Feedback zum FHTAGN-Regelwerk

  • Mir ist nachträglich noch etwas aufgefallen:


    3.6.4 Fertigkeit Träumen, 2. Absatz, 2. Satz ist nicht klar. Was genau ist mit der "Grenze" gemeint? Wenn ich Träumen 12% habe und permanent 1 Punkt EN opfere, dann habe ich für eine Aktion effektiv Träumen 24%? Und wenn ich 2 Punkte opfere habe ich 48%? Oder wie? Hier fände ich auch ein umfassenderes Beispiel zum Träumen gut. Wann muss ich beim Träumen würfeln und wann kann ich die Fertigkeit ohne Würfelwurf einsetzen? Finde ich hier nicht so einfach zu beantworten.
    Die Traumlande und wie man dort Abenteuer gestaltet wären auch ein eigenes Kapitel im Spielwelt-Teil wert. Immerhin ignoriert das aktuelle GRW von CoC das Thema komplett. Da gibt es sicherlich Bedarf.

  • Beispiel:
    Träumen 25%
    Du möchtest dir ein Schwert erträumen. SL legt das mit 8 WP fest.
    Du bezahlst die 8 WP und machst eine Probe auf Träumen. Bei Erfolg hast du ein Schwert, welches allerdings nicht permanent bleibt, sondern wieder verschwindet (bspw. nachdem du wieder aufwachst).


    Du möchtest dir ein Ruderboot erträumen. SL legt das mit 30 WP fest.
    Du kannst das nicht mit Träumen 25%, sondern musst 1 EN aufwenden, damit du Gegenstände bis zu 50 WP erträumen kannst.
    Nun musst du dir Gedanken machen, wie du die 30 WP aufwendest. Entweder über mehrere Traumphasen oder du findest einen Weg, um an die WP von anderen SCs/NSCs zu kommen.

  • Okay, das macht es klarer. Aber wie kann ich an WP von anderen SC/NSC beim Träumen kommen? Mir fällt dazu nur die Regel bei Ritualen ein, bei denen andere Teilnehmer am Ritual teilnehmen und dabei WP beisteuern können, aber natürlich selbst den vollen STA-Verlust tragen müssen. Geht das hier ähnlich? Wenn ja, wo ist das beschrieben?


    Wo ich WPs nachgelesen habe, ist mir natürlich gleich noch was aufgefallen. :roll:


    3.4 Absatz Willenskraftpunkte: Der 2. Satz ist grammatisch nicht korrekt: "Sie sinken, wenn ... oder werden durch unnatürliche Phänomene hervorgerufen." Ich schlage vor, einen Punkt vor dem "oder" zu machen und den Rest in einen zweiten Satz zu fassen: "Auch unnatürliche Phänomene können den Verlust von Willenskraftpunkten hervorrufen."

  • Zum Thema Träumen:
    Das ist ist der endgültigen Version des Regelwerks, die gerade lektoriert wird bereits etwas umformuliert um es klarer zu machen. Ein Beispiel einzufügen ist aber sicher nicht verkehrt. Dass man würfeln muss um Träumen einzusetzen steht aber eigentlich dabei. Wie das mit dem "Abzapfen" der WP von anderen SCs/NSCs geht haben wir tatsächlich nicht näher ausgeführt. Das kann man noch überlegen. Eine Option: alle würfeln eine Träumen-Probe und können damit gemeinsam etwas erschaffen (wenn sie sich vorher gut abgesprochen haben).


    Die Traumlande könnte man im Rahmen der grundlegenden Settings kurz beschreiben. Eine komplette Beschreibung sprengt aber sicher unseren Rahmen. Dass die im GRW von CoC icht vorkommen liegt daran, dass es da jeweils ein eignes (wenn auch aktuell vergriffenes) Buch dazu gab.


    Der Abschnitt zu den WP ist in der endgültigen Version ebenfalls bereits überarbeitet und lautet jetzt so:
    "Willenskraftpunkte (WP): Willenskraftpunkte stehen für die psychische Widerstandsfähigkeit deines Charakters. Sie sinken, wenn dein Charakter versucht, die Symptome psychischer Krankheit zurückzudrängen (siehe Kontrollverlust zurückdrängen), erschöpft ist (siehe Erschöpfung) oder einen Burnout erleidet (siehe Patzer). Verlust von Willenskraftpunkten kann auch durch unnatürliche Phänomene hervorgerufen werden."


    Zur Erklärung: wir bearbeiten aktuell die Fassungen im Wiki = auf der Webseite nicht mehr, da das Ganze bereits in Word-Dokumente übertragen wurde. Ich gehe davon aus, dass am Schluss dann die endgütigen Fassungen aus den Word-Dokumenten wieder auf der Homepage landen.
    Danke trotzdem fürs Aufmerksam machen. :)

    Torn and repaired, just to endure it all again. Without a reason, for my place in all this pain.
    Gratitude - VNV Nation

  • Mir ist gerade noch etwas aufgefallen, auch wenn ich nicht sicher bin, ob es überhaupt noch sinnvoll ist, darauf hinzuweisen: Der Text zum möglichen Hintergrund bei der Überlebenskünstlerin passt gar nicht. Das klingt eher nach einem Text zur Müßiggängerin, bei der aber ein ganz anderer (und passender) Text steht.

  • Braucht ihr noch einen neuen Text? Wie wäre es damit:

    Zitat

    Dies ist nicht deine erste Expedition ins dunkle Herz von Afrika. Aber diesmal ist es anders. Je näher ihr dem uralten Tempel kommt, den die Wissenschaftler untersuchen wollen, desto mehr eigenartige Zufälle behindern eurer Fortkommen. Vielleicht hättest du doch genauer auf die Warnungen hören sollen, die dir der verstörend aussehende Eingeborene im letzten Dorf zu geraunt hatte...


