Ebenholz/Goliath

  • Viele Leute fragten mich ob ich meine "Kampagne" jemals abschließen werde. Und nach langem Vertrösten musste ich verkünden, dass ich die Schreibfeder ins Korn geworfen habe.


    Doch die Community ändert sich. Tolle Flecken wie dieser hier sind entstanden. Ein kreativer Wind bläst durch die Gemeinde und gute Abenteuer werden nicht mehr mit guten Geschichtsbüchern gleich gesetzt.


    Hier ist mein Beitrag:


    (very)soon TM

  • Ich hab den Hauptplot runter geschrieben. Gestern war die erste Testrunde. Da gabs nochmal einiges an Input, den ich jetzt einarbeite. Das wird sicher nochmal ein klein wenig dauern. Aber die Testrunde hat mir auch gezeigt, dass das Abenteuer super funktioniert. Es wird also vor der Veröffentlichung keine weitere Testrunde geben (Bei Block B hatte ich 4-5 vor der Veröffentlichung). Zeitlich will ich mich wegen RL nicht festlegen. Aber auf jeden Fall wird das Ding steigen. 8-) (So sicher wie das Ftagn in der Kultstette)


    Es ist stilistisch etwas ganz anderes als Block B.
    Aber ich bin mir sicher: Es wird euch gefallen.


    Bzgl des Hilfeangebots von Case und der dLG: Besten Dank. Aber ihr habt doch schon geholfen ;)


    Landen wird das ganze natürlich am Ende wieder auf dem Blog von Seanchui mit dem ich schon seit einer weile zu "Ebenholz" in Kontakt stehe.

  • Das Ding steht. Ich hoffe das Grannus sich bereit erklärt, das mal auf Konsistenz zu überprüfen. Ich halte sehr viel von seiner Meinung. :tulu:


    Danach kommts ins Lektorat und Moritz (der von Block B) macht Mega Handouts und Charakterbögen. Dafür muss aber erst die Konsistenz passen.


    Umfang sind ca 7000 Wörter (Ohne Handouts und Charaktere) auf 31 Seiten A5.

  • Kutlisten!


    Ich habe soeben die erste Version an Seanchui gesandt. Möge die erste auch die letzte sein! Das einzige was noch fehlt ist eine ganz kleine Änderung an den Edition6 Charakterbögen, welche Moritz noch vornimmt. Eher eine Schönheitskorrektur.


    Ftagn! :kutu:

  • Ein kleines Statusupdate:
    Ebenholz ist von meiner Seite aus Fertig. Das Problem ist, dass ich Ebenholz komplett befreit von Regeln geschrieben habe. Natürlich gibt es die von Block-B bekannten Charakterbögen of Epicness (für CoC von damals).


    Nun das Aber: Ich hasse CoC ... und die deutsche Firma die es verlegt würde ich nur noch mit der Kneifzange anfassen. Ich möchte diesen Beitrag nicht in eine Diskussion zum Thema Pegasus ausarten lassen, sondern das als eine Begründung für etwas sehr schönes nehmen.
    [mention]Seanchui[/mention] hat vor einer Weile angeboten Ebenholz (und ich glaube mich erinnern zu können, ebenfalls Block B) nach Ftagn zu portieren. Er hatte damals schon gesagt, dass er sau viel zu tun hat und ich glaube ihm das ungesehen. Daher wird die Veröffentlichung von Ebenholz noch etwas dauern. Damit verbunden ist noch ein zweites kleines Projekt, dass Seanchui angedeutet hat. Ich möchte nichts Spoilern und ihm keine Worte in den Mund legen. Halten wir fest ... es dauert eben alles noch. Wenn alles klappt wird es legendär!


    Nun zum zweiten Aber: Ich bin tatsächlich über meinen Schatten gesprungen und habe mit dem dritten Teil namens "Goliath" angefangen. Der Plot steht fest. Der Schauplatz steht fest. Die ersten Seiten sind geschrieben. Ich denke diesmal werde ich keine 6 Jahre brauchen. ;-)


    Was hat euch zu erwarten? Die Ebenholz-Trilogie wurde zur Hochzeit des Chtulhuide-Welten Magazins konzipiert. Ich war immer schon angetan von Abenteuern wie dem Ikarus-Projekt, Abwärts oder den Garten der Lüste. Alles was eben nicht in den Standard der 20er passt oder bereits in anderen P&P-Spielen in anderer Form abgedeckt wurde. Dieser Vielfältigkeit des Cthulhu-Universums wollten wir (den Grundstein legten wir zu zweit) Tribut zollen. Außerdem fanden wir Cthulhu vom Horror-Aspekt immer schon zu lasch. Es gab einfach kein Abenteuer was die Stimmung von TV-Produkten wie z.B. "The Ring" oder "Event Horizon" einfangen konnte. CoC passte für uns eher in die Mystery sparte.
    Daraus ergab sich der Plan eine Kampagne zu stricken die a.) eine harte Gangart fährt und b.) in allen Teilen verschiedene Epochen abdeckt. Jedes Abenteuer sollte ein möglichst einmaliges Element beinhalten. Alle Abenteuer sollten über die Zeitepochen verwoben werden.
    Was hat euch nun also zu erwarten? Goliath wird eine in Cthulhu nur selten bediente Epoche angehen: Die ferne Zukunft. Ich versuche dabei insbesondere die Stimmung der alten Alien-Filme (Evtl gepaart mit Sunshine und Event-Horizon) einzufangen. Keine Star-Trek Hochglanz ScienceFiction wie im Ikarus-Projekt ... Sondern Spacetrucker umgeben vom alles verschlingendem Vakuum und ... naja ihr wisst ja eventuell um was es in der Trilogie geht ;)
    Außerdem wird Goliath den Abschluss der Reihe bilden.

  • Hey,


    ja, aufmerksamen Verfolgern von Thread und Blog wird nicht entgangen sein, dass es noch nicht zu einer Veröffentlichung von "Ebenholz" kam. Tatsächlich möchte ich Stefan dahin bringen, auch "Goliath" fertigzustellen und dann die Trilogie gebührend zu feiern. Alle drei Teile dann möglicherweise hinterher in einem Regelsystem (bevorzugt natürlich unser FHTAGN) zu haben, erscheint mir dann auch nur richtig. Aber zunächst müssen wir Stefan dazu überreden, seine vor Jahren begonnene Trilogie endlich zu vollenden :-)


    VG
    Seanchui

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!