obwohl... Doch: Mit der Umsetzung des Witchers hatte ich so meine Probleme... Alleine schon, weil Henry Cavill den Geralt wie Ben Affleck den Batman spricht ;) Hat wohl irgendwie bei der Justice League abgefärbt... Und die übertrieben vielen CGI-Hintergründe wirkten oft so tiefenlos...


    Die amerikanischen Gottheiten konnten mich auch nicht so recht begeistern... Und obwohl ich wie wahrscheinlich jeder vernünftige Mensch erst einmal Stranger Things liebte, wurde mir die dritte Staffel irgendwie zu 80er-Jahre-Hollywood-Russen-klischeehaft albern... Selbst wenn das sicher genau so gedacht war :D


    Und dann fiel mir auf, das einige meiner absoluten Serien-Highlights der letzten Jahre hier überhaupt nicht auftauchen... Was ja auch gut ist! So kann ich sie hinzufügen und erfahren, was Ihr von ihnen haltet :)


    Ich bleibe zu Beginn mal bei Stephen King: Mr. Mercedes - https://www.imdb.com/title/tt4354880

    • Basierend auf seiner Romantrilogie Mr. Mercedes / Finders Keepers / End of Watch
    • Hardboiled Detective trifft auf King-typische, übersinnliche Psychospielchen
    • Verdammt charmante Schauspieler (vor allem Brendan Gleeson, mit dem sowieso alles gut wird) und ein Harry Treadaway, dem man den Victor Frankenstein aus Penny Dreadful gar nicht mehr anmerkt - Er entwickelt sich zu einem richtig vielseitigen Charakterdarsteller... Zuletzt ja als Romulaner-Spion in Star Trek Picard
    • Und bei Star Trek bleibend: Cpt. Janeway! Kate Mulgrew in einer sehr... hmm... köstlichen Rolle :D

    Dann war es auch sehr spannend, David Duchovny mal wieder in einer neuen Rolle zu sehen! Aquarius - https://www.imdb.com/title/tt3768572

    • Sehr ambitionierter Einblick in die Funktionsweise der "Manson-Familie" und die wundersamen gesellschaftlichen Verbindungen von Charles Manson, wie z.B. zur Musik-Industrie, etc.
    • Verpackt in eine richtig gute Krimi-Serie mit Duchovny als umtriebiger Polizei-Detective im Rahmen von Bürgerrechtsbewegungen und Drogen- und Bandenkriminalität im Los Angeles der 60er Jahre; und schließlich dem Überfall auf Roman Polanskis Haus zum Ende der zweiten Staffel... Danach leider abgesetz!

    Ich empfehle es immer und immer wieder, wobei ich nicht so recht weiß, ob das wirklich sein muss... Aber was soll's: Es muss halt einfach sein ;) Blood Drive - https://www.imdb.com/title/tt4898282

    • Postapokalyptischer Grindhouse-Pulp vom Abgedrehtesten!
    • Wahrscheinlich letztendlich an seiner Geschmacklosigkeit gescheitert und deshalb nach der ersten Staffel eingestellt...
    • Dabei ist es doch am Ende eine Parabel über Liebe, Freundschaft und Familie :)
    • Und an Ideen- und Detailreichtum, skurrilen Charakteren und Kulissen und Plot Twists kaum zu übertreffen...

    Wenn man wissen möchte, wie es bei den Wikingern wirklich zuging ;) Norsemen - https://www.imdb.com/title/tt5905354

    • Sehr dialoglastige, norwegische Comedy, die so einige Parallelen zu Monty Python, aber auch zu New Kids hat, und die genau wie Letztere zweisprachig produziert wurde, also die Schauspieler selbst ihre, in diesem Fall englischen, Synchronstimmen sprechen :D
    • Kulissen und Kostüme wirken authentischer als bei Vikings!

    Schön, dass Du den Pass nanntest, Chris! Er gefiehl mir auch sehr gut! Vor allem die herrlich gespielte "gescheiterte Existenz" des österreichischen Kollegen ;) Im Bereich Folk-Horror-Krimi muss ich wiederum Jordskott empfehlen - https://www.imdb.com/title/tt2309405 ... Darauf aufbauend versuche ich auch ein Setting für Cultos Innombrables: Unaussprechliche Kulte zu entwickeln...


    Und schließlich wundere ich mich sehr, warum hier noch niemand Ash vs. Evil Dead erwähnte! Necronomicon ex mortis, reanimatus ex cannabis :D Und genauso absurd ging es weiter und machte Bruce Campbell wahrscheinlich endgültig unsterblich... Xena-Schauspielerin Lucy Lawless durfte dabei am zweitwenigsten fehlen!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!