20. April 2017

Rollenspiel

Die Deut­sche Love­craft Gesell­schaft ist dem Rol­len­spiel in den Wel­ten von H. P. Love­craft sehr ver­bun­den. Eine Ein­füh­rung in die­se wun­der­ba­re Frei­zeit­be­schäf­ti­gung kann man in dem Essay Rol­len­spiel in Anders­wel­ten auf den Sei­ten der Flens­bur­ger Gesell­schaft für Phan­tas­tik nach­le­sen. Die dLG hat zu die­sem Bereich des Ver­eins auch ein Mani­fest ver­fasst.

Ein wei­ter­füh­ren­der Aus­tausch ist im Rol­len­spiel­be­reich des Forums der dLG mög­lich und erwünscht.

FHTAGN

Ein freies Rollenspielsystem im Lovecraft’schen Horror-Universum

Neben der gro­ßen Anzahl an cthuloi­den Rol­len­spiel­sys­te­men hat die dLG mit FHTAGN ein eige­nes Sys­tem ver­öf­fent­licht, was unter der Open Game Licen­se steht und frei von jeden ob pri­vat oder kom­mer­zi­ell ver­wen­det wer­den kann.

Abenteuer und Spielmaterial

Dane­ben stellt der Ver­ein auch eige­ne Aben­teu­er und Spiel­ma­te­ria­li­en zum kos­ten­frei­en Down­load zur Ver­fü­gung.

Das cthuloi­de Rol­len­spiel Mani­fest

Die Deut­sche Love­craft Gesell­schaft hat es sich zur Auf­ga­be gemacht, die Aus­ein­an­der­set­zung mit den Wer­ken von H. P. Love­craft und ande­ren Autoren der Hor­ror­li­te­ra­tur zu beför­dern. Zu die­sem Zweck ver­öf­fent­licht die dLG Pro­duk­te für den Bereich Rol­len­spiel, wel­che über das bis­he­ri­ge For­mat in der Ver­eins­zeit­schrift Love­craf­ter (und ehe­mals Cthul­hus Ruf) hin­aus­ge­hen. Dies schließt sowohl das Pen-&-Paper-Rollenspiel, als auch alle Aus­prä­gun­gen des Free­form- oder Live-Rol­len­spiels ein.

Dabei schöpft die dLG aus dem gemein­frei­en Ver­mächt­nis derer, die unter dem Begriff Cthul­hu-Mythos einen the­ma­ti­schen Rah­men für ihre Lite­ra­tur gefun­den haben bzw. in die­sem ver­or­tet wer­den kön­nen. Der Ver­ein ver­folgt sowohl bei der Aus­wahl der Inhal­te, als auch bei der Form der Publi­ka­tio­nen einen Ansatz, des­sen Aus­druck und Stre­ben nicht öko­no­mi­schen Zwän­gen unter­wor­fen ist, son­dern das zugrun­de lie­gen­de Kul­tur­gut in den Mit­tel­punkt stellt.

Die Adres­sa­ten die­ser Pro­duk­te stel­len die gesam­te Band­brei­te von deutsch­spra­chi­gen Rollenspieler/innen dar, sind also nicht expli­zit auf bestimm­te Grup­pen oder Spiel­sti­le redu­ziert. Gleich­wohl kön­nen ein­zel­ne Ver­öf­fent­li­chun­gen durch­aus spe­zi­fi­sche Ziel­grup­pen anspre­chen. Inhalt­lich fin­det dies bspw. in Aben­teu­ern, Kam­pa­gnen, Quel­len­bän­den, Han­douts oder Props sei­nen Aus­druck. Als Mit­tel zum Zweck kom­men unter­schied­li­che Regel­sys­te­me, Tech­ni­ken und Designs zum Ein­satz, wobei die dLG sich auch hier an Lizen­zen und Model­len zur frei­en Nut­zung ori­en­tiert.

Die dLG fühlt sich ihrer hohen Ansprü­che an Qua­li­tät und prak­ti­schem Nut­zen ihrer Rol­len­spiel­pro­duk­te ver­pflich­tet. Ins­be­son­de­re wer­den die­se Wer­ke nicht als Form von Pro­sa, son­dern als prak­ti­sche Hil­fe­stel­lung für in ers­ter Linie Spielleiter/innen ver­stan­den, deren Unter­stüt­zung für eine gelun­ge­ne Spiel­run­de die obers­te Maxi­me in der Ver­wen­dung dar­stel­len.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen