Update Forenspiele

    • Offizieller Beitrag

    Nachdem die Resonanz auf dLG interne Forenspielrunden eher mau ausgefallen ist, werden wir den Bereich nun auch für registrierte Benutzer ohne Vereinsmitgliedschaft öffnen. Dadurch hoffen wir auf ein wenig Belebung und wollen denjenigen eine Chance geben, die zwar Lust auf Forenspiele haben, aber dafür keine Vereinsmitgliedschaft eingehen wollen.


    Einzige Bedingung für Nichtmitglieder ist eine Einladung durch ein dLG Mitglied, damit wir ungefähr abschätzen können, was bzw. wer da auf uns zukommt (u. a. Jugendschutz).


    Siehe auch Regeln für Forenspiele


    Fthagn! :kulhu:

  • Hmmm, ich persönlich finde das eigentlich etwas schade. Ich wäre schon noch mit einer Runde hierhergekommen. Und man muss den Dingen vielleicht ein wenig Zeit geben. So viele registrierte Mitglieder hat das Forum ja noch nicht und ein Teil davon ist an Rollenspielen nicht oder wenig interessiert. Mit dem Wachstum kommen auch die Runden, da bin ich mir sicher.


    Ich bin gespannt, ob die Öffnung nun zu mehr Runden führt.


    Eine Beschränkung des Zutritts hätte ich gerade attraktiv gefunden, wegen rechtlicher Gesichtspunkte (Urheberrechte an Fotos, Jungendschutz etc.).


    Wird der Einblick in die Spielrunden dann trotzdem in irgendeiner Form beschränkt? Oder vielleicht individuell auf Wunsch beschränkbar?

  • Hey Case, das finde ich cool, leider hat unsere SL schon die ganze runde irgendwoanders gepostet (weil es damals noch nicht möglich war als nicht-mitglieder zu spielen).
    Ich hätte es bevorzugt hier zu kommen, aber ich bin mir sicher, sobalde die noch stehende runden bei Pegasus abgeschlossen sind, reden wir noch mal drüber ^^

  • Ja, das scheint mir ein guter Kompromiss zu sein! Der Zugang ist dann nur unwesentlich erweitert.


    Trotzdem frage ich noch einmal wegen der Details nach, weil ich so neugierig bin:
    Die persönliche Einladung verschafft Zutritt zu der einen Runde desjenigen, der die Einladung ausspricht, oder dann gleich zu allen Runden?
    Kann jedes dLG-Mitglied durch eine Einladung den Zugang für registrierte Mitglieder öffnen, auch wenn das dLG-Mitglied selbst garnicht an einer Forenrunde beteiligt ist, oder nur der jeweilige Spielleiter einer Runde?

    • Offizieller Beitrag

    Der Zugang gilt für alle Forenspiele. Alle dLG Mitglieder sowie alle eingeladenen Nutzer sehen alles. Alle Forenspiel-SL haben Mod-Rechte in allen Runden.


    Kultisten teilen alles. :)


    Bei der Einladung durch irgendein Vereinsmitglied soll sichergestellt werden, das nicht Jaqueline, 7 Jahre alt, mit den großen Jungs und Mädels Horrorspiele spielt. Sprich, im besten Fall kennt man sich und kann eine entsprechnde Einladung verantworten.

  • Gut das zu wissen.


    Das hat man selbst nicht mehr in der Hand. Niemand weiß, wer wen zulässt und ob er den dann auch persönlich einschließlich Sicherheit hinsichtlich des Alters kennt. Einer reicht, der Minderjährigen - gutgläubig oder aus Gleichgültigkeit - Zugang verschafft.


    Ich würde das unter dem Gesichtspunkt von Urheberrechten nicht mehr als "geschlossene Veranstaltung im privaten Kreis" werten, weil man keinen Einfluss darauf und nicht einmal mehr Kenntnis davon hat, wer alles Einsicht hat oder nicht.


