Beiträge von Pea

    Wieder eine tolle Ausgabe, sowohl inhaltlich als auch optisch aufbereitet. Mit gefiel besonders Arkham House, die von Nils richtig spannend präsentierte Verlagsstory.

    Ich mochte aber auch den Raben, die Brettspiele-Rezension und die Vorstellung vom großartigen Soth.

    Für die Auflistung der chtulhuiden Computerspiele hätte ich mir zu jedem Spiel eine Bewertung des Autoren gewünscht und auch ein persönliches Fazit; lohnt sich das, braucht man das, kann das weg? Benötigt jedes MMO RPG noch seine Cthulhu- Referenz? Ist Übersättigung ein Thema? Wo handelt es sich nicht nur um comichafte Zitate, sondern um richtiges lovecraftsches Staubkorn im Universum-Feeling?

    Ich habe den Lovecrafter heute auch endlich durchgelesen und bin rundum sehr angetan, vielen Dank! Was für ein Interview! „Ich verfolge das nicht.“ :lol:

    Ghoule sind toll!


    In „Die Traumsuche nach dem unbekannten Kadath“ werden sie von HPL als gummi- und hundeartige, sozial organisierte Wesen beschrieben, mit einer Hierarchie von einflussreicheren Anführern (zB Pickman) gegenüber dem Fußvolk in einem Königreich.
    Sie treten Menschen gegenüber nicht zwingend feindlich auf, sondern agieren im Gegenteil zuweilen auch hilfreich.
    Sie kommunizieren plappernd oder fiepend, diskutieren miteinander und trösten sich gegenseitig. Sie sind begeisterungsfähig, empfinden Freude, Dankbarkeit und auch Angst.
    Sie sind durch Heilige Verträge mit den Dunkel-Dürren verbunden, nutzten sie in einer Schlacht als Reitflugtiere und agieren durchaus taktisch.
    Sie sind in der Lage, Waffen zu benutzen, nach Unterweisung Galeeren und andere Gerätschaften zu bedienen.
    Sie interessieren sich nicht für Reichtümer, sondern vielmehr für Nahrung. Auch Artgenossen werden verspeist, aber „nur“ tote oder schwer verwundete.

    Wer sich wundert, warum hier nicht viel mehr steht; in der Facebook-Gruppe gibt es noch weitere Berichte und auch tolle Fotos.

    Es wurde am Ende der Anrufung 2015 schon einmal nach einem ermäßigten Tarif für Angehörige/Verheiratete/Sonstwas gefragt, die Frage möchte ich gerne aufgreifen. Mein Mann ist bereits Mitglied, und ich würde dem Verein auch gern vor allem wegen der tollen letzten beiden Cons beitreten, benötige hier im Haushalt aber keine zweite Zeitschrift oder so. Kurzum bekunde ich hiermit mein Interesse an einem günstigeren Angehörigentarif/Zweitmitgliedschaft oder wie auch immer man das nennt.