anRUFung 2021

  • Liebe (zukünftige) anRUFungs-Teilnehmer*innen,


    Im letzten Jahr musste die anRUFung 2020 leider aufgrund der Pandemie ausfallen. Für 2021 überlegen wir nun in den Teams und im Vorstand der dLG, ob und wie eine Durchführung unter Hygienemaßnahmen möglich ist und vor allem auch, ob das Interesse an einer Teilnahme in diesem Jahr groß genug ist, um in den nächsten Wochen die Vorbereitungen zu starten.


    Es wäre ganz toll, wenn ihr euch ein paar Minuten Zeit nehmt, uns auf eine kleine Gedankenreise zu begleiten und einige Fragen zu beantworten. Eure Meinung hier ist sehr wichtig!

    Bitte nehmt euch Zeit, die Gedankenreise mit uns anzutreten und lest den (langen) Text bis zum Ende. Danach folgen dann nur noch ganz wenige Fragen – versprochen!


    Link zur Umfrage:

    https://forms.gle/DAGBNhoYVgQwKSf86


    Macht hier auch gerne von den zur Verfügung stehenden Freitext-Feldern Gebrauch oder schickt uns alternativ eine Email an ruf@deutschelovecraftgesellschaft.de


    Kurz aber noch die Eckdaten zu einer RUF21, sollte sie stattfinden:

    Wir haben als Ort wie 2020 wieder das Jugendgästehaus in Duderstadt reserviert (Info: https://www.djo-duderstadt.de/jugendgaestehaus/ )

    Termin: Do., 2. September bis So., 5. September 2021

    Voraussichtliche Kosten: ab 180€/Vollpension, Unterbringung in Einzel- oder Doppelzimmern.


    Vielen Dank für eure Mithilfe!


    Eure RUF-Orga

  • Liebe Leute,


    Vielen Dank für die vielen Antworten, die wir bereits in unserer Umfrage erhalten haben, und besonders für eure lieben Worte und Gedanken.


    Es würden uns sehr freuen, wenn wir im Laufe der Woche noch die 100 Antworten erreichen würden - viel fehlt auch nicht mehr. Falls ihr euch also noch nicht beteiligt habt, nehmt euch doch ein paar Minuten Zeit dafür.


    Hier nochmal der Link zur Umfrage:

    https://docs.google.com/forms/…KyScKIkTNIZJqXYQ/viewform



    Außerdem möchten wir ein paar Missverständnisse aufklären, die wir den Kommentaren entnehmen konnten:


    1.) Quarantäne:

    Eine eventuelle Quarantäne hieße nicht, dass wir alle im JGH Duderstadt bleiben müssten. Sollte während dem Zeitraum der Con ein Fall bekannt werden, verhält es sich wie bei Reiserückkehrern. Ihr müsstet euch dann nach der Heimkehr isolieren. Sofern im Nachgang ein Fall bekannt würde, würden alle Teilnehmer vom Gesundheitsamt kontaktiert und eine Quarantäne angeordnet.

    Im Falle eine Entscheidung für die Con klären wir die Details zu solchen Regelungen natürlich auch noch genau mit dem örtlichen Gesundheitsamt.


    2.) Unterbringung:

    Die 2-Bett-Zimmer würden wir generell nur mit Wunschpartnern belegen. Eine Option wäre zB, dass bei Buchung zwingend ein Zimmerpartner angegeben werden muss. Das könnte dann zB auch der Partner sein, der nicht im selben Haushalt wohnt.

    Wir würden euch aber difintiv NICHT mit einer beliebigen, euch unbekannten Person unterbringen, solltet ihr die 2-Bett-Zimmer Kategorie buchen.

    Oder anders gesagt: die 2-Bett-Kategorie stünde nur Teilnehmern zu Auswahl, die sich vorab selber mit einem Zimmerpartner zusammen tun.


    3.) Impfungen:

    Den gesamtgesellschaftlichen und individuellen Impfstatus haben wir bewusst nicht in unsere Überlegunge einbezogen und können und wollen diesen auch nicht unserer Entscheidungsfindung zu Grunde legen. Natürlich hoffe und freuen wir uns alle darauf, dass mehr Impfungen auch mehr Lockerungen mit sich bringen werden.

    Aktuell ist es allerdings noch nicht geklärt, wie geimpfte Personen als Überträger fungieren und wie sich die Impfunge in Bezug auf verschiedene Mutationen bewähren. Demnach wären Impfungen allenfalls für den*die Geimpfte*n selber eine Sicherheit auf der Con. Sie würden leider keinerlei „Lockerungen“ in den Vorsichtsmaßnahmen auf der Con erlauben.


    4.) Schnelltests:

    Ähnliches gilt für Schnelltests.

    Ein verlockendes Szenario: wir besorgen Schnelltests, jeder würde bei Anreise und mindestens 1x während des Wochenendes getestet, wir alle können uns relativ unbefangen und fast „wie immer“ auf ein tolles Con-Wochenende einlassen...

    Klingt verlockend, oder? Eine medizinisch geschulte Teilnehmerin hat sich sogar schon zu Wort gemeldet, vielleicht würden sich noch weitere finden, um den Aufwand besser verteilen zu können...

    Leider ist auch das kein Szenario, auf das wir unsere Entscheidung basieren können.

    Zu ungewiss ist es, ob wir überhaupt Zugang zu so eine Menge Tests hätten, ob dann tatsächlich jemand kompetentes zu Testen vor Ort wäre, etc.


    Wir hoffen, damit ein noch einmal etwas klareres Bild gezeichnet zu haben.


    Und wie geht es weiter?

    Wir lassen die Umfrage nun noch bis Ende Januar offen und fällen dann im Laufe des Februars eine Entscheidung.


    1.000 Dank für Eure Mithilfe!


    Eure RUF-Orga

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!