Beiträge von Asmodeus

    Ich bin nicht so der Serien-Gucker, aber z.B. Fargo Staffel eins ist einfach genial, wenn man die Schrägheit der Coen-Brothers mag. Ich habe damals den Film gesehen und nicht gedacht dass das Thema - neu aufgewärmt - in einer Serie wirklich gut ist. Aber ich finde die Serie noch besser, allerdings nur die erste Staffel - die zweite ist auch ok, kommt aber nicht an die erste heran. Der größte Flop war der Nebel - meiner Meinung nach völlig an der King'schen Geschichte vorbei und eine Riesenenttäuschung.

    Naja irgendwie schon find ich, aber das mag Ansichtssache sein und das er auf Elric trifft ist mir jetzt nicht gegenwärtig. Wagner hat ja nicht so viel geschrieben leider. Ist halt sword & sorcery in Reinkultur mit der Besonderheit, dass der "Held" keiner im klassischen Stil ist, sondern jemand der zumeist nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht ist.

    also Keene ist nicht Lee:-) , sprich seine Bücher sind nun nicht strotzend vor Gewalt wenn Du das meinst? Die Wurmgötter lehnt sich auf jeden Fall an Lovecraft an und wie schon geschrieben - Das Reich der Siqqusim ist echt Klasse. Leider sind viele Titel noch nicht übersetzt.

    Moini, die werden Dir gefallen denk ich - die in Fantasy-Literatur oftmals verwendete klare schwarz/weiß-Trennung der Charaktere ist hier nicht gegeben, eher alle schwarz:-) . Ich habe die zwei TB-Ausgaben vom Bastei-Verlag mit allen Geschichten und da ist keine schlechte dabei! Auch zu empfehlen ist Saberhagens Buch der Schwerter, ist in Vergessenheit geraten und gibt es auch als Sammelband (Komplettausgabe)

    Kam neu auf DVD raus - ich kannte den noch nicht und hab mir die DVD gekauft. Allerdings gab es dann ein langes Gesicht, denn ich hätte mich da vorab wohl besser informieren müssen. Das ist nämlich kein Film, sondern eine Diashow (voll oldstyle) :shock: die mit Musik- und Erzähl-Passagen untermalt ist. Nicht uninteressant, aber da ich mich auf einen Spielfilm gefreut habe dann eher eine Enttäuschung.

    auch wenn Joshi Keene nicht mag, verdient er es auf jeden Fall hier einen Platz zu bekommen.


    Brian Keene (geb. 1967 in Pennsylvania) hat sich sowohl mit seinen Stories dem Lovecraft-Universum gewidmet (Die Wurmgötter) als auch den meiner Meinung nach besten Zombie-Horror-Roman ever geschrieben, nämlich das Reich der Siqqusim (bei Heyne auch in Form von zwei TB's Auferstehung & Stadt der Toten erschienen). Ich mag die Gattung Zombie-Horror eigentlich nicht wirklich, weder literarisch, noch filmisch, aber die im Reich der Siqquisim erfolgte Verknüpfung mit dem Thema Dämonen ist meiner Meinung nach mehr als gelungen und vor allem mit einem "schönen" negativen Ende. Deswegen liebe ich den Roman wahrscheinlich auch so, da es ähnlich wie bei C. A. Smith kaum einmal ein Happy End für die beteiligten Protagonisten gibt:-)


    Webseite: http://www.briankeene.com/
    Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Brian_Keene