    Forenspiele sind in anderen Foren ja auch öffentlich. Das ist grundsätzlich kein Problem. Man muss sich darüber nur klar sein und das Einstellen möglicherweise urheberrechtlich geschützte Bilder etc. im Zweifel unterlassen. Für mich persönlich wäre die alte Regelung daher ein klarer Vorteil gegenüber anderen Foren gewesen, weil sie rechtliche Probleme und die Wahrscheinlichkeit ihrer Realisierung reduziert hätte. Mehr Sicherheit hätte auch mehr Freiheit im Spiel bedeutet. Aber wenn die Öffnung dem Forum nutzt, ist gegen die Entscheidung nichts einzuwenden.

    • Offizieller Beitrag
    Zitat von Joran

    Für mich persönlich wäre die alte Regelung daher ein klarer Vorteil gegenüber anderen Foren gewesen, weil sie rechtliche Probleme und die Wahrscheinlichkeit ihrer Realisierung reduziert hätte.


    Ein Service, den keiner nachfragt, macht halt keinen Sinn. Es hat sich zwei Monate lang niemand für Forenspiele gemeldet und selbst die Fiaskorunde bekommt keinen Zuspruch. Größter Kritikpunkt war "tolles Möglichkeit, aber dafür trete ich nicht in den Verein ein". Nun schauen wir mal, ob sich jetzt Gruppen finden. Die Alternative ist den Bereich zu schließen. Das wäre ja auch blöd.

  • KEINER stimmt nicht ganz. Ich würde es tun. Nur noch nicht gestern, sondern morgen oder übermorgen.


    Planungen laufen. Weil es wohl ein eigenes Abenteuer wird, ist es aber mit einiger Vorbereitung verbunden. Im Bereich Fantasy bin ich mit der Vorbereitung schnell. Bei Cthulhu brauche ich (leider) ungleich länger, weil ich immer alles möglichst sauber recherchieren will ...


    Ich hatte überlegt, mich für die Fiasko-Runde zu melden. Gerade weil ich den Eindruck allgemeinen Desinteresses verhindern wollte, nachdem ich die Frage Forenspiele ja selbst angestoßen hatte. Warum habe ich mich also nicht für Fiasko "eingeschrieben"?


    Einerseits bin ich beruflich im Moment sehr eingespannt. Ich wittere Morgenluft, aber man soll den Tag nicht vor dem Abend loben. Also hatte ich Zweifel, ob ich im Moment einer zweiten Runde die nötige Aufmerksamkeit schenken könnte. (Ein ganz langjähriger Freund von mir hat vor ein paar Wochen auch eine neue Cthulhu-Runde gestartet [leider auf einem ganz anderen Forum], weil er dort angesprochen war, ob er nicht vielleicht leiten könne [eigentlich wollte er nur mitspielen]. Das hätte für mich einen sehr großen Reiz ausgeübt. Auch dort habe ich mich aus Zeitgründen nicht getraut, mit einzusteigen.)


    Hier kommt noch dazu, dass ich zwar noch nie Fiasko gespielt habe, aber nach allem, was ich darüber lese, glaube ich nicht, dass das System mir liegt. Die Grundidee scheint mir doch sehr "einengend". Vorurteile, ich weiß, aber ich würde lieber erst einmal eine Fiasko-Runde mitlesen, bevor ich selber einsteige und dann mitten drin das Bedürfnis empfinde, wieder zu gehen. Ich fühle mich dann verpflichtet, weiterzumachen, obwohl es mir nicht gefällt...


    Die geringe bisherige Resonanz überrascht mich eigentlich nicht:


    Die meisten Rollenspieler hier im dLG-Forum kommen vom Pegasus-Forum. Wer Spaß an Foren-Runden hat, steckt zumeist noch in aktuellen Spielen, die vor Eröffnugn des dLG-Forums begonnen haben.


    Interessant wird es, wenn die Runden im Pegasus-Forum auslaufen ... Wer wird dann dort bleiben, wer wird wechseln? ... Wir werden sehen.


    Daher wäre ich sehr gerne mit der laufenden Runde hierher gekommen. Nachdem der Läuterer auf Tanelorn bereits das Nest gebaut hat, wird er nicht mehr hierher kommen, denke ich. Und das kann ich verstehen, nachdem er dort Mods bemüht und einen neuen Spieler aquiriert hat.


