Beiträge von Panta Rhei

    Hier ein Vorschlag für die neue Facette.
    Man könnte sie auch noch verstärken, indem der Bonus auf +10% erhöht wird und der STA-Verlust verdoppelt wird, statt den Maximalwert zu nehmen. :tuuluu:


    Gläubig


    Dein Charakter ist ein zutiefst religiöser Mensch. Wahrscheinlich ist er Mitglied in einer Kirche oder einer anderen Glaubensgemeinschaft. Sein Glaube gibt ihm Kraft, die schlechten Seiten der Welt besser zu ertragen.


    Vorteil: Bei Proben gegen die Bedrohung seiner geistigen Stabilität bekommt dein Charakter einen Bonus von +5%.


    Nachteil: Wenn deinem Charakter eine STA-Probe wegen Unnatürlichem misslingt, dann erleidet er automatisch den maximal möglichen STA-Verlust (z.B. 6 Punkte bei 1W6), weil sein Glauben ins Wanken kommt. Außerdem hält sich dein Charakter immer an die Glaubensregeln seiner Religion.

    Danke, Case! Jetzt verstehe ich endlich, wie das mit den 400 Punkten gemeint ist. Bei den Auswahl-Fertigkeiten kommen immer die gleichen Aufschläge auf den Grundwert drauf! :!: Das könnte man noch in den Abschnitt zu neuen Berufen schreiben.


    Okkultismus hat den Basiswert 10%, kommt also in Summe auf 40%.

    Dann versuche im mich doch mal am Beruf Priesterin (als Diskussionsgrundlage). Bei den Prozentwerten bin ich unsicher, ob das so passt. Eventuell noch mehr Fertigkeiten oder Prozentpunkte? Vier Bindungen halte ich für angemessen.
    Der Flufftext ist nur eine erste Idee. Das kann man auf jeden Fall noch besser machen.


    Möglicher Hintergrund:
    Auf dem Friedhof hinter deiner Kirche wurden in letzter Zeit immer wieder Gräber beschädigt. Du hast eine Clique von Jugendlichen im Verdacht, konntest sie aber nie erwischen. Heute Morgen ist es schlimmer als sonst. Das Tor zur Krypta der Familie von Hohenfeldt scheint aufgebrochen. Als du näher kommst siehst du zu deinem Entsetzen, dass sie von innen geöffnet wurde.


    Mögliche Ausprägungen: Pfarrerin, Imam, Rabbiner, Predigerin, Exorzistin, Inquisitorin, Mönch, Nonne


    Empfohlene Attribute: EN, CH


    Berufsfertigkeiten:


    • Bürokratie 40% (30)
    • Fremdsprache (nach Wahl) 50% (50)
    • Kunst (nach Wahl) 30% (30)
    • Psychologie 50% (40)
    • Psychotherapie 30% (20)
    • Religion 60% (50)
    • Überzeugen 50% (30)
    (=250)


    Wähle 3 weitere Berufsfertigkeiten:


    • Buchführung 40% (30)
    • Erste Hilfe 40% (30)
    • Fremdsprache (nach Wahl) 30% (30)
    • Fremdsprache (nach Wahl) 30% (30)
    • Geschichte 30% (30)
    • Kunst (nach Wahl) 30% (30)
    • Okkultismus 40% (30)
    • Rechtswesen 30% (30)
    • Wachsamkeit 50% (30)
    (=90)
    (==350)


    Bindungen: 4
    (+50)

    Ja, ich meinte +5%-Punkte auf die Probe. Vielleicht sind +10% auch angemessen, da fehlt mir noch das Gefühl.
    Doppelter STA-Verlust ist natürlich krass. Aber wenn ich merke, dass mein Weltbild und mein zentraler Lebensinhalt gleichzeitig den Bach runter gehen, dann ist das auch ziemlich krass. Maximalwert ist für mich aber auch in Ordnung.


    Wie meinst du das mit der Abhärtung? Ich dachte bei Abhärtung ist der STA-Wurf automatisch erfolgreich und es tritt dann der entsprechende STA-Verlust ein. Wo wird da ein Minimalwert genommen?

    Mir ist aufgefallen, dass Priester und andere religiöse Berufe im Regelwerk (bis auf die Missionarin) nicht vorgesehen sind. Das finde ich sehr schade, denn sie bieten meines Erachtens nach eine Menge Rollenspielpotenzial.
    Literarische und filmische Vorbilder gibt es haufenweise (wenn auch nicht bei Lovecraft selbst), vom Namen der Rose und Bruder Cadfael über Pater Brown bis zu Fantasy-Action-Trash a la Van Helsing. Außerdem können religiöse Organisationen perfekt als Kampagnenrahmen dienen (Geheimorden des Vatikans oder die Illuminaten beispielsweise).


