Beiträge von blackstarsrising

    blackstarsrising also ich fand...



    Wie ist dein Gesamtfazit?

    Auf welche Quelle beziehst du dich denn hierbei dezidiert?

    Ich habe lediglich gelesen, dass er Republikaner ist und von Trump als US District Judge nominiert wurde. Das wäre jetzt nicht unbedingt dass, was ich mit „MAGA-Depp“ assoziiere, bzw. etwas, womit ich noch leben könnte. Aber vielleicht hast du da ergiebiger eruiert?

    Das neue Buch vom Festa Verlag aus der Reihe H.P. Lovecrafts Bibliothek des Schreckens - LIMITED ist jetzt erschienen. „Was nicht leben darf“ von Brett Talley.


    Zumindest die englische Originalversion erhielt ja durchaus sehr gute Kritiken. Ich bin gespannt.

    Habe die Serie selber nie gesehen, aber wie würdet ihr dahingehend die Serie „Castle Rock“ eingruppieren? King ist ja cosmic horror durchaus nicht abgeneigt und war wohl, zumindest bei Staffel 1, am writing beteiligt.


    Ansonsten kann ich „The Void“ auch nur sehr empfehlen. Bildgewaltiges, anachronistisches Kleinod. :*

    Habe den Band erhalten. Wie erwartet, gleiche Qualität, Aufmachung und Gestaltung wie Band 1. Leider ist der Schriftzug versehentlich nicht ganz mittig, auf dem Buchrücken. Im Regal, direkt neben Band 1, mutet das ein wenig unschön an.


    War der Preis von ~75€ für für Band 1 mMn gerechtfertigt, finde ich ihn für den 2. Band, welcher lediglich halb so umfangreich ist, allerdings grenzwertig dreist.

    Ich habe bei GM Factory die Kurzgeschichten „Dunwich“ und „Unter Leichen“ gehört, welche mir beide sehr gefielen.


    Weiß jemand ob genannte Texte in gedruckter Form erhältlich sind? Ich besitze bereits seine Kurzgeschichtensammlung „Es kam aus Arkham“ (welche ich empfehlen kann), in welcher die Texte allerdings nicht enthalten sind.


    Danke schonmal :*

    Bzgl. Comics:

    Meine Sammlung ist recht groß. Ich habe auch einige sehr gute mit direktem oder indirektem Lovecraft Bezug, welche ich empfehlen würde:


    -Providence (Alan Moore)


    -Call of Cthulhu/Mountains of Madness (François Baranger) Sind illustriere Geschichten. Allerdings wirklich atemberaubend umgesetzt.


    -Yuggoth Rising (Sebastian Dietz)


    -Nameless (Grant Morrison)


    -Black Stars Above (Lonnie Nadler)


    -Lovecraft/Das Grauen im Gemäuer (Reinhard Kleist)


    -Lovecraft Anthology 1+2 (diverse) Qualität schwankend, aber einige sehr gute dabei. Insgesamt daher empfehlenswert.


    -A Study in Emerald (Neil Gaiman) Die klassische Holmes Geschichte in cthuluidem Gewand.


    -Lovecaft (Alberto Breccia) Breccia ist einfach ein Meister seines Fachs. Von ihm würde ich alle Werke empfehlen.


    -Haunts of Horrors: Lovecraft (Richard Corben)



    Ansonsten muss man klar, zumindest die ersten Bände, Hellboy empfehlen. Der Lovecraft Bezug ist sehr deutlich und auch visuell (von Mignola noch selbst gezeichnet), grandios umgesetzt. Außerdem sehr gut geschrieben.

    Am besten die „Library Edition vol.1“ kaufen, welche überdies von hoher drucktechnischer Qualität ist.

    Der Astronaut von Andy Weir (Der Marsianer)


    „Als Ryland Grace erwacht, muss er feststellen, dass er ganz allein ist. Er ist anscheinend der einzige Überlebende einer Raumfahrtmission, Millionen Kilometer von zu Hause entfernt, auf einem Flug ins Tau-Ceti-Sternsystem. Aber was erwartet ihn dort? Und warum sind alle anderen Besatzungsmitglieder tot? Nach und nach dämmert es Grace, dass von seinem Überleben nicht nur die Mission, sondern die Zukunft der gesamten Erdbevölkerung abhängt.“

    Ergänzungen zu meinem letzten Beitrag:


    Conarium - Angelehnt an Berge des Wahnsinns ist man als Forscher Teil eines Expedition in der Antarktis. Und dann ist plötzlich der Rest des Teams verschwunden. Überzeugt vor allem durch seine Atmosphäre.


    Und natürlich das beste Crossover aller Zeiten: Tesla vs. Lovecraft

    Da stimme ich uneingeschränkt zu.

    Besonders im Vergleich zu Call of Cthulhu oder dem, im Vorfeld vielversprechenden, The Sinking City, überzeugt Conarium viel mehr hinsichtlich der Atmosphäre. Auch das gameplay ist durch seine Entschleunigung passender.

    Danke für den Tipp!

    Direkt bestellt :love:

    „The Terror“


    Die Miniserie handelt vom gleichnamigen Schiff und der geschichtsträchtigen Franklin-Expedition.


    Hat mir sehr gut gefallen und der Anteil an (kosmischem) Horror sorgt für sehr spannende Stunden.