Beiträge von Kain

    Ist halt ein Loser. Wie gesagt, keine sympathische Figur. Aber das Buch fand ich in Ordnung. Würde man es als das beste Werk seit Menschengedenken präsentieren, müsste ich arg widersprechen. Aber da dieser Anspruch von niemanden erhoben wird, ist das schon in Ordnung.

    "Die Romanze von Dunwich" ist heute bei mir eingetroffen. Es gibt keine Schutzumschläge mehr. Stattdessen ein bedrucktes Hardcover (mit der Lederoptik). Davon bin ich persönlich kein großer Fan. Verarbeitung ist wie gewohnt. Lesebändchen gibt es auch. Außerdem ist das Buch etwas kleiner als die Ausgaben der alten Reihe. Aber das stört nicht weiter. Die Inhaltsangabe auf dem Back Cover liest sich etwas nach Schundliebesschnulze. Ich erwarte davon auch nicht sonderlich viel. Bei der Reihe "muss" ich halt mitmachen. ;)

    Ich kenne nur den Sonderband aus der Reihe "H. P. Lovecrafts Bibliothek des Schreckens". Das hätte mir gereicht. Jetzt erscheint noch ein Band in der Reihe. Nun ja. Muss ich durch. ;)

    Zugegeben, die eine oder andere Schilderung eines weiteren Unglücksfalls hätte er weglassen können. Aber da das Buch insgesamt nicht so lang ist, empfand ich das nicht als sonderlich störend.

    Ich habe inzwischen übrigens mit "Der Schrecken" angefangen. Bin jetzt etwa bei der Hälfte und bisher kommt mir das ein gutes Stück dichter vor. Mal sehen.

    Vielleicht wenn Du mehrere auf einen Schlag orderst? Wobei das bei der Erscheinungsweise natürlich ziemlich langwierig sein könnte ... Hm. Ich bin ja allgemein kein Freund dieses Modells. Am liebsten kaufe ich bei meinem Händler.

    Die Ankündigungen für H. P. Lovecrafts Bibliothek des Schreckens - Limited sind da. Wie erwartet ist das nun eine Reihe, die nur direkt beim Verlag zu bekommen ist. Limitierung liegt bei 999 Stück. Wichtig: Die Abos der alten Reihe werden fortgeführt! Wer dies nicht wünscht, muss sich mit dem Verlag in Verbindung setzen.


    In Edward Lees "Die Romanze von Dunwich" ist außerdem Lovecrafts "Das Grauen von Dunwich" enthalten. Weil Lee all die Lücken schließt, die Lovecraft nicht anzusprechen wagte ... Ich befürchte ja Schlimmstes ... Die deutsche Verson von Wandreis "Dead Titans, Waken" stammt von Andreas Fliedner - einem der Lovecraft-Übersetzer der großen Ausgabe von Fischer Tor. Er steuert auch ein Nachwort bei.

    Sachbücher bzw. Fachliteratur ist oft teuer. Insofern kann man sicherlich darüber streiten, ob der Preis angemessen ist. In seinem Forum schließt Frank Festa aus, erneut Sachbücher zu veröffentlichen. Es ist wohl auch nicht anzunehmen, dass jedes weitere Buch mit dieser Limitierung so schnell über den Tisch ginge.

    Na ja, nicht jeder kann oder will Bücher auf englisch lesen.


    Von dem Buch gab es aber zuvor noch eine andere deutsche VÖ. Hat wohl für etwas Aufregung im Hause F gesorgt.

    Zwei neue Ankündigungen von Festa zum Cthulhu-Mythos. Zumindest dem Titel nach. Über den Inhalt kann zumindest z. T. streiten.


    Der Mythos des Cthulhu: Robert E. Howard und Der Mythos des Cthulhu: Clark Ashton Smith. Als Alternative für Leute, sie sich - womöglich um die Autoren kennenzulernen - die Hardcover aus der BdS nicht leisten können oder wollen sicher eine nette Sache. Das Design passt zum oben verlinkten "Lovecrafts Monster". Bei beiden ist jeweils ein Nachwort von Bobby Deri (Bobby Derie nehme ich an) enthalten.

    Ich weiß, ich bin jetzt der Spielverderber, aber das Festa nur noch bebilderte Aufgüsse bereits bestehender Übersetzungen herausgibt und sich davon verabschiedet hat die Reihe sinnvoll fort zu führen, verärgert mich etwas.

    In dem Band sind ja zudem auch nur Bilder drinnen. Bei den anderen gab es zumindest noch einen kurzen Artikel dazu. Die waren dann zwar eher so ... geht so. Aber immerhin. Ich hoffe ja, dass Golkonda noch einige mit den Anmerkungen von Joshi bringt. Das wäre dann schon ein Kaufanreiz für mich.

    Lovecrafts Monster


    Lt. Forum ohne Illustrationen die es wohl im Original gibt. Einige Geschichten sind schon woanders erschienen. Einige sind (zumindest mir) neu. Einige Namen kenne ich gar nicht. Die Beiträge von Barron, Wagner und Hodge wecken mein Interesse. Ich denke, dass ich mir das mal ansehen werde.