    Ich glaube nicht, dass die Änderung der Bedingungen für Forenspiele zu mehr Runden hier im dLG-Forum führen wird, weil die eigentlichen Gründe nach meiner Vermutung die laufenden Runden bei Pegasus sind, die die spielwilligen Personen zeitlich noch einbinden. Aber ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen.


    Offen oder geschlossen. Mit neuen Runden werde ich mein Glück hier versuchen. Freuen würde ich mich, wenn man Runden "abriegeln" könnte. Aber das ist keine Bedingung für mich, um künftig hier zu spielen. Ich fände es zwar schön, Bilder einstellen zu können,
    - weil es der Atmosphäre förderlicher ist, als Links auf andere Seiten mit den Bildern und
    - weil verlinkte Seiten irgendwann verschwinden oder sich die Adressen ändern.
    Ich werde davon weiterhin absehen, wenn ich mir Gedanken über etwaige Urheberrechtsverletzungen machen muss etc. Dann spielt man eben, wie man es gewohnt ist, ohne direkt eingebundene Bilder.


    Mach das ruhig so, wie Du es jetzt geplant hast. Ich kann mit beiden Varianten leben.

  • Wenn ich Case richtig verstanden habe ist die Regelung von einem "Vereingsmitgliedschaft ist zwingend nötig" zu einem "wenn die Spieler bekannt sind und der Spielleiter sie gerne dabei haben mag soll das nicht im Weg stehen" gewechselt.


    Wo du da jetzt eine Öffnung für Gott und die Welt mit den von dir gezeichneten Konsequenzen liest, sehe ich grade nicht. Aber vielleicht habe auch ich etwas missverstanden. Vermutlich wird es, wenn es gut läuft irgendwas zwischen 3 und 5 nicht-Vereinsspielern geben, die dann vermutlich alle persönlich bekannt sind. Ich bezweifle, dass das ein Problem wird, weder in Bezug auf Urheberrecht, noch auf Jugendschutz.


    Und über Forenspiel im Allgemeinen: Die dLG ist kein Rollenspielverein. Wenn jemand hier gerne spielen möchte, oder vielleicht auch aus anderen Foren "umziehen" möchte, wunderbar. Aber groß enforcieren oder traurig sein, wenn es nicht klappt, muss man denke ich nicht.

    • Offizieller Beitrag
    Zitat von Joran

    Mach das ruhig so, wie Du es jetzt geplant hast. Ich kann mit beiden Varianten leben.


    Das ist ein abgestimmter Mehrheitsentschluss aus dem "Arbeitskreis Forum".


    Zitat von Antonia

    Wenn ich Case richtig verstanden habe ist die Regelung von einem "Vereingsmitgliedschaft ist zwingend nötig" zu einem "wenn die Spieler bekannt sind und der Spielleiter sie gerne dabei haben mag soll das nicht im Weg stehen" gewechselt.


    Yep.


    Zitat von Antonia

    Und über Forenspiel im Allgemeinen: Die dLG ist kein Rollenspielverein.


    Ich würde es so formulieren: Die dLG ist weder reiner Rollenspiel- noch reiner Literaturverein. Dennoch wäre es ja schön, wenn man den Rollenspielern hier etwas bieten könnten, genau so wie wenn wir auf der Webseite bspw. Textarbeiten über HPL hätten. Die dLG ist das Dach unter dem solche Aktivitäten stattfinden können.


    Daher würde ich mich über eine (oder mehrere) aktiven Runden freuen. Genau so wie über mehr Texte rund um HPL.

  • Zitat von Case


    Einzige Bedingung für Nichtmitglieder ist eine Einladung durch ein dLG Mitglied, damit wir ungefähr abschätzen können, was bzw. wer da auf uns zukommt (u. a. Jugendschutz).


    In dem Thread „Brainstorming“ hattest Du eine klare Null-Risiko-Linie vertreten. Das fand ich sehr gut. Warum möchtest Du in diesem Fall diese Linie aufweichen?


    Man kann doch das grundsätzliche Angebot im geschlossenen Bereich weiter vorhalten. Wenn sich irgendwann Mitglieder finden, prima. Wenn nicht, dann eben nicht.

