dLG- Buchclub: Das Schloß Otranto (Freitag, 2. April 2021, 19:00 - 21:00)

Termin

dLG- Buchclub: Das Schloß Otranto

Freitag, 2. April 2021, 19:00 - 21:00

Im Discord der dLG

  • derTräumer hat einen neuen Termin erstellt:

    “I couldn’t live a week without a private library – indeed, I’d part with all my furniture and squat and sleep on the floor before I’d let go of the 1500 or so books I possess.”
    H.P. Lovecraft in einem Brief vom 25. Februar/1. März 1929 an Woodburn Harris
  • derTräumer

    Hat den Titel des Themas von „dLG- Buchclub: Das Schloß Otranto (Freitag, 2. April 2021, 19:00 - Dienstag, 20. April 2021, 21:00)“ zu „dLG- Buchclub: Das Schloß Otranto (Freitag, 2. April 2021, 19:00 - 21:00)“ geändert.
  • Die englische Originalfassung von Horace Walpoles The Castle of Otranto ist über Wikisource verfügbar.


    Hier noch einige Tipps für Sekundärliteratur. Leider ist das bisher alles englischsprachig und literaturwissenschaftlich ausgerichtet. Wenn es weitere Vorschläge gibt, freue ich mich sehr.

    • Smith, Andrew (2013): Gothic Literature. Edinburgh University Press.
      • Hier gibt es ein kurzes, knackiges Unterkapitel: „Defining the Gothic: Otranto
    • Hughes, William (2013): Historical Dictionary of Gothic Literature. The Scarecrow Press.
      • Einträge sowohl zu Castle of Otranto als auch Horace Walpole; außerdem eine kurze Chronologie der Gothic Fiction und eine knappe Einleitung, was „Gothic“ überhaupt ist.
    • Punter, David & Glennis Byron (2004): The Gothic. Blackwell Publishing.
      • Kurze Kapitel über Horace Walpole sowie wichtige Konzepte/Hintergründe der Gothic Fiction; außerdem eine Chronologie der Gothic Fiction und eine Einleitung zu Gothic Fiction.

    Wer Spaß an Architektur hat, dem empfehle ich auch, mal einen Blick auf Strawberry Hill zu werfen – dem Landhaus, dass Horace Walpole sich hat bauen lassen. Walpole hat nicht nur die Gothic Fiction begründet, sondern auch die gotische Architektur wiederbelebt…

  • Walpole hat nicht nur die Gothic Fiction begründet, sondern auch die gotische Architektur wiederbelebt…

    Man konnte es sich offenbar leisten. ;)


    Ich habe ein paar populärer ausgerichtete Überblickswerke zur englischen Literatur, die entsprechend Abschnitte zu Walpole und dem Schauerroman enthalten. Da könnte ich ggf. Scans anfertigen, sofern Interesse besteht. Wobei es natürlich sein kann, dass das dortige Wissen heute genau so auf Wikipedia verfügbar ist.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!