    Und wo wir gerade bei den Berufen sind - bei der Helferin würde ich noch die Streetworkerin als mögliche Ausprägung einfügen.

  • Rohtext geändert (nicht online):
    - Text bei Überlebenskünstlerin angepasst
    - Helferin heißt jetzt Menschenkennerin und hat bereits Sozialarbeiterin bei den Ausprägungen - Streetworkerin ist ein Teilgebiet davon.


    Bleib dran mit dem Feedback - und hoffentlich haben es bald soweit, dass du den gesamten Text lesen kannst - wenn du magst. :)

  • Streetwork ist ein Teilgebiet der Sozialarbeit, stimmt schon. Aber die Liste soll doch inspirieren, Ideen generieren! Dachte ich zumindest. Da ist die Frage nach den Ober- und Untergruppen meiner Meinung nach völlig nebensächlich. Das Wort Streetworkerin löst im Kopf etwas anderes aus aus Sozialarbeiterin. Man könnte auch noch Fanbetreuerin und Bewährungshelferin hinzufügen. Und wie wäre es mit der zusätzlichen Gruppe Pädagogin, Lehrerin, Erzieherin?
    Wie ich den Begriff "Menschenkennerin" finde weiß ich noch nicht so recht. Darunter kann man sich in dem Zusammenhang ja noch weniger vorstellen als unter Helferin.


    Zum Lesen des ganzen Textes: Klar bin ich noch dabei! :) Ich schicke dir mal eine PN dazu.

  • Menschenkennerin finde ich auch nicht ganz glücklich... Eigentlich trifft es ja "sozialer Beruf" aber da weicht von unseren übrigen Bezeichnungen ab..."Sozialarbeiter"? Umfasst vermutlich auch nicht alles, was darunter subsummiert werden kann...

    Torn and repaired, just to endure it all again. Without a reason, for my place in all this pain.
    Gratitude - VNV Nation

  • Bei "Pädagogin" wären für mich intuitiv auf jeden Fall auch die Ausprägungen der Lehrerin oder Erzieherin mit einbezogen. Ansich fände ich das ganz cool wenn auch solche Berufe in FHTAGN abgedeckt wären - und die meisten Basis-Berufsfertigkeiten passen auch dazu ganz gut (vielleicht bis auf Fahren und Navigation) - aber es bräuchte dann vielleicht noch eine ganze Reihe weiterer optionaler Berufsfertigkeiten für diesen Berufs-Archetyp (die jeweiligen Unterrichtsfächer; Mathematik zum Beispiel).

  • Aber findet ihr, Pädagogin deckt Entwicklungshelfer und Missionar mit ab...? Ich weiß nicht...Also ich denke da auch v.a. an Erzieher und Lehrer... auch wenn die anderen vielleicht solche Aufgaben mit übernehmen, ist es doch nicht ihr Hauptfokus. Ich finde dieses "Profil" gut zu benennen extrem schwer. Je mehr ich drüber nachdenke, desto mehr trifft "Menschenkennerin" eigentlich den Kern der Sache. :(


    Was wäre wenn man das aufspaltet: "Menschenkennerin" für Psychologin, Profilerin und so und separat eine "Pädagogin" die Sozialarbeiter, Lehrer, etc. umfasst. Das fände ich glaube ich am besten.

    Torn and repaired, just to endure it all again. Without a reason, for my place in all this pain.
    Gratitude - VNV Nation

  • Jain ... ich denke sicher nicht zuerst an Entwicklungshelfer oder Streetworker (Missionar schon eher) wenn ich "Pädagogin" lese, aber es ergibt für mich schon irgendwie ein stimmiges Gesamtbild wenn ich den Begriff mit der Liste der Ausprägungen lese. Wenn ich hingegen "Helferin" lese dann erwarte ich Feuerwerleute und Rettungssanitäter - und wenn ich "Menschenkennerin" lese dann denke ich eher an eine Charaktereigenschaft als ein Berufsfeld (und würde wenn überhaupt eher an Profiler oder Unterhändler denken). Ist tatsächlich sehr schwierig hier einen griffigen Begriff zu finden. Vielleicht etwas in Richtung "Behüterin"?

  • Profiler gehören für mich zu den Ermittlerinnen.
    Und Sozialarbeiter sind eindeutig Pädagogen und sehen sich selbst auch so. Glaubt es mir, ich bin seit vielen Jahren mit einer verheiratet. ;)
    Lehrer und Erzieher würde ich ohnehin in die Gruppe mit aufnehmen. In Summe ist „Pädagogin“ für mich die beste Lösung.


    Was die Fertigkeiten angeht könnte man Fahren und Navigation zu den auswählbaren Fertigkeiten schieben. Stattdessen fände ich eine Bindungsanzahl von 4 eher angemessen.

  • Hallo zusammen,


    ich weiß nicht, ob dieser Post hier richtig ist, wollte aber dafür ungern einen eigenen Thread eröffnen. ;-)


    Steht denn schon ungefähr ein Veröffentlichungstermin für die gedruckte Version des FHTAGN GRW fest?


    Liebe Grüße,

    SteamTinkerer

    SteamTinkerers Kabinett des Wahnsinns
    Der Blog rund um Pen & Paper - Rollenspiele, Comics & Graphic Novels
    Heimat des Podcasts "SteamTinkerers Klönschnack"


    www.steamtinkerer.de

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!