Feedback zur FHTAGN-Spielwelt

  • Hier kommt das angedrohte Feedback zum Spielwelt-Teil. In diesem Posting Kapitel 1-3. Der Rest kommt vsl. im Laufe der Woche.


    Einleitung, 1. Satz: Etwas leichtgängigere Formulierung: „FHTAGN ist nicht nur ein Regelwerk. Es ist auch eine bestimmte Sicht auf das literarische Erbe von H. P. Lovecraft und den zahlreichen anderen Autorinnen und Autoren, die zu dem beigetragen haben, was heute unter dem Begriff Cthulhu-Mythos zusammengefasst wird.“


    3.1.2 Wissensquellen: Hier sollte es mindestens ein oder zwei Beispiele für ein Mythos-Werk geben. Sonst bleibt die Beschreibung der Eigenschaften, die eine Wissensquelle hätte, etwas blutleer. Langfristig wäre es schön, wenn da eine Aufzählung mit den bekannteren Mythos-Schriften wäre - im Prinzip so, wie ihr das bei den Ritualen auch macht.


    3.1.3 Unnatürliche Rituale: In dem Satz zum Punkt „Unnatürliches Wissen“ fehlen zwei Kommas (nach „Effekte“ und nach „eintreten“) Web ok


    3.2.1 und alle folgenden Rituale: Am Beginn jedes Rituals stehen zwei Zeilen mit dem Wort „Studiendauer“ und „Durchführungsdauer“. Dahinter stehen aber diverse Angaben, nicht nur die Dauer. Treffender und kürzer wäre „Studium“ und „Durchführung“.


    3.2.5, erster Satz: „Blick oder Reise an weit entfernte Orte“ (e fehlt hinten); letzter Absatz vor den Referenzen, letzter Satz: Vor dem „aber“ fehlt ein Komma. Web ok


    3.2.7, 4. Absatz: „willensstark“ fehlt ein s. Web ok Außerdem ist der Satz schwer verständlich. Alternative Formulierung: „Man munkelt, dass äußerst willensstarke Zauberer ein Opfer sogar noch nach ihrem eigenen Tode übernehmen können. Voraussetzungen dafür sind, dass bereits eine enge Bindung besteht und dass der Geist des Zauberers noch in diesen Sphären weilt.“


    Die Gliederungsebenen von Kapitel 3 erscheinen mir nicht ganz logisch. Vor allem würde ich die Artefakte aus ihrem Schattendasein in einer Box befreien und ihnen den gebührenden Platz an der Seite von Wissensquellen und Ritualen geben. Der Inhalt ist nämlich wirklich gut! Vorschlag für eine Neugliederung unter Beibehaltung der Reihenfolge aller Abschnitte:
    3 Unnatürliches Wissen, Rituale und Artefakte
    3.1 Unnatürliches Wissen
    3.1.1 Die Abwärtsspirale
    3.1.2 Wissensquellen
    3.2 Unnatürliche Rituale (aktuell ist das Abschnitt 3.1.3)
    3.2.1 Liste der Rituale
    3.3 Artefakte
    3.3.1 Artefakt-Generator

  • Hier kommt Kapitel 4.


    4 Das Kapitel heißt „Unnatürliche Wesen“, aber in Abschnitt 4.5 werden ganz natürliche Tiere aufgeführt.


    4.2.1 „Besondere Lebensbedingungen“: In 4.4. und 4.5 konnte ich kein Beispiel dafür finden. Habt ihr eins?


    4.2.3 Es gibt mehrere Kreaturen, die besondere Schadensempfindlichkeiten haben (Licht, Elektrizität). Analog zu „Widerstand gegen Schadensart“ würde ich darum auch „Empfindlichkeit gegen Schadensart“ hier aufführen.


