Leserunde: Schauerliteratur

  • Die Exhumierung


    wäre mein erster Vorschlag. Ich habe dazu den geschriebenen Text nicht.


    Alternativ, wenn wir wirklich konkret beim Thema LESErunde bleiben wollen, würde ich das Bild im Haus vorschlagen, was eine ja ganz bekannte Geschichte sein sollte.

    „Die größte Gnade auf dieser Welt ist, so scheint es mir, das Nichtvermögen des menschlichen Geistes, all ihre inneren Geschehnisse miteinander in Verbindung zu bringen.“ H.P. Lovecraft

  • sucht im Netz dann einfach mal nach "Die Exhumierung" von HP Lovecraft. sollte ein Video auf Youtube von GM-Factory auftauchen


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Wenn das bei dir nicht klappt, dann machen wir einfach offiziell das Bild im Haus :D

    „Die größte Gnade auf dieser Welt ist, so scheint es mir, das Nichtvermögen des menschlichen Geistes, all ihre inneren Geschehnisse miteinander in Verbindung zu bringen.“ H.P. Lovecraft

  • ich währe auch dabei. Aber tatsächlich empfinde ich ein Forum als zu träge dafür. Besser fände ich, wenn man je "buch" einen Termin im Discours hat. Im Gespräch kann man besser auch mal Ideenschnipsel einwerfen.

    “I couldn’t live a week without a private library – indeed, I’d part with all my furniture and squat and sleep on the floor before I’d let go of the 1500 or so books I possess.”
    H.P. Lovecraft in einem Brief vom 25. Februar/1. März 1929 an Woodburn Harris
  • ich währe auch dabei. Aber tatsächlich empfinde ich ein Forum als zu träge dafür. Besser fände ich, wenn man je "buch" einen Termin im Discours hat. Im Gespräch kann man besser auch mal Ideenschnipsel einwerfen.

    Ggfs. könnte das Literaturteam einen Discord-Buchclub auf die Beine stellen? Dann hätte man den ein oder anderen Themenabend zu Text X/Y?

  • Ggfs. könnte das Literaturteam einen Discord-Buchclub auf die Beine stellen? Dann hätte man den ein oder anderen Themenabend zu Text X/Y?

    Eine sehr gute Idee.


    Wir können ja hier mal drei Titel konsensualisieren, damit man schonmal einen kleinen Fahrplan hat.


    Mein Vorschlag wäre chronologisch:

    Walpole - Otranto

    Reeve - Old English Baron

    Radcliffe - Udolpho


    - wie gesagt, nur ein Vorschlag -


    Und dann der Intervall:

    jeden Monat ein Buchclub? Anderer Turnus?

    Jedes Treffen ein Text?


    Soll soetwas wie eine Zusätzliche Leseliste (Sek.Lit) erstellt werden?

    Soll soetwas wie eine Mitschrift gemacht werden?

    undundund...

    “I couldn’t live a week without a private library – indeed, I’d part with all my furniture and squat and sleep on the floor before I’d let go of the 1500 or so books I possess.”
    H.P. Lovecraft in einem Brief vom 25. Februar/1. März 1929 an Woodburn Harris
  • Alle drei finde ich spannend - back to the roots!


    Wir könnten eine optionale Liste an Sekundärliteratur zusammenstellen. Gerne können wir auch zu den Texten "expert readers" ernennen: sprich, wer sich dazu berufen fühlt, kann etwas tiefergehend zum jeweiligen Text (kurz) referieren, bevor wir gemeinsam in die Diskussion einsteigen. Wäre natürlich rein optional; aber zu Otranto könnte ich das beispielsweise gerne übernehmen.


    Zum Turnus: monatlich könnte sportlich sein; ich denke eher an 2-3 Monate. Aber was denken denn die anderen?


    Wie genau wir das gestalten - da gibt es viele spannende Möglichkeiten. Auch hier gerne wieder die Anfrage an alle anderen. Aber ich könnte mir beispielsweise die Mitschrift insofern vorstellen, als dass daraus kleine Blogbeiträge für den Lovecrafter Online werden könnten.

  • Alle drei finde ich spannend - back to the roots!

    Das fing hier damals mit gena dem Thema an, deswegen wollte ich das nochmal in den Raum werfen.

    Wir können natürlich auch was ganz ganz anderes machen, etwa Lovecrafts Geschichten (wobei die ja fachhlich aussagekräftig von den Arkham Insiders besprochen werden), oder eine ganz andere Systematik. ich bin da offen.


    Gibt es andere Ideen/Wünsche?


    Drei-Monats-urnus finde ich gut.


    Die Mitschrift über den LConline zugänglich zu machen finde ich sehr sinnvoll.

