Psychiatrien, Sanatorien und Nervenheilanstalten

  • Bin vornehmlich aus rollenspielerischen, aber auch aus literarischen und beruflichen Gründen sehr an historischen Psychiatrien, Sanatorien und Nervenheilanstalten interessiert.


    Gibt es denn auch Geschichten von Lovecraft wo Psychiatrien und ähnliche Institutionen oder Psychiater oder Psychologen eine Rolle spielen? Bzw. Welche Geschichten von Zeitgenossen und Epigonen von Lovecraft kennt ihr, in denen das der Fall ist?

  • Für Deine primäre Zielrichtung interessant, wenn auch keine Erzählungen von Lovecraft betreffend:


    Ich hätte ganz vielleicht unter Umständen möglicherweise indirekten Zugriff auf historische Originalaufnahmen aus einer Psychiatrie, die typischerweise interessanten Zeiträume betreffend, die irgendwann mal auf dem Müll gelandet waren ... bin mir aber unschlüssig, wie man mit solchen doch sehr sensiblen "Schätzen" korrekt umgehen sollte/könnte/müsste. Darum habe ich es zunächst einmal dabei belassen. Natürlich würde man sowas gerne verwenden ... aber andererseits hat das was von einem Gaffer am Unfallort, oder? Deswegen recherchiere ich solches Bildmaterial lieber im Internet bei ohnehin öffentlich zugänglichen Quellen. (Daneben gibt es natürlich Rechtsfragen, aber die Pietät stellt für mich schon ein ernsthaftes Hindernis dar. Vermutlich fände ich es nicht lustig, wenn einer meiner Verwandten auf so einem Bild wäre ... Ich werde das Material demnächst mal sichten, wenn es klappt. Vielleicht gibt es unverfängliche und doch interessante Aufnahmen. Aber ich bin doch sehr skeptisch.)


    Je nach der Art der Informationen, die Du suchst, ist vielleicht die "v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel" für Dich interessant?
    http://www.bethel-historisch.de/
    http://www.bethel.de/ueber-uns/geschichte-bethels.html
    Soviel ich weiß, war Bethel bei seiner Gründung sehr fortschrittlich und hob sich hinsichtlich des Umgangs mit den Patienten positiv von den üblichen "Irrenhäusern" seiner Zeit ab.


    Außerdem hat mein Bruder ein mehrbändiges Werk über die Geschichte der Medizin. (Das hier könnte vielleicht ein Reprint sein: https://www.weltbild.de/artike…ABEgIRu_D_BwE#description). Da war u.a. eine Abhandlung über die Veränderung der Architektur von Krankenhäusern, orientiert an den Bedürfnissen der jeweiligen Krankheiten (z.B. TBC) und dem medizinischen Fortschritt, drin. Den habe ich vor einigen Jahren mal in einer denkmalschutzrechtlichen Angelegenheit verwendet. Ob gerade dieses Essay auch Psychiarien behandelte, kann ich aus der Erinnerung nicht mehr sagen. Es kann gut sein bzw. erscheint mir sehr naheliegend, dass in den Bänden an anderer Stelle auch Abhandlungen über die Psychiatrie enthalten sind, die ja im Laufe der Zeit sehr starken Wandlungen unterlegen war. Ich könnte mal nachschauen, ob sich dort etwas interessantes findet, wenn das in die von Dir gesuchte Richtung gehen sollte, POWAQQUATSI?


    btw.: Kennst Du "Stonehearst Asylum" mit Ben Kingsley, Jim Sturgess und Kate Backinsale? Die Story ist nicht wirklich überraschend, aber atmosphärisch nett gemacht ... (und hier thematisch passender als einer meiner all-time-favorites: "Der Höhenkoller")

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Literatur: Die Methode Dr. Thaer und Prof. Fedders by Edgar Allan Poe
    https://books.google.de/books/…urce=kp_cover&redir_esc=y
    https://kunstanstifter.de/buec…dr-thaer-und-prof-fedders

  • Ich könnte dir ein bisschen was drüber erzählen. ich müßte auch noch Seminarunterlagen auf irgendeiner externen Festplatte dazu haben.


