Beiträge von Maike

    Ich müsste die Arbeit in Literaturwissenschaft schreiben, aber zum Glück habe ich dort viele Freiheiten bezüglich der Gestaltung.

    Ich hab mir jetzt auch noch einmal ein paar Gedanken gemacht und habe mich entschiedenn, dass ich bei Stephen King bleibe. Ich glaube, dass ist ein relativ guter Vergleich, vor allem dadurch das so gut wie jeder King kennt bzw. seine Geschichten.

    Und danke dir nochmal, dass du dir Gedanken machst. Ich freu mich schon auf deine Empfehlungen.


    LG,

    Maike

    Hi Rahel,


    ich würde mich hauptsächlich auf linguisitische Aspekte und Lovecrafts Philosophische Ideen beschrenken. Bei den zwei Punkten wird bei mir der Philosophische Teil der Hauptkern sein. Wie er mit der Angst und Wahnsinn umgegangen ist.


    Aufgrund von Corona muss meine Arbeit ebenfalls etwas kürzer ausfallen, deswegen bin ich auch schon am Überlegen, ob ich als Beispieltext Stephen King's Kurzgeschichte Crouch end benutzen soll und daran alles gut aufweisen und erklären kann, wie er diese Aspekte von Lovecraft umgesetzt hat.


    Liebe Grüße

    Maike

    Hallo erstmal,


    ich muss demnächst eine wissenschaftliche Arbeit über H. P. Lovecraft schreiben. Jedoch ist es komischerweise relativ schwer seriöse Quellen oder Arbeiten zu finden.

    Die wesentliche Frage, die ich nicht wirklich beantworten kann ist, woran erkennt man das Autoren aus unserer Zeit in Tradition von Lovecraft schreiben? Mir ist bis jetzt aufgefallen, dass viele Autoren, wie z. B. Stephen King in der Kurzgeschichte Crouch end, eins zu eins Lovecraft übernimmt. Gibt es evtl. noch andere typische Merkmale außer den Cthulhu-Mythos bzw. dem außeriridischen und den Ängsten vor dem Unbekannten? Zum Beispiel von dem Ablauf der Geschichten (wie die Einleitung gestaltet ist oder wie der Schluss endet) oder Sprache, die Lovecraft benutzte?


    Ich würde mich sehr auf antworten oder auch einfach nur Quellen freuen. Danke schon mal im voraus :)