    “I couldn’t live a week without a private library – indeed, I’d part with all my furniture and squat and sleep on the floor before I’d let go of the 1500 or so books I possess.”
    H.P. Lovecraft in einem Brief vom 25. Februar/1. März 1929 an Woodburn Harris
  • Ja, lasst uns gerne mit den vorgeschlagenen Titeln anfangen. Die hatte ich als Klassiker der Schauerliteratur ohnehin schon viel zu lange auf meiner "irgendwann mal lesen" Liste. Alle zwei bis drei Monate klingt auch gut (realistischer als jeden Monat, wenn wir hier ganze Romane und nicht bloß Kurzgeschichten lesen).


    Eine Mitschrift fände ich super, um unsere Ergebnisse irgendwie festzuhalten. Aber setzt natürlich voraus dass sich jemand die Mühe macht das aufzubereiten und die gemeinsamen Notizen in eine lesbare Form zu bringen. Insofern: super falls es klappt, aber falls nicht dann sollte das auch kein Showstopper für uns sein. Lasst uns nicht mit zu hohen Erwartungen starten.


    Eine Sekundärliteraturliste oder Expertenvorträge müssen für mich hingegen nicht unbedingt sein. Ich würde mir eher wünschen: wir alle lesen dasselbe Buch (wer möchte darf gerne gemäß den eigenen Interessen weiter recherchieren) und unterhalten uns am Ende auf Augenhöhe über unsere Eindrücke und ggf. die eigene weiterführende Recherche. Von vorneherein einen "Experten" zu benennen der mehr Rederecht hat das wäre mir etwas zu sehr "von oben herab". Bezüglich der Sekundärliteratur würde ich einerseits gerne die Einstiegshürde gering halten (es ist vollkommen okay mitzumachen und dabei nur den Originaltext zu lesen) und andererseits glaube ich wir (bzw. die von uns die Zeit für die "Extrameile" haben) könnten mehr abdecken wenn wir jeweils eigene Recherchen anstellen anstatt alle dieselbe Sekundärliteraturliste zu lesen. Vielleicht könnten wir aber eine Art Materialsammlung machen, z.B. hier im Forum: jeder von uns der während der Lektürephase auf etwas relevantes stößt kann das direkt mit allen teilen - und muss damit nicht bis zur "Abschlussbesprechung" warten. Wäre dann quasi ein Hybrid-Format: knapper Austausch hier im Forum während der 2-3 Monate - und eine abschließende Discord-Gesprächsrunde am Ende.

  • Hiho,

    okay, dann lass uns doch noch bis Sonntag 10.01.2020 dieses Thema zur Diskussion lassen. Also, wer gerne etwas anders wünscht, bitte jetzt melden.


    Ich denke, das wir es dann als offene Buch-Club-Runde halten sollten. es kann immer zu jedem Titel in diesem Topic eine kleine Liste mit geeigneter Sekundärliteratur zusammengesammelt werden, die ggf jeder individuell liest.

    Es wird keine Spezialisten geben, sondern alle kommen quasi auf gleichem "Level" aber mit unterschiedlichen "Verteilungen der Fertigkeiten" (Rollenspiel-Metapher) rein.

    Am Ende wird es eine kurze schriftliche Zusammenfassung des Abends inkl. kleiner "Further Reading" Liste geben, die wir dem LConline anbieten.


    -> Ist das so für alle tragbar, sofern jetzt keine (s.o.) weiteren Ideen kommen?

    “I couldn’t live a week without a private library – indeed, I’d part with all my furniture and squat and sleep on the floor before I’d let go of the 1500 or so books I possess.”
    H.P. Lovecraft in einem Brief vom 25. Februar/1. März 1929 an Woodburn Harris
  • Ui... das ist meine Versuch aufgegriffen worden :)


    Also ich habs damals ja unter den angegebenen Link mit den Kurzgeschichten versucht und angefangen und fand, dass die Besprechung damit selbst als es nur Kathrin und ich waren, durchaus fruchtreich.


    Wichtig fände ich es, wenn die Werke zumindest im Orignaltext online zugänglich sind... (auch wenn ich hier, als armer Student, wohl die Ausnahme bin), damit quasi wirklich jeder teilnehmen kann.


    Wie wäre es mit einem längeren Werk (Roman o.ä.) und einer der klassichen LC Kurzgeschichten in Kombi? Ich persönlich kenne immer noch nicht alle Texte von Lovecraft und bin hier ursprünglich auch Mitglied geworden, um mich über solche Storys auszutauschen, weswegen ich es schön fände, den Gedanken aufzunehmen.


    den 3 Monatsturnus mit Discord fände ich eine schöne Idee, aber die Expertreader mit Referat fände ich unter Umständen etwas zu viel... Nix dagegen, wenn man Expertenwissen einfließen lässt bei Nachfragen oder wenn es passt, aber ein Referat muss es nicht sein, denke das wäre zu viel Aufwand für Referent und könnte unter Umständen auch abschrecken.



    my50cts :)

    „Die größte Gnade auf dieser Welt ist, so scheint es mir, das Nichtvermögen des menschlichen Geistes, all ihre inneren Geschehnisse miteinander in Verbindung zu bringen.“ H.P. Lovecraft

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!