Beiträge von Antonia

    Antonia hat einen neuen Termin erstellt:

    Antonia
    17. Juli 2024 um 18:56

    Zitat

    Die Nächte werden langsam wieder länger und mit ihnen die Leselisten. Also höchste Zeit, dass wir uns einen weiteren Roman vornehmen, diesmal "What moves the dead" von T.J. Kingfisher.

    Darin besucht der Soldat Alex seine im sterben liegende KIndheitsfreundin Madeline Usher. Der Name ist nicht zufällig, denn Kingfisher erzählt in den Roman den "Untergang des Hauses Usher" neu. Die Kritikerin Lacy Baugher Milas schrieb: "every word of What Moves the Dead feels carefully chosen and deliberately arranged for maximum emotional impact." Na, wenn das nicht lesenswert ist?

    Heute besprechen wir die zweite Hälfte des Buches besprechen, auch Mike Flanagans Horrorserie "Der Untergang des Hauses Usher" wird Thema sein. Los geht es am 10.09.24.

    Und wie immer gilt: alle sind herzlich willkommen, wir freuen uns auch über neue Gesichter. Bei Fragen oder Kommentaren gerne bei Jens oder Antonia via Forum oder Discord-Server der dLG melden, oder via Mail an bookclub@deutschelovecraftgesellschaft.de.

    Antonia hat einen neuen Termin erstellt:

    Antonia
    17. Juli 2024 um 18:50

    Zitat

    Die Nächte werden langsam wieder länger und mit ihnen die Leselisten. Also höchste Zeit, dass wir uns einen weiteren Roman vornehmen, diesmal "What moves the dead" von T.J. Kingfisher.

    Darin besucht der Soldat Alex seine im sterben liegende KIndheitsfreundin Madeline Usher. Der Name ist nicht zufällig, denn Kingfisher erzählt in den Roman den "Untergang des Hauses Usher" neu. Die Kritikerin Lacy Baugher Milas schrieb: "every word of What Moves the Dead feels carefully chosen and deliberately arranged for maximum emotional impact." Na, wenn das nicht lesenswert ist?

    Die zweite Hälfte des Buches besprechen wir am 24.09.24, auch Mike Flanagans Horrorserie "Der Untergang des Hauses Usher" wird Thema sein.

    Und wie immer gilt: alle sind herzlich willkommen, wir freuen uns auch über neue Gesichter. Bei Fragen oder Kommentaren gerne bei Jens oder Antonia via Forum oder Discord-Server der dLG melden, oder via Mail an bookclub@deutschelovecraftgesellschaft.de.

    Antonia hat einen neuen Termin erstellt:

    Antonia
    17. Juli 2024 um 18:37

    Zitat

    Unsere "Sommerpause" neigt sich dem Ende zu, und wir lesen einen weiteren Klassiker: 1948 schrieb Shirley Jackson "The Lottery" und legte damit einen der Grundsteine für moderne dystopische Fiktion. Wir bewegen uns mit dieser Geschichte etwas aus dem Horror heraus, dafür umso mehr in das menschliche Grauen – und sind gespannt, was eure Gedanken sind!

    Finden könnt ihr die Geschichte hier: https://www.newyorker.com/magazine/1948/06/26/the-lottery

    Und wie immer gilt: alle sind herzlich willkommen, bei Fragen oder Kommentaren gerne bei Jens oder Antonia via Forum oder Discord-Server der dLG melden, oder via Mail an bookclub@deutschelovecraftgesellschaft.de.

    Antonia hat einen neuen Termin erstellt:

    Antonia
    20. Mai 2024 um 21:46

    Zitat

    1925 schrieb H.P. Lovecraft “The Horror at the Red Hook”, eine der wenigen Geschichten, die der Autor außerhalb von Neuengland spielen lässt – in Red Hook, einem mehrheitlich Schwarzen und von Arbeitern bewohnten Stadtteil von New York. 2016 nimmt sich der Autor Victor LaValle der Geschichte an und erzählt sie aus der Perspektive eines Schwarzen Bewohners von Red Hook neu.

    Dieses Buch wollen wir uns als Book Club vornehmen, heute besprechen den zweiten und letzten Teil des Buches.

    Wie immer gilt: alle sind herzlich willkommen, bei Fragen oder Kommentaren gerne bei Jens oder Antonia via Forum oder Discord-Server der dLG melden, oder via Mail an bookclub@deutschelovecraftgesellschaft.de.


    Wir freuen uns auf euch!

    Antonia hat einen neuen Termin erstellt:

    Antonia
    20. Mai 2024 um 21:42

    Zitat

    1925 schrieb H.P. Lovecraft “The Horror at the Red Hook”, eine der wenigen Geschichten, die der Autor außerhalb von Neuengland spielen lässt – in Red Hook, einem mehrheitlich Schwarzen und von Arbeitern bewohnten Stadtteil von New York. 2016 nimmt sich der Autor Victor LaValle der Geschichte an und erzählt sie aus der Perspektive eines Schwarzen Bewohners von Red Hook neu.

    Dieses Buch wollen wir uns als Book Club vornehmen, heute besprechen wir die erste Hälfte. Weiter geht es am 25.06.2024.

    Wie immer gilt: alle sind herzlich willkommen, bei Fragen oder Kommentaren gerne bei Jens oder Antonia via Forum oder Discord-Server der dLG melden, oder via Mail an bookclub@deutschelovecraftgesellschaft.de.


    Wir freuen uns auf euch!

    Antonia hat einen neuen Termin erstellt:

    Antonia
    26. Februar 2024 um 22:02

    Antonia hat einen neuen Termin erstellt:

    Antonia
    26. Februar 2024 um 20:03

    Antonia hat einen neuen Termin erstellt:

    Antonia
    26. Februar 2024 um 19:55

    Antonia hat einen neuen Termin erstellt:

    Antonia
    27. Januar 2024 um 11:03

    Zitat

    Post von der lieben Tante Agathe aus Böhmen eröffnet den Bewohnern einer Künstlerkolonie neue Wege der Inspiration…

    Heute nehmen wir uns eine weitere Kurzgeschichte vor, die uns in die Welt von Kunst und Wahnsinn führt und sicher den einen oder die andere an einige der Klassiker aus der Weird Fiction der 1920er und 1930er erinnern wird.

    Die Geschichte ist im Rahmen des Pseudopod erschienen und kostenlos in Textform, sowie als Audio vorhanden:

    https://pseudopod.org/2023/12/15/pseudopod-897-the-red-lady/

    Antonia hat einen neuen Termin erstellt:

    Antonia
    10. Januar 2024 um 19:46

    Antonia hat einen neuen Termin erstellt:

    Antonia
    9. Januar 2024 um 23:02

    Hallo ihr!

    Ich bin auf der Suche nach 1 Mitfahrgelegenheit ab München am Donnerstag (näherliegende Stadt ginge vermutlich auch) und zwei Mitfahrgelegenheiten am Sonntag zurück. (gerne auch zwei verschiedene Mitfahrgelegenheiten)

    Außerdem suche ich jemanden, der mich am Freitag um 20 Uhr in Korbach einsammeln kann, so spät gibt es anscheinend keinen Regionalzug nach Vöhl mehr.
    Sollte _zufällig_ jemand aus dem Süden am Freitag anreisen, hänge ich mich da natürlich auch gerne an ;)

    Yay :)
    Und für alle Anderen - die Warteliste ist inzwischen wieder leer, wer sich also jetzt noch anmeldet hat erfahrungsgemäß eine ganz gute Chance, noch einen Platz zu bekommen :)


    Nein, ist kein Problem. Freut mich :)