Beiträge von blackstarsrising

    Hallo Teldra,


    soweit wurde ja von Rahel schon alles beantwortet.

    Bzgl. der Festa-Festa Übersetzung:

    Ich weiß jetzt nicht was du in dem Kontext konkret mit "einfaches deutsch" meinst , da Lovecraft ja nicht die anspruchvollste/komplizierteste Sprache genutzt hat, aber die Festa-Übersetzung geht völlig in Ordnung und hält ihr Niveau durchgängig, über alle Bänder hinweg.


    Die, für meinen Geschmack, beste Übersetzung gibt es von Andreas Fliedner/Alexander Pechmann in den Büchern "Das Werk 1&2".

    Diese Bänder enthalten jedoch nicht alle Geschichten. Dennoch sehr zu empfehlen. Aufgrund der umfangreichen Kommentare und Illustrationen auch gerne zusätzlich, zu o.g. Schuber.

    Vorgestern startete die Kickstarter-Kampagne zu o.g Spiel, welches vom, in Kiew ansässigen, Entwickler Frogwares entwickelt wird. Es handelt sich dabei um ein „Remake“/„Reimagining“ des gleichnamigen Spiels von 2006.


    Die Kampagne ist jetzt schon ein steiler Erfolg. Das Finanzierungsziel war bereits nach 2 Stunden erreicht.


    Erscheinen soll das cthulhuide Adventure-/Rätselspiel Anfang 2023 für PC und alle aktuellen Konsolen.


    https://www.kickstarter.com/projects/frogwares/sherlock-holmes-the-awakened


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Jetzt ist es ohnehin zu spät, aber der Vollständigkeit wegen: Die Geschichte befindet sich auch im Band „Die geliebten Toten“

    Von Festa.


    Dessen ungeachtet: Viel Spaß mit dem schmucken Schuber! 8)

    Ich glaube hier ist meine Frage besser aufgehoben.


    Ich wollte dazu jetzt kein eigenes Thema eröffnen, aber kann mir jemand sagen ob die Geschichten der Werkgruppen 1&2 aus der Edition Phantasia auf bereits bestehen Übersetzungen beruhen? Bzw.

    ist die Festa-Übersetzung womöglich sogar die bessere, auch was die ghostwriting Stories anbelangt?


    Lohnt sich die Anschaffung, abseits der Einleitungen von Marco Frenschkowski, welche ich gerne lesen würde?


    Da ich sämtliche Geschichten bereits von Festa besitze, hadere ich noch, ob des Anschaffungspreises.

    Ich wollte dazu jetzt kein eigenes Thema eröffnen, aber kann mir jemand sagen ob die Geschichten der Werkgruppen 1&2 aus der Edition Phantasia auf bereits bestehen Übersetzungen beruhen?

    Und lohnt sich die Anschaffung, abseits der Einleitungen von Marco Frenschkowski, welche ich gerne lesen würde.


    Da ich sämtliche Geschichten bereits von Festa besitze, hadere ich noch, ob des Anschaffungspreises.

    Es gibt einen 45-minütigen, japanischen Stop-Motion Animationsfilm aus dem Jahr 2007, welcher mir bisweilen unbekannt war.


    Er enthält die Geschichten The Picture In The House, The Dunwich Horror und The Festival.


    Mir gefällt er trotz (oder gerade wegen) japanischem Ton sehr gut. Sehr liebevoll und atmosphärisch gestaltet. Transportiert Lovecraft vibes, meinem Empfinden nach, vermutlich besser als 95% aller Realfilme.



    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Infos:


    H.P. Lovecraft’s Dunwich Horror
    “That is not dead which can eternal lie…” Genre: Horror, Supernatural, American, Experimental Company: Toei Animation Format: 1 movie Date: 8/28/2007      …
    theanimeacademy.wordpress.com

    blackstarsrising also ich fand...



    Wie ist dein Gesamtfazit?

    Auf welche Quelle beziehst du dich denn hierbei dezidiert?

    Ich habe lediglich gelesen, dass er Republikaner ist und von Trump als US District Judge nominiert wurde. Das wäre jetzt nicht unbedingt dass, was ich mit „MAGA-Depp“ assoziiere, bzw. etwas, womit ich noch leben könnte. Aber vielleicht hast du da ergiebiger eruiert?

    Das neue Buch vom Festa Verlag aus der Reihe H.P. Lovecrafts Bibliothek des Schreckens - LIMITED ist jetzt erschienen. „Was nicht leben darf“ von Brett Talley.


    Zumindest die englische Originalversion erhielt ja durchaus sehr gute Kritiken. Ich bin gespannt.

    Habe die Serie selber nie gesehen, aber wie würdet ihr dahingehend die Serie „Castle Rock“ eingruppieren? King ist ja cosmic horror durchaus nicht abgeneigt und war wohl, zumindest bei Staffel 1, am writing beteiligt.


    Ansonsten kann ich „The Void“ auch nur sehr empfehlen. Bildgewaltiges, anachronistisches Kleinod. :*