Metal meets Lovecraft

Der Metalclub New Force/Erlangen und die dLG feiern H. P. Lovecraft mit harten Klängen

von Chris­ti­an Heiß­ler | 03.04.2018

Foto: Gina Maria Wolf

Eine Fra­ge wird in der Love­craft-Sze­ne immer wie­der auf­ge­wor­fen: Löst sich Love­crafts Werk, allen vor­an der gro­ße Cthul­hu, von sei­nem Erschaf­fer? Bei Fran­ken­steins Mons­ter, Dra­cu­la und vie­len ande­ren fan­tas­ti­schen Krea­tu­ren gera­ten deren „Eltern“ immer mehr in Ver­ges­sen­heit. Eine wei­te­re span­nen­de Fra­ge, wel­che oft kon­tro­vers dis­ku­tiert wird, ist die Kom­mer­zia­li­sie­rung sei­nes Wer­kes. Kön­nen Plüsch-Cthul­hus, T-Shirts mit knuf­fi­gen Ten­ta­kel­mons­tern und Auf­trit­te bei South­park und Co. das Erbe des Gen­tle­man aus Pro­vi­dence wei­ter­tra­gen oder ver­wäs­sern sie sei­ne Ide­en und Über­zeu­gun­gen? Vie­le span­nen­de Fra­gen, die es lohnt, genau­er zu beleuch­ten. Aus die­sem Grund hat die Deut­sche Love­craft Gesell­schaft in Zusam­men­ar­beit mit dem Metal­club New Force am 03.03.2018 in Erlan­gen die Ver­an­stal­tung Metal meets Love­craft aus­ge­rich­tet.

Die Teilnehmenden

Um 16 Uhr öff­ne­ten sich die Pfor­ten des New Force und auf der Tanz­flä­che, auf wel­cher nor­ma­ler­wei­se die Freun­de von Hard & Hea­vy-Musik ihre Mat­ten krei­sen las­sen, fan­den sich fünf nam­haf­te Künst­ler der deut­schen Love­craft-Sze­ne zu einer Podi­ums­dis­kus­si­on zum The­ma Love­craft in der Pop­kul­tur ein.

Von links nach rechts: Andre­as Har­tung, FuFu Frau­en­wahl, Phil­ipp Herr­mann, Levin Hand­schuh, Huan Vu (Foto: Gina Maria Wolf)

Huan Vu und sei­nen belieb­ten Film Die Far­be ken­nen sicher­lich vie­le von euch und war­ten, wie auch wir, auf die Fer­tig­stel­lung sei­nes neu­en Pro­jek­tes Die Traum­lan­de. Der zwei­te Podi­ums­gast hat am 12.02.2016 mit dem sehr erfolg­rei­chen Crowd­fun­ding für die Love­craft- Bibel Ency­clo­pa­edia Necro­no­mi­ca einen wah­ren Augen­schmaus abge­lie­fert: Phil­ipp Herr­mann (Abra­xas Art­works). Aus der Comic­sze­ne konn­ten wir zwei Gäs­te gewin­nen, zum einen FuFu Frau­en­wahl, einer der krea­ti­ven Köp­fe hin­ter der Echo des Wahn­sinns Comic-Antho­lo­gie. Zum ande­ren Andre­as Har­tung, der gemein­sam mit dem Dun­wich Orches­tra an einer fünf­tei­li­gen musi­ka­li­schen Comic­show namens The Colour out of Space arbei­tet, die frei im Netz ver­füg­bar ist und von der zwei Tei­le bis dato erschie­nen sind. Levin Hand­schuh vom Thea­ter Bre­men kom­plet­tier­te die illus­tre Run­de. Mit sei­ner vom 12. – 14.03.2018 gezeig­ten Oper Nati­ve Out­si­ders hat er unlängst Love­craft aber­mals ins Thea­ter gebracht. Mode­riert wur­de die Dis­kus­si­on von dLG Mit­glied Chris­ti­an Heiß­ler.

