Beiträge von Clemens

    Zitat von Tina


    so ist es :) aber nachgedacht hab ich darüber durchaus schon mal...das ist allerdings ein Projekt, das vermutlich Monate (wenn nicht länger) in Anspruch nehmen würde


    Das ist doch ein super Kickstarter.
    Ich persönlich hätte aber lieber ein Doppelkopfkartenset mit dLG-Rückseite.

    Zitat von Chris

    Ein Gedanke über den ich gerne mit euch philosophieren möchte:
    Wir nennen uns selbst "Kultisten" - und unsere Zusammenkünfte "Ritual" oder "Anrufung". Warum eigentlich?


    Das ist eine sehr interessante Frage, über die man tatsächlich länger nachdenken kann.
    Spontan würde ich sagen: Es klingt lustiger und es hat Tradition im Fandom.

    Update 1
    Wir freuen uns sehr, als ersten Gast Daniel „Dr. Clownerie“ Neugebauer bestätigen zu können. In der deutschen Rollenspielszene ist Daniel als Chefredakteur von Cthulhus Ruf und als einer der beiden Geschäftsführer von System Matters seit Jahren eine feste Größe. Mit Axel Weiß wird Daniel über den Einfluss von Lovecraft im Allgemeinen und Cthulhu im Besonderen auf die Entwicklung des Rollenspiels sprechen.
    :kutulu: Denn Cthulhu wird in diesem Jahr nicht nur 90, er wird auch 35 und 30. :kutulu:

    :kutu: Cthuloide Glückwünsche aus Braunschweig, MacReady! :kutu:
    Addiert man die Mitgliedsnummer, hast Du heute ein ganz besonderes Jubiläum: 100!

    Zitat von Zalem


    :kulhu: Großartig! :kulhu:
    Wenn man das als Referenzpunkt für eigene Aktionen betrachtet, kann es ziemlich einschüchternd wirken.
    Meiner Meinung nach dürfen unsere Vereinslesungen auch weniger aufwendig gestaltet sein.

    Die Deutsche Lovecraft Gesellschaft und der cthuloide Ruhrpott-Stammtisch :kohleziege: circinus caprae carbonis :kohleziege: laden zum Ritual!
    Die Teilnahme an dieser Zusammenkunft anlässlich des 90. Geburtstages von H.P. Lovecrafts berühmtester literarischer Schöpfung ist kostenfrei. Lediglich den eine Getränkeflatrate beinhaltenden Eintritt zum Unperfekthaus entrichtet jeder Jünger Cthulhus persönlich.


    Termin: 25. September, 15.00 - 18.00 Uhr
    Ort: Unperfekthaus in Essen
    https://www.unperfekthaus.de


    PROGRAMM
    1) Vorstellung des neuen dLG-Vereinsmagazins Lovecrafter
    2) Vorstellung des dLG-Förderprojekts Encyclopaedia Necronomica
    3) Podiumsdiskussion “Cthulhu in Literatur und Popkultur”


    Gesprächsleitung: Axel Weiß (Chefredakteur Lovecrafter)


    Die Identitäten der Teilnehmer der Podiumsdiskussion werden wir im Laufe der kommenden Wochen in diesem Thread und auf Facebook enthüllen.


    Der Lovecrafter wird auf dieser Veranstaltung zum ersten Mal verkauft. Und Philipp Herrmann bringt einige wenige zusätzliche Exemplare seiner Encyclopaedia Necronomica mit. Wer das Projekt auf Kickstarter verpasst hat, kann das Buch an diesem Nachmittag doch noch für den eigenen Bücherschrank erwerben.


    Wir freuen uns sehr, dass Deep Red Radio unser Medienpartner ist.
    https://drrshow.wordpress.com


    Roland hat übrigens ein großartiges Plakat für diese Veranstaltung erstellt. :-)

    Zitat von Arkham Insider Axel

    Offizielle Anfragen sollten von Anfang an stets mit der richtigen "Atmosphäre" versehen werden – im Namen der dLG und mit einer entsprechenden E-Mail.


    Sehe ich ganz genauso wie Axel.


    derTräumer
    Diesen konkreten Fall würde ich aber nicht überbewerten wollen.
    Von daher kein Grund für Albträume. :)


    Wir befinden uns immer noch in der Gründungsphase.
    Regionale Initiativen, die bisher eigenständig gearbeitet haben, werden jetzt Teil der dLG.


    Case hat mit diesem Sammelthread eine gute Grundlage geschaffen.
    Jeder, der im Namen der dLG eine Veranstaltung plant, sollte zunächst im Forum darüber sprechen.

    Zitat von Dark_Pharaoh

    Hat jemand eine Ahnung ob man sich noch irgendwie nachträglich reinmogeln kann? Ist durch das private Chaos bei mir völlig verpennt worden :(


    Roland hat dies ermöglicht. :kuhtulu:
    Die genauen Infos, wie jemand, der damals nicht mitgemacht hat, trotzdem ein Buch kaufen kann, folgen im Laufe der Woche.
    Wir müssen nur noch ein letztes Okay abwarten, dann können wir an die Öffentlichkeit gehen.

    Zitat von Case

    Darf man HPL aus einem deutschen Buch (z. B. Festa) bei einer öffentlichen Veranstaltung vorlesen?


    Auf der Seite der VG Wort steht:


    In der Praxis nimmt die VG WORT das Vortragsrecht in folgenden Fällen nicht wahr:
    Abendfüllende Veranstaltungen, die mit Werken nur eines Autors bestritten werden (wobei „abendfüllend“ die Zeitdauer, nicht die Tageszeit betrifft)


    http://www.vgwort.de/einnahmen…stalter-von-lesungen.html


    Würde daher sagen, in Deinem konkreten Fall reicht es, die Zustimmung von Frank Festa einzuholen.
    Wenn man einen allgemeinen Weird-Fiction-Abend plant, muss man sich auch mit der VG Wort abstimmen.

    Zitat von Ginster

    Hatten wir das schon irgendwo? Ich bin ja eigentlich eher "Purist", finde es aber durchaus gut gemacht: Haunter of The Dark


    Toller Kurzfilm, an dem übrigens Philipp Herrmann, Macher der »Encyclopaedia Necronomica«, beteiligt war.