    Darum mal ein paar Ansätze, wie man diese Aspekte einbauen könnte. Wenn die Grundidee Anklang findet muss man natürlich noch in die Details gehen.


    Neuer Beruf: Priesterin
    Mögliche Ausprägungen: Pfarrerin, Imam, Rabbiner, Predigerin, Exorzistin, Inquisitorin, Mönch, Nonne


    Neue Facette: Gläubig
    Menschen, die von ihrem Glauben fest überzeugt sind, können Extremerfahrungen psychisch oft besser verarbeiten. Sollte ihr Weltbild aber fundamental ins Wanken kommen, dann kommt der Zusammenbruch auch viel schneller.
    • Vorteil: Dein Charakter bekommt einen Bonus von +5% auf Proben gegen die Bedrohung deiner geistigen Stabilität.
    • Nachteile: Du erhältst den doppelten STA-Verlust, wenn ein STA-Wurf wegen Unnatürlichem misslingt. Du musst dich an die Regeln deines Glaubens halten.


    Freizeitbeschäftigung:
    Inanspruchnahme von Seelsorge, Beichten etc. könnte regeltechnisch wie „Zur Therapie gehen“ behandelt werden.


    Was haltet ihr davon? Alles überflüssig oder sinnvolle Ergänzungen?

    Halte ich persönlich für schwierig, da das ja prinzipiell seit altbabylonischer Zeit existiert (Zahlungsverkehr). Und wenn es Richtung Fiat-Währung etc. geht, dann dürfte das ebenfalls sehr spezifisch sein.


    Hinzu kommt, dass es in FHTAGN explizit kein Geld gibt. D. h. alles wird durch so genannte Ausgabenkategorien abgebildet. Daher wäre hier der "Bedarf" an diesem Thema vermutlich nicht ganz so zwingend notwendig.


    Hast du auch wieder recht. Dann vergiss es einfach.

    Vielen Dank für den Input, das ist sehr hilfreich.
    ...
    Deine Ergänzungen sind super.


    Vielen Dank dafür! Nichts ist blöder, als wenn man sich Mühe gibt und es keinen interessiert.
    Aber dann mache ich auch weiter! :)


    Apropos:
    Szenarien, downloadbare Charakterbögen von "Die Außenseiter": Die "Besonderen Merkmale" bei den Attributen haben teilweise andere Bezeichnungen als in der Tabelle des Regelwerks angegeben, z.B. "sehr muskulös" statt "muskulös" oder "recht scharfsinnig" statt nur "scharfsinnig".
    Im Bogen von Ralph Goodwin steht darüberhinaus "recht flink" bei KO. Muss "robust" heißen.
    Außerdem schlage ich vor, "bezaubernd" durch "charmant" zu ersetzen. Ich finde das geschlechtsneutraler.


    Im Schnellstarter, S. 48, steht auf dem Charakterbogen vor "Unnatürliches Wissen" ein Kästchen zum Markieren. Das geht ja gar nicht! ;) :tuuluu: Errata ok

    Tabelle "Schlüsseltechnologien und besondere Errungenschaften"


    Energie und Technik:


    ES 8: „Lithium-Akkus“ als Schlüsseltechnologie für mobile Stromversorgung einfügen
    Web ok; Lithiumbatterien bei ES 7+ ergänzt


    Medizin und Wissenschaft:


    ES 3: „Trivium und Quadrivium“ ist sehr fachsprachlich. Das kennt so kaum jemand. Ich würde wenigstens „Die sieben freien Künste“ schreiben oder sie einzeln aufzählen. Allerdings frage ich mich, ob sie überhaupt so charakteristisch für die Zeit sind. Schließlich gab es sie alle auch schon in der Antike. Charakteristisch war eher das Aufkommen von Universitäten und diese würde ich auch hier hineinschreiben. Große Neuerungen in Wissenschaft und Medizin gab es im MA (in Europa) ja auch nicht wirklich.


    ES 8: „Gentechnik“ würde ich noch einfügen.
    Web ok


    Kommunikation:


    ES 3: Was ist denn mit „Öffentliche Rituale“ gemeint? Da kann ich mir an dieser Stelle rein gar nichts darunter vorstellen.


    ES 4: So faszinierend das Voynich-Manuskript auch ist, es wird den weitaus meisten Lesern unbekannt sein und hat auch nichts mit Schlüsseltechnologien und besonderen Errungenschaften der Zeit zu tun. Es gehört einfach nicht in diese Tabelle!
    „Vigenère-Chiffre“ ist wieder absolutes Spezialistenwissen, das dem Durchschnittsleser nicht weiterhelfen wird und der Spezialist weiß das sowieso. Ich würde es einfach weglassen. Ich fand Caesar-Chiffre bei ES 2 schon grenzwertig, obwohl die sicherlich bekannter ist.