    • Offizieller Beitrag

    Puh, Leute, wollt ihr die Energie nicht lieber in einen Artikel für die Webseite verwenden? ;)


    Also: Der restriktive Kurs für Forenspiele hat zwei Monate lang nicht funktioniert und es sind Runden nicht zu uns gekommen. Okay, kann man halten wie man will. Man kann auch noch eine unbestimmte Zeit warten und vielleicht kommen da noch welche. Vielleicht auch nicht. Dann verwaist dieser Teil.


    Oder man öffnet sich ein klein wenig und nimmt Leute mit dazu, die man kennt bzw. mit denen man schon gespielt hat. Diese Spielerinnen und Spieler sehen dann alle Spiele - genau so wie alle Mitglieder. Weil das ein Verein ist und wir alle davon etwas haben wollen.


    Wer das nicht möchte, was sein gutes Recht ist, der sollte tatsächlich wo anders spielen. Alles fein.


    Und noch mal gesagt:
    Unser Verständnis der dLG ist die eines Daches unter dem *alle* Aktivitäten zum Leben und den Werken von HPL stattfinden. Das schließt Rollenspieler/innen ein! Genauso wie Kinofilmliebhaber/innen und Brettspieler/innen und Schriftsteller/innen usw. Ich verwehre mich da gegen eine Abgrenzung oder Bevorteilung einer Gruppe.


    Vor Cthulhu ist jeder Kultist gleich!

  • Zitat von Case


    Daher würde ich mich über eine (oder mehrere) aktiven Runden freuen. Genau so wie über mehr Texte rund um HPL.


    Klar, ich ebenso. Wenn auch nur als Mitleser. Aber wenn es nicht klappt, klappt es nicht.


    Zitat von Clemens


    In dem Thread „Brainstorming“ hattest Du eine klare Null-Risiko-Linie vertreten. Das fand ich sehr gut. Warum möchtest Du in diesem Fall diese Linie aufweichen?


    Ich glaube, diese Aufweichung hat ein paar konkrete Spieler im Hinterkopf. Case ist nur insoweit abgewichen, dass eben nicht nur er bürgen kann, sondern z.B. auch der Spielleiter.
    Wenn du garantieren kannst, dass die Spieler volljährig ist sind, dann können sie auf dein Risiko mitspielen. Oder verstehe ich da was mit?
    Ansonsten gibt es hier gerade 0 Runden mit 0 Mitspielern. Wie viele Energie sollte man also in Diskussionen über diesen Zweig stecken?
    Schauen wir doch erstmal, wie es sich entwickelt, vielleicht kommt so ja zumindest die Fiasco-Runde zu Stande?


    Zitat von Case


    Puh, Leute, wollt ihr die Energie nicht lieber in einen Artikel für die Webseite verwenden?


    Dem lässt sich glaube ich nichts zufügen ;)

  • Zitat von Nyre

    Die DLG ist AUCH ein rollenspielverein. Nicht nur, klar aber auch kein. Soweit ich weiss, wird es selbst bei the lovecrafter ein rpg bereich geben :) und die AnRUFung ist auch ein kind von der DLG


    Klar. Das streitet auch niemand ab.
    Nur auf Biegen und Brechen alle Rollenspielbereiche abdecken müssen wir nicht mehr. Was ich eigentlich auch ganz gut so finde, wir suchen uns einfach das raus, was wir machen wollen.

    • Offizieller Beitrag

    mein persönliches Verständnis der dLG: wir tun alles, damit sich hier *jeder* zuhause fühlt...es kann aber bisweilen am Machbaren bzw. an der Nachfrage scheitern :) und manchmal ist es einfach auch so, dass Leute, die sich etwas Bestimmtes wünschen, sich auch dafür selbst mit ins Zeug legen müssen, damit der Wunsch realisiert werden kann

  • Ja. Puuuh...
    Da meine Person in den Beiträgen schon genannt wurde, jetzt also auch die obligatorischen 2 Cent von mir.


    Was mich betrifft, so bin ich durch Cthulhu zu Lovecraft gekommen und nicht umgekehrt. Zuerst kam das RPG... Demnach interessiert mich natürlich in erster Linie auch der Rollenspielbereich hier bei der dLG.
    An jene, die noch immer auf eine neue Geschichte von HPL warten... toi, toi, toi...


