Rollenspiel | FHTAGN – Ein freies Rollenspielsystem | Abenteuer und Spielmaterial

Rollenspiel

Die Deutsche Lovecraft Gesellschaft ist dem Rollenspiel in den Welten von H. P. Lovecraft sehr verbunden. Eine Einführung in diese wunderbare Freizeitbeschäftigung kann man in dem Essay Rollenspiel in Anderswelten auf den Seiten der Flensburger Gesellschaft für Phantastik nachlesen. Die dLG hat zu diesem Bereich des Vereins auch ein Manifest verfasst:

Das cthuloide Rollenspiel Manifest

Die Deutsche Lovecraft Gesellschaft hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Auseinandersetzung mit den Werken von H. P. Lovecraft und anderen Autoren der Horrorliteratur zu befördern. Zu diesem Zweck veröffentlicht die dLG Produkte für den Bereich Rollenspiel, welche über das bisherige Format in der Vereinszeitschrift Lovecrafter (und ehemals Cthulhus Ruf) hinausgehen. Dies schließt sowohl das Pen-&-Paper-Rollenspiel, als auch alle Ausprägungen des Freeform- oder Live-Rollenspiels ein.

Dabei schöpft die dLG aus dem gemeinfreien Vermächtnis derer, die unter dem Begriff Cthulhu-Mythos einen thematischen Rahmen für ihre Literatur gefunden haben bzw. in diesem verortet werden können. Der Verein verfolgt sowohl bei der Auswahl der Inhalte, als auch bei der Form der Publikationen einen Ansatz, dessen Ausdruck und Streben nicht ökonomischen Zwängen unterworfen ist, sondern das zugrunde liegende Kulturgut in den Mittelpunkt stellt.

Die Adressaten dieser Produkte stellen die gesamte Bandbreite von deutschsprachigen Rollenspieler/innen dar, sind also nicht explizit auf bestimmte Gruppen oder Spielstile reduziert. Gleichwohl können einzelne Veröffentlichungen durchaus spezifische Zielgruppen ansprechen. Inhaltlich findet dies bspw. in Abenteuern, Kampagnen, Quellenbänden, Handouts oder Props seinen Ausdruck. Als Mittel zum Zweck kommen unterschiedliche Regelsysteme, Techniken und Designs zum Einsatz, wobei die dLG sich auch hier an Lizenzen und Modellen zur freien Nutzung orientiert.

Die dLG fühlt sich ihrer hohen Ansprüche an Qualität und praktischem Nutzen ihrer Rollenspielprodukte verpflichtet. Insbesondere werden diese Werke nicht als Form von Prosa, sondern als praktische Hilfestellung für in erster Linie Spielleiter/innen verstanden, deren Unterstützung für eine gelungene Spielrunde die oberste Maxime in der Verwendung darstellen.

— Der Vorstand

Ein weiterführender Austausch ist im Rollenspielbereich des Forums der dLG möglich und erwünscht.