    4.4, Einfachere Formulierungen: 2. Satz: „Ihre Autorinnen und Autoren sind bereits seit über 70 Jahren verstorben und diese Wesen dürfen darum gemeinfrei verwendet werden.“ 4. Satz: „Sie sind jedoch entweder mit einem klaren Urheberrechtsanspruch versehen oder ein solcher lässt sich nicht zweifelsfrei ausschließen.“


    4.4.2 Referenzen: Link auf „The Haunter in the Dark“ ist als „Der leuchtende Trapezoeder“ bezeichnet.


    4.4.8 „… die in einer außerirdischen Farbe leuchtet.“ Das stellt für mich nicht ausreichend dar, dass die Farbe auf der Erde noch nie gesehen wurde und mithin keine uns bekannte Farbe ist. Wie wäre es mit „… die in einer namenlosen Farbe leuchtet, welche auf der Erde nicht vorkommt.“


    4.4.9 Untertitel fehlt (Ich weiß nicht, ob die überall hinsollen. Ich habe es mal aufgeschrieben.)


    4.4.10 Unter „Verletzbarkeit durch Sonnenlicht“ wird der Formlose Jäger als „Jagender Schrecken“ bezeichnet. Wie seid ihr eigentlich auf Formloser Jäger als Übersetzung für Hunting Horror gekommen? Das finde ich nicht sehr naheliegend.


    4.4.11 Referenzen, 1. Satz: Plural von Ghoul sollte Ghoule sein, nicht Ghouls.


    4.4.13 Wenn Ghoule lichtempfindlich sind, dann sollten sie doch auch ein sehr gutes Sehvermögen in Dunkelheit haben.


    4.4.16 Referenzen, letzter Satz: „… und liefen durch die Ausdehnung und Kontraktion einer viskosen Schicht, die an ihren riesigen, zehn Fuß langen Füßen befestigt war.“ Der letzte Teil ist nicht richtig übersetzt von „… a viscous layer attached to their vast, ten-foot bases.“ „Bases“ bezieht sich offenbar auf die Grundfläche der kegelförmigen Kreaturen. Vorschlag: „… und liefen durch die Ausdehnung und Kontraktion einer viskosen Schicht an ihrer riesigen, zehn Fuß messenden Basis.“


    4.4.24 EN ist 15, aber WP nur 10? Yuggoth wird im Untertitel genannt, sonst aber nicht erwähnt, bzw. nicht erklärt, dass das Pluto ist.


    4.4.35 – 4.4.37 Untertitel fehlen


    4.4.36 Referenzen: „Essenzieller Salze“; r fehlt und Leerzeichen fehlt nach dem zweiten Anführungszeichen


    4.4.37, 2. Absatz, 2. Satz: Leichter lesbare Formulierung: „Daher ist die Beschaffung derartiger Objekte von zentraler Bedeutung, wenn es sich denn um eine Art der geschäftsmäßigen beziehungsweise planmäßigen Wiedererweckung handelt.“


    4.4.39 und 4.4.40: Größenkategorien und Panzerung fehlen; Warum sind ausgerechnet hier Wertebereiche (mit einer Spanne von 1) bei den Attributen angegeben?


    4.5 Das Kapitel sollte nicht nur „Gefährliche Tiere“ enthalten (und darum auch nicht so heißen). Gerade in historischen Settings spielen Nutztiere und ggf. jagdbares Wild schließlich eine große Rolle. Auch wenn es natürlich richtig ist, dass „bereits unzählige Publikationen über Tiere in verschiedenen prozentbasierten Rollenspielsystemen“ existieren, so finde ich, dass FHTAGN trotzdem ein in sich geschlossenes und vollständiges System sein sollte. Wenn ihr wollt kann ich da gerne unterstützen.

  • Wie immer vielen Dank für die Rückmeldungen.


    Kurz angemerkt:
    Wir werden grundsätzlich die originalen Titel der Geschichten verwenden, um nicht mit einer deutschen Übersetzung und etwaigen Titeln anderer Verlage zu kollidieren. Daher bleibt es bspw. bei Call of Cthulhu für die Kurzgeschichte und nicht "Der Ruf des Cthulhu" oder "Cthulhus Ruf" usw.


    Unser Formoser Jäger ist auf Empfehlung einer Diskussion im Yog-Sothoth Forum entstanden, da dort angemerkt wurde, dass der gemeine Hunting Horror sehr stark von August Derleth geprägt wurde, dessen Copyright noch nicht abgelaufen ist. Daher möchten wir hier klar eine Position gegen den Jagenden Schrecken mit seiner fliegenden Schlangenform aufbauen. Und im Original heißt es ja auch "formless-hunting horror".


    Bei den Tieren ist der Gedanke, nur solche aufzuführen, die eine Bedrohung für SCs darstellen können oder anderweitig von größerem Interesse sind. Warum? Weil die SCs Profis sind und wenn man ein Reh jagen möchte, dann wird man das sicherlich ohne größere Schwierigkeiten für Leib und Leben tun können.