    Eine Enthüllungsgeschichte schrieb 1887 die Journalistin Nellie Bly, die sich undercover 10 Tage ins Blackwell Island Isane Asylum einsperren ließ.
    Link zu ihrem Originaltext: http://digital.library.upenn.e…ly/madhouse/madhouse.html
    Nellie Bly https://en.wikipedia.org/wiki/Nellie_Bly
    Spiegelartikel drüber http://www.spiegel.de/einestag…e-reportage-a-947339.html


    Link zum Psychiatrie-Lehrbuch des bedeutenden Psychiaters Emil Kraepelin
    https://archive.org/details/psychiatrieeinl00kraegoog
    (ich liebe archive.org dort findet man gescannte Bücher aus dem 19. Jahrhundert en masse)


    Dann poste ich mal noch eine (historisch korrekte) Mini-Übersicht über die Irrenanstalt zu Dalldorf in Berlin, eine große Anstalt Ende des 19. Jahrhunderts. Die habe ich mal bei einem Charakter verwendet. Man schön erkennen, wie so eine Anstalt aufgebaut war.


    Irrenanstalt der Stadt Berlin zu Dalldorf in Berlin-Reinickendorf an der Oranienburger Strasse
    http://de.wikipedia.org/wiki/Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik


    Anlage:
    Gebäude aus gelbem Backstein in Klinkerbausweise
    zehn Kranken-Pavillons, Küche, Maschinenhaus, Wäscherei, ein Verwaltungsgebäude sowie mehreren Gärten und Werkstätten.
    Eine Abteilung für Irre, eine für Siechen (Behinderte) und Epileptiker, beide Abteilungen hatten einen dirigierenden Arzt, der Irrenanstaltsdirektor war gleichtzeitig Direktor der Anstalt,
    Wärter: 120 Wärter, 20 Schwestern
    Insassen um 1890: 1300 Kranke


    Wilhelm Sander (*1838, gest. 1922) Direktor von 1887 bis 1914, „Zwang ist Vernachlässigung“, Schüler von Wilhelm Griesinger, seit 1880 in Dalldorf Sander galt als bescheidene und anspruchslose Persönlichkeit, religiös gleichgültig und mit klassischer Musik als einziger Leidenschaft


    I/II Pavillons für je 100 ruhige Männer
    III Pavillon für 50 unruhige Männer
    VII Pavillon für 160 sieche irre Männer
    VIII Pavillon für 100 epileptische Männer
    IV/V Pavillon fürs je 100 ruhige Frauen
    VI Pavillon für je 50 unruhige Frauen
    IX Pavillon für 160 sieche irre Frauen
    X Pavillon für 100 epileptische Frauen
    A Verwaltungsgebäude
    B Wekrstätte
    C Waschküsche
    D Kochküche und Bäder
    E Kesselhaus, F Dampfschornstein
    G Beamtenwohnhaus
    H Leichenkapelle


    Dazu gibts ein Foto und einen lageplan, den ich hier aber nicht anhängen kann.


    Muss mal suchen, ob ich die Unterlagen zum Psychiatriegeschichte Seminar noch irgendwo finde...
    herzliche Grüße

  • Abermals herzlichen Dank Euch - da sind ne Menge super interessante Sachen dabei! :)


    Joran, Stonehearst Asylum kannte ich wirklich noch nicht. Hatte da mal nur eine Vorschau gesehen und dann den Film irgendwie aus den Augen verloren. Habe ihn mir aber jetzt gleich bestellt :)


    JaneDoe, das mit dem Seminar wäre klasse! Den kompletten Report von Nellie Bly gibt es auch auf Deutsch - das Buch werde ich mir holen. Und prima, dass man das Lehrbuch von Kraepelin über den von Dir geposteten Link kostenlos lesen kann (hatte mir schon überlegt, da das PDF zu erwerben).

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!