Lovecrafter Online - 007 - Huan Vus „The Dreamlands“

Am Set von The Dreamlands (Huan Vu) Nach einstündiger Autofahrt kommen wir gegen 9 Uhr am Drehort an, dem malerischen Dahner Felsenland in der Nähe von Karlsruhe. Die Crew begrüßt uns herzlich, Regisseur Huan strahlt wie immer unerschütterliche Ruhe und Kompetenz aus. Unsere Garderobe haben wir mitgebracht, denn heute dürfen wir sie nicht nur am Rollenspieltisch präsentieren, sondern sogar als Kleindarsteller für einige Filmszenen agieren. Noch schnell den Komparsenvertrag unterschrieben, und schon schlüpfen wir in unsere Kostüme. Dominik stellt einen Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg dar, Marc und Tina ein Paar aus den Zwanziger Jahren. Die Maskenbildnerin sorgt anschließend dafür, dass Make-Up und Frisur sitzen. Als erstes lernen wir über Dreharbeiten: „Als Darsteller muss man oft lange auf seine Szene warten, und wenn man endlich dran ist, muss es schnell gehen.“ Das Warten wird uns versüßt durch interessante Gespräche am Set, minütlich saugen wir neue Eindrücke auf. Schon die imposante Technik flößt Respekt ein. Der Kameramann ist mit einer Art Ganzkörpertrage ausgerüstet, die die schwere Kamera stabilisiert. Regisseur Huan schaut während des Szenendrehs in einen Monitor, an den die Bilder von der Kamera direkt übertragen werden.


Autorin Tina Wessel im Kostüm Noch etwas Kunstnebel, ein kritischer Blick Richtung Sonnenstand, dann geht es los! Das Zeichen für die Schauspieler ist dabei nicht etwa ein gebrülltes „Action!“, sondern ein freundlich-bestimmtes „Bitte!“ Die nächsten Stunden rennen wir durch den Wald, werden durch die Gegend geschleift und liegen auf kalten Felsen. Manche Szenen werden mehrmals wiederholt, bis der Regisseur zufrieden ist. Einige Details werden sogar vor Ort improvisiert, wobei man auch als Darsteller seine Ideen einbringen kann. Ein spontaner Stunt durchs Unterholz? Kein Problem für Dominik. Ein Wahnsinnsspaß! 🙂 Das leckere Catering mit Chili und belegten Brötchen in allen Variationen rundet das ganze wunderbar ab, und gegen 20 Uhr geht der Drehtag seinem Ende entgegen. Müde aber glücklich machen wir uns auf den Heimweg und können es eigentlich kaum erwarten, irgendwann diese Erfahrung zu wiederholen.


Vielen Dank an Huan Vu und die gesamte Dreamlands-Crew!


Fotos von Marc und Dominik.


Impressionen vom Set