    Dennoch werden wir am Freitag deine Vorschläge diskutieren und kommen wieder auf dich zu.


    Gute Arbeit bislang! Ich hoffe, du hast Lust, auch das spätere Fahnenlektorats PDF so ausgiebig zu lesen. :)

  • Bei den Tieren ist der Gedanke, nur solche aufzuführen, die eine Bedrohung für SCs darstellen können oder anderweitig von größerem Interesse sind. Warum? Weil die SCs Profis sind und wenn man ein Reh jagen möchte, dann wird man das sicherlich ohne größere Schwierigkeiten für Leib und Leben tun können.


    Die wichtigen Nutztiere halte ich für interessant. Ich will doch wissen, ob mein Reitpferd im Angesicht des Schreckens durchgeht (oder der Ochse vor dem Karren, der mir entgegen kommt :shock: ), ob das Kamel lange genug durchhält usw. Vorschlag für Nutztiere: Pferd/Esel, Rind (Ochse, Bulle, Büffel), Kamel, Elefant.
    Die SCs mögen Profis sein, aber nicht unbedingt in jeder Disziplin. Ein Top-Banker wird in einem Horror-Survival-Szenario sicherlich vor ganz neue Herausforderungen gestellt werden. Ich setze auf das Reh! ;)
    Und was die Bedrohungen angeht: Krokodil, Giftschlange, Würgeschlange, Rattenschwarm (es gibt noch keine Schwarm-Kreatur), Fledermausschwarm, ...

    Gute Arbeit bislang! Ich hoffe, du hast Lust, auch das spätere Fahnenlektorats PDF so ausgiebig zu lesen. :)


    Wieso? Nach der Korrektur gibt es doch wohl keine Fehler mehr! ;) :mrgreen:


    (Na klar, ich bin dabei!)

  • So, mit etwas Verspätung jetzt auch Kapitel 5.


    5.1.1, 2. Absatz, 2. Satz: „…der eigenen Spielgruppe…“, e fehlt
    Den Begriff „Grundpfeiler“ finde ich unpassend. Er suggeriert, dass man diese sieben Dinge unbedingt braucht, um einen Kampagnenrahmen aufzubauen. Tatsächlich sind es aber nur so etwas wie Standardannahmen, auf denen insbesondere das beispielhafte „archetypische FHTAGN-Netzwerk in der Gegenwart“ beruht. Besonders deutlich wird das an Punkt 7 (Name des Netzwerks), für das in 5.2.1 ja sogar Alternativen genannt werden. Aber auch die anderen Punkte (außer 3 und 4 vielleicht) sind keineswegs zwingend. Also „Grundpfeiler“ vielleicht besser durch „Standardannahmen“ ersetzen.


    5.2.2 Zusätzlicher Bullet Point „Radiobotschaften“ (…oder so. Keine Ahnung, wie die offizielle Bezeichnung ist). Ich meine damit über bestimmte Radiosender ausgestrahlte Codenachrichten, wie sie im WW2 und im Kalten Krieg oft verwendet wurden. Also z.B. im einfachsten Fall: BBC World Service sendet in seinem deutschsprachigen Programm den Satz „Erna isst heute Suppe“ und irgendwo in Nazi-Deutschland weiß ein einsamer britischer Agent, dass etwas geschehen ist und er sich mit seiner Kontaktperson treffen muss.


    5.2.4, 1. Absatz, 2. Satz: Komma nach Möglichkeiten fehlt.
    Box „Wofür steht die Bindung…“, 2. Satz: „…vermutlich nicht menschlichen Ursprungs,…“ ersetzen durch „…möglicherweise nicht menschlichen Ursprungs…“. Der nichtmenschliche Ursprung ist doch nur eine von zahlreichen Möglichkeiten, oder!?
    „Gefallen einfordern:“, letzter Satz: „…kosmische Gleichgültigkeit…“: Auch im Lovecraft-Universum sollte nicht alles kosmisch sein. Alternativvorschlag für den Satz: „Dies repräsentiert die Gleichgültigkeit des mysteriösen (oder besser „anonymen“?) Netzwerks, das sich nicht durch das Charisma eines Charakters beeinflussen lässt.“
    „Wenn die Bindung auf null sinkt:“ Die Null klein schreiben. Außerdem würde ich am Ende des Absatzes noch folgenden Satz ergänzen: „Und vielleicht wird FHTAGN auch zum Feind.“


    5.4.1 1. Bullet Point nach „Weitere Möglichkeiten sind“, 2. Satz: Nach „Person“ und nach „abliefert“ fehlen Kommas.