    Was die Themen hier anbelangt... Zu Anfang habe ich oft versucht mich einzubringen, doch die Resonanz war zumeist, bescheiden. Die Tatsache, dass man hier niemandem auf die Flügel treten möchte, tut ein Übriges.
    Wenn man, nach einer Woche Abstinenz hier im Forum, wieder mal reinschaut und feststellt, dass sich noch immer kein Austausch ergeben hat... vielleicht sogar nicht mal eine Antwort... dann verliert man (ich) die Lust daran, etwas zu schreiben.


    Vor zwei Monaten habe ich mich darauf gefreut, hier mit unserer Foren-Gruppe aufschlagen zu können. Daraus ist ja bekanntlich nichts geworden. Zuerst kam ein klares 'Nein.', dann hiess es 'Ja... aber nur für Mitglieder.' und jetzt 'Ja... mit Einladung durch Mitglieder.'
    Das ist in meinen Augen eine sehr sinnvolle Entwicklung und schön für jene, die nach mir kommen werden... doch vermutlich wird sich an diesen Regularien auch nochmals etwas ändern.


    Ich bin (leider) weitergezogen und habe anderswo eine neue Heimat gefunden, bei der es gleich hiess 'Forenspiel? Aber klar doch. Immer hereinspaziert!' Da fühlte ich mich gleich gut aufgehoben.
    Man kann sich allgemein einbringen, ohne daran denken zu müssen, wem man vielleicht gerade auf die Hufe oder den Schweif tritt. Und wenn anderswo ein Apfel gesetzt wird, dann stinkt es eben nicht bis dort hinüber.


    Ich denke auch, da das hier ja ein literarisches Forum ist, dass die literarischen Produkte in Form von Crunch und Fluff nicht all zu stiefmütterlich behandelt werden sollten.


    Abschliessend noch etwas... Seid bitte nett zu Euren Rollenspielern!

    Nur wenige Menschen sind stark genug, um die Wahrheit zu sagen und die Wahrheit zu hören.
    - Luc de Clapiers Marquis de Vauvenargues -

  • Zumindest von mir aus kam das glaube ich falsch rüber.... Wir sind immer noch gute 85% Rollenspieler. Damit ist der Fokus immer noch sehr zu Gunsten von Rollenspiel. Dass man daran versucht etwas zu ändern ist keine Rollenspielfeindlichkeit, auch wenn dann vielleicht nicht alle Rollenspielprojekte in dem Ausmaß gefördert und finanziert oder umgesetzt werden, wie früher.
    Das einzige, was ich meinte war, dass man eben nicht mehr alles aus dem Rollenspiel abdecken muss, sondern einfach die Sachen, die wir machen wollen. Wenn an x kein Interesse besteht, dann muss man x nicht auf Biegen und Brechen versuchen, zum Laufen zu bekommen. Die Öffnung für Nicht-Mitglieder finde ich hingegen gut. Und sei es nur, damit keine bestehenden Gruppen auseinander gerissen werden.


    Ansonsten: Dass sich für's Forenrollenspiel niemand findet, tut mir Leid. Ich hatte es mal versucht, ganz ein Desaster ist es nicht geworden, aber die Runde liegt auf Eis, im Zweifelsfall spiele ich also erstmal da weiter.
    Eine rollenspielfeindliche Stimmung wird aber hoffentlich trotzdem nicht verbreitet, ich denke, das war niemandes Absicht ;)
    Auch hoffe ich sehr, dass hier kein Klima herrscht, in dem man Angst hat, etwas falsch zu sagen, oder jemandem auf "Hufe oder Schweif" zu treten. Aber danke auf jeden Fall für deine Einschätzung, Der Läuterer!


    Abschließend wünsche ich natürlich allen hier im Forum nicht beheimateten Forenrollenspielern viel Spaß mit ihren Runden. Letztendlich geht es ja eher darum, dass gespielt wird und nicht wo. Und dass man da spielt wo man sich willkommen fühlt ist für mich nur sinnvoll, da nimmt also niemand irgendwem etwas übel.
    Vielleicht wollt/könnt ihr auch die Links zu Runden mit cthuloidem oder sonstigem Horrorhintergrund, die für Mitleser offen sind, hier posten? Einen entsprechenden Sammelbeitrag fänd ich schön :)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!