    ES 6: „Fotografie, Film“ ergänzen.
    Web ok


    Generell zu Kommunikation: Könnte man hier nicht die Entwicklung des Finanzwesens einfügen? Wechsel, Papiergeld, Bankwesen oder so etwas?

    Wir hatten schon einmal eine Diskussion über den Begriff Vignette. Dieser rührt aus dem amerikanischen Originaltext von Delta Green und meint:


    Aktuell taucht der Begriff 5x im Text auf. Vermutlich kann man den einfach streichen/ersetzen, wenn er eher zu Irritationen führt.


    Ich hatte die Definition auch gefunden, musste sie aber im Netz recherchieren, weil ich sie selbst nicht kannte. Weglassen, bzw. ersetzen ist sicherlich besser.

    Beim Thema natürlicher Erholung/Regeneration von Schaden gibt es irgendwie zwei Versionen.


    Heilung, Erholung: „…kann einmal pro Tag eine KO x 5-Probe versuchen, um 1 TP wiederzugewinnen…“


    Dagegen im Flowchart „Schaden und andere Bedrohungen“ (V05) in der Box „Regeneration“ (sollte aus Konsistenzgründen auch Erholung heißen - oder umgekehrt): „…regeneriert nach einer erfolgreichen KO x 5-Probe (einmal pro Woche) 1 TP…“


    „Regeneration“ und „pro Woche“ stehen auch in der Referenz für Spielleiterinnen.


    „Erholung“ und „pro Tag“ steht dagegen wieder in der Regelzusammenfassung für Spieler (V02) und im Schnellstarter.

    Einleitung, 3. Absatz: „… so eint sie doch der Umstand, dass …“ (zweites s fehlt) Web ok


    Beschreibung der Fertigkeiten, Verkleiden: „…verändern, um zu…“ (Komma fehlt) Web ok


    Ausführliche Beschreibung: Bindungen, 4. Absatz: „Sinkt der CH-Wert, sinkt jede Bindung um ebenso viele Punkte.“ Der Satz ist etwas unklar. Wenn ich eine Bindung mit dem Wert 5 habe und mein CHA von 10 auf 9 sinkt, sinkt dann auch meine Bindung auf 4? Oder bleibt sie in dem Fall gleich und sinkt nur dann, wenn das CHA sonst kleiner als meine Bindung wäre?


    Zwischenszenen: Die Bedeutung des Begriffs „Vignette“ die hier verwendet wird, halte ich für extrem ungewöhnlich (wahrscheinlich rein fachsprachlich) und dadurch nicht leserfreundlich. Selbst der Duden kennt diese Bedeutung nicht. Einfach weglassen und beim Begriff „Zwischenszene“ bleiben macht den Text besser.


    Fernkampfwaffen, Schrotflinten, 1. Absatz: „…als auch nicht-letale Munition…“ (e fehlt); sprachlich schöner wäre m.E. „nicht tödliche“. Web ok


    Fernkampfwaffen, Schrotflinten, 3. Absatz: „…doppelläufigen Schrotflinte…“ (kleines d) Web ok


    Fernkampfwaffen, Schwere Waffen, Sprengstoffe und Artillerie, 1. Absatz: „Das hindert Charaktere jedoch nicht daran, es nicht mit schweren Waffen zu versuchen …“ Das ist eine doppelte Verneinung. Um den Sinn zu treffen muss das zweite „nicht“ raus oder (etwas schwerer verständlich) ein „doch“ hinein „… es nicht doch mit schweren Waffen…“. Web ok


    Fernkampfwaffen, Schwere Waffen, Sprengstoffe und Artillerie, 2. Absatz: „… den Umstand, dass…“ (zweites s fehlt) Web ok


    Fernkampfwaffen, Schrott, 2. Absatz: „Ein durch und durch schäbiger Gegenstand…“. Falls ich den Sinn dieses Satzes richtig erfasst habe, ist „schäbig“ (= unansehnlich, armselig) m.E.n. der falsche Begriff. Wie wäre es damit: „Ein beschädigter und nur eingeschränkt nutzbarer Gegenstand…“? Web ok


    Körperpanzerung, 1. Absatz: „Obwohl moderne Materialien…“ trifft den Sinn besser. Web ok

    In diesen Thread schreibe ich jetzt mal alles rein, was mir bei Lesen des Regelwerkes so an Kleinigkeiten auffällt - vom Kommafehler über Formulierungsfragen bis zu kleineren inhaltlichen Dingen. Alles nach bestem Wissen und Gewissen und zur besten Verwendung. :)