    5.6 Das FHTAGN-Netzwerk im Mittelalter (wäre irgendwann mal schön :) )


    Zum Kampagnenrahmen habe ich noch ein paar sehr grundlegende Fragen und Anmerkungen. Dazu mache ich aber lieber ein eigenes Thema auf, wenn ich meine Gedanken ausreichend sortiert habe. :roll:

  • Zu den beiden neuen Ritualen.


    3.2.10 Sphärenmusik


    1. Absatz: Müsste nicht noch die Fertigkeit Kunst (Instrument spielen) einen gewissen Mindestwert haben, um eine solche „aus ungewöhnlichen, ja geradezu atonal anmutenden Harmonien und Kadenzen“ bestehende Musik zu spielen?


    5. Absatz, „…bis das Opfer sprichwörtlich an Wahnsinn stirbt.“ Mir ist kein entsprechendes Sprichwort bekannt und normalerweise stirbt man an Wahnsinn ja auch nicht. Besser den Satz verkürzen (wie so oft) und einen Punkt nach der Klammer setzen. Anschließend: „Schließlich stirbt das Opfer in völligem Wahnsinn.“ Dann noch den Zeilenumbruch vor dem nächsten Satz „Ob es einen Weg gibt…“ entfernen und die beiden Absätze vereinigen.


    Referenzen


    Satz 1: Kommas fehlen hinter „Versuch“ und „beschreiben“


    Satz 2: e bei „nackte Angst“ fehlt


    Satz vor dem […] „zunehmend abstruser“: zunehmend durch immer ersetzen und abstrus (= unverständlich, verworren) erscheint mir nicht die passende Bedeutung zu haben. Ich würde das näher am Original mit „immer fantastischer“ übersetzen.
    „…zweifelsohne besaß wie ich wusste.“ Besaß mit ß und wusste ohne.


    Satz nach dem […]: Komma fehlt nach „Wunsch“


    Satz danach: Komma fehlt nach „aber“; „… sie zwischen Regen und Wind leuchten zu sehen.“: das „leuchten“ würde ich einfach weglassen. Klingt besser und ist näher beim Original. Bei „zwischen“ fehlt das w.


    Satz danach: „Nachtwind“ das t fehlt; „Straßen“ mit ß, Komma nach „Musik“ fehlt


    Letzter Satz: Komma nach „Dachstube aus“ fehlt



    3.2.11 Das Tor in den Winkeln


    Absatz 1, Satz 2: Mich stört wieder „sprichwörtlich“. Hier ist wohl eher „buchstäblich“ gemeint.


    Absatz 2, Satz 2: Statt „verstand-zerrüttenden“ lieber „den Verstand zerrüttenden“; Komma fehlt nach „bewegt zu werden“; insgesamt ist der Satz wahnsinnig :tuuluu: lang! Den würde ich in mindestens zwei, besser drei Sätze aufteilen.


    Absatz 3, Satz 2: Nach „Navigation 30%,“ fehlt ein Leerzeichen


    Absatz 3, Satz 3: Besser „an einen Ort nach Wahl der Spielleiterin.“


    Absatz 4 umformulieren: " Bei einer gelungenen STA-Probe zur Durchführung des Rituals kann die Spielleiterin ebenfalls entscheiden, dass das Ritual gelingt. Auch in diesem Fall verschlägt es den Zaubernden an einen nicht gewünschten Ort."


    Absatz 5, Satz 1: Statt „immer verschrobener“ würde ich schreiben „immer stärker mit Bildern aus der Vergangenheit und der Zukunft durchmischt“.
    Satz 2: „SL-Entscheid“, großes E


    Yog-Sothothery, Absatz 2: Das Raum-Zeit-Kontinuum ist ein Thema der Physik, nicht der Mathematik. Einstein und Hawkings waren z.B. beide theoretische Physiker. Also besser "Und auch Physiker, die sich..."


    Referenzen


    Satz 3: Kommas fehlen nach „unidentifizierbaren Farben“ und „glitten vor ihm her“


    Letzter Satz: Kommas fehlen nach „Portal“, „durchschritt“ und „gebunden gewesen war“

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!