Huan Vus Film "Die Traumlande"

  • Eben gesehen, große Klasse! Die Szenen im "Hier und Jetzt" sind toll (Landschaften) und man hat jetzt eher einen Einblick, wie es in der anderen Welt aussehen könnte (mittelalterliches Fantasy-Setting … ?). Auch die SchauspielerInnen wirken sehr vielversprechend. Alles in allem ist definitiv eine Professionalisierung wahrzunehmen. Ich beteilige mich am kollektiven Daumendrücken! :)

  • Okay...danke Tina für die Erhellung... ich fand den "alten" Trailer aber auch schon sehr stimmig...aber der neue wirkt in der Tat (noch) viel professioneller. ;)

    Torn and repaired, just to endure it all again. Without a reason, for my place in all this pain.
    Gratitude - VNV Nation

  • Offtopic: Ich empfehle hierzu den Film "The Player" - sehr schöne Darstellung über die Befindlichkeiten von Drehbüchern und dem Filmgeschäft.
    https://www.imdb.com/title/tt0105151/


    Ontopic: Es bleibt zu hoffen, dass die angedeutete "Liebesgeschichte mit hyperdimensionaler Trennung" nicht den Zauber der Traumlande verdrängt. Ansonsten ist die Qualität des Trailers aber bereits sehr, sehr schick geworden.

  • Zu der Thematik "wie viel Lovecraft ist im Film" hat Huan Vu auf ein YouTube Kommentar geantwortet:

    Zitat

    Ich kann die Reaktion verstehen, das kommt auch nicht unerwartet. Der Trailer besteht aus dem, was wir im ersten Drehblock gedreht haben, und kann daher auch nur ein Fragment der ganzen Geschichte widerspiegeln. Es gibt noch zwei komplette weitere Zeitebenen im Film, die noch nicht gedreht worden sind, die deutlich düsterer und unheimlicher daherkommen werden (der Crowdfunding-Trailer zeigt eine Szene aus der Ecke). Ich kann garantieren, dass das Drehbuch durch und durch lovecraftesk ist, wobei man unter lovecraftesk eben gerade angesichts des Traumlande-Zyklus auch nicht nur auf Horror und Grusel pochen sollte. H.P. Lovecraft hat in diesen Geschichten ein breites Spektrum aufgefahren und viele andere Aspekte eingebracht.


    Eine literarisch werkgetreue Adaption wird "The Dreamlands" nicht sein, es ist eine völlig eigenständige Geschichte im selben Universum, die Lovecrafts Motive aufgreift und in einer modernen filmischen Form weiterentwickelt. Man muss also schon auch offen für Neues sein. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass Lovecraft gerade im Fall der Traumlande diese Herangehensweise schätzen würde. Denn gerade die Traumlande bieten sich perfekt dafür an, wofür er immer plädiert hat - seine Ideen aufgreifen und der Phantasie freien Lauf lassen. Solange natürlich die Grundessenz des Kosmischen Grauens erhalten bleibt. Und dafür sorge ich, keine Sorge

  • UPDATE #37
    Bad news unfortunately. Please let us hear what you think!


    -------


    Leider gibt es keine allzu guten Neuigkeiten:
    Unser Hauptdarsteller Florian Gerteis hat sich dazu entschlossen nicht mehr weitermachen zu wollen. Er glaubt nicht, dass "The Dreamlands" qualitativ auf ein Level kommen wird, mit dem er sich sehen lassen möchte. Er will sich jetzt nach seinem Studienabschluss auf seine Bewerbungen und für ihn interessantere Projekte konzentrieren.


    Das sind durchaus legitime Denkweisen und Ansichten für einen jungen aufstrebenden Schauspieler -- aber für uns natürlich knüppelhart und bitter, dass ihm das jetzt mittendrin erst klar wurde.


    Wir haben überlegt, ob wir deswegen abbrechen und das restliche Geld zurückzahlen sollten, aber sind zu der Meinung gelangt, dass wir uns das Projekt nicht von einer einzelnen Person kaputt machen lassen wollen. Es gibt auch bereits sehr gute neue Drehbuchideen, die mit dem verbliebenen Budget machbar erscheinen. Wir wollen daher im neuen Jahr neu durchstarten.


    "The Dreamlands" wäre nicht das erste Filmprojekt, das sich nach einem solchen Rückschlag wieder aufrappeln und neu erfinden muss. Es hängt aber auch von euch ab. Ihr habt uns das Geld hierfür gegeben, ihr habt uns dieses Mandat erteilt und diese große Chance ermöglicht.


    Wollt ihr weiterhin, dass wir diesen Film machen? Steht ihr weiter hinter uns? Bitte lasst es uns wissen.


  • Guten Morgen Huan,
    Guten Morgen unbekannte Andere,


    Sorry für die späte Antwort, aber solch ein Schock muss erstmal überwunden werden.

    Um es kurz zu machen: Ich stehe da voll hinter Huan. Ein solches Projekt in Abhängigkeit einer einzelnen Person zu beenden wäre...falsch. Ich verstehe den Frust total, bin es ja selber obwohl ich nur ganz am Rande an diesem Projekt beteiltigt bin. Aber schaut euch den letzten Trailer an! Was ein geiles Ding! So etwas nicht weiter zu verfolgen geht gar nicht. Das einzelne, fachkundige Personen hier nicht die Qualität von dem was geschaffen wurde erkennen ist traurig....bleibt aber deren Problem.

    Ich denke tatsächlich, dass bei einem jetzigen "Neustart" einige Dinge besser oder zumindest effizienter gestaltet werden können und das sich - neben einer Verschiebung des release - eben auch die Qualität erhöhen wird. Eben Phönix aus der Asche und so.

    Vom nächsten Hauptdarsteller allerdings erwarte ich eine ernsthaftere Selbsteinschätzung in Bezug auf Loyalität, Durchhaltevermögen und dem Verhältnis von "was ich will" zu dem Projekt. Ich bin mir bewusst, dass ich damit ein sensibles Thema anschneide und auch das viele anderer Meinung sein werden. Aber das musste mal gesagt werden.

    Ich persönlich sage weiter so Huan, ihr habt meine vollste Unterstützung. Melde dich wenn ich helfen kann.
    Ich persönlich wäre auch bereit erneut ein paar Euros locker zu machen um das Projekt weiter zu unterstützen.

    Hugh. Ich habe gesprochen.

    Liebe Grüße
    Aref

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!