Das Event auf YouTube

Love­craft-Mer­chan­di­se (Foto: Gina Maria Wolf)

Knapp 90 Minu­ten wur­de über die jewei­li­gen Erst­kon­tak­te mit Love­craft, die Lieb­lings­ge­schich­ten sowie die ein­zel­nen Pro­jek­te gespro­chen. Love­crafts Hor­ror wur­de hier­bei auch im aktu­el­len Umfeld the­ma­ti­siert, etwa vor dem Hin­ter­grund der poli­ti­schen Situa­ti­on der letz­ten Jah­re oder ange­sichts der undurch­sich­ti­gen Daten­ten­ta­kel von Goog­le, Face­book & Co. Zum Abschluss wur­den meh­re­re Fra­gen aus dem Publi­kum beant­wor­tet. Etwa sech­zig Love­craft-Inter­es­sier­te haben die span­nen­de und viel­schich­ti­ge Dis­kus­si­on vor Ort ver­folgt.
 Chef­tech­ni­ker Micha­el vom New Force und Huan ermög­li­chen es nun allen, die nicht live dabei waren, über fol­gen­den Link die mit­ge­schnit­te­ne Dis­kus­si­on auf You­Tube (Love­craft in der Pop­kul­tur (03.03.2018 Erlan­gen)) anzu­schau­en. Eben­so kön­nen natür­lich auch alle Anwe­sen­den die Erin­ne­rung auf­fri­schen. Vie­len Dank an die­ser Stel­le an die bei­den, Huan zudem noch für den Zusam­men­schnitt und das tol­le dLG Logo zum Start des Clips.

Nach der Dis­kus­si­on gab es die Mög­lich­keit für ent­spann­te Ein­zel­ge­sprä­che, ein wenig Stö­bern bei den reich­hal­ti­gen Mer­chan­di­se-Ange­bo­ten der Dis­kus­si­ons­teil­neh­mer und eini­gen Anschau­ungs­ob­jek­ten aus Kul­tis­ten­be­stän­den.

Abschlie­ßend vie­len Dank an alle Besu­cher, die tol­len Podi­ums­gäs­te, das Team vom New Force und allen Hel­fern aus den Rei­hen der Deut­schen Love­craft Gesell­schaft. Und natür­lich Gina Maria Wolf und Tobi­as Schmid­bau­er für die tol­len Fotos, wel­che uns freund­li­cher­wei­se zur Ver­fü­gung gestellt wor­den sind.

Lovecraft goes Heavy Metal – Die Playlist

Von 20 – 2 Uhr gab es dann noch Hea­vy Metal auf die Ohren. Die DJs Tascha und Chris ver­sorg­ten die Anwe­sen­den mit aus­schließ­lich von H.P. Love­craft inspi­rier­ten Songs quer durch sämt­li­che Stil­rich­tun­gen, von Hard­rock und Power Metal bis hin zu Black und Death Metal war alles dabei. Wer musi­ka­li­sche Anre­gun­gen sucht oder ein­fach einen Blick auf die Play­list wer­fen möch­te:

20:00 Uhr

Evan­ge­list – Cthul­hu rising
Car­di­nals Fol­ly – Ante­di­lu­vi­an dreams
Elec­tric Wizard – Dun­wich
Mer­cy­ful Fate – The mad Arab
Manil­la Road – Spi­ral Cast­le
Night Demon – Anci­ent Evil
Axe­vy­per – Rats in the wall
Atta­cker – Car­co­sa
Ark­ham Witch – I am Pro­vi­dence
The Visi­on Bleak – Kutu­lu!
Sama­el – Rite of Cthul­hu
Vader – Hymn to the Anci­ent Ones

21:00 Uhr

Gra­vey­ard – The Visi­ta­ti­ons of the Gre­at Old Ones
Sul­phur Aeon – Into the courts of Aza­t­hoth
The Gre­at Old Ones – When the stars align
Sep­tic Flesh – Lovecraft’s Death
Nile – 4th Arra of Dagon
Puteraeon – Pro­vi­dence
The Black Dah­lia Mur­der – Elder mis­an­thro­py
Cel­tic Frost – Noc­turnal fear
Anti­pee­wee – Rise of Cthul­hu
Rage – The craw­ling cha­os
Ark­ham Witch – Cthul­hu Ari­se!
Eter­nal Cham­pi­on – Invo­ker
Argus – The Out­si­der

22:00 Uhr

H.P. Love­craft His­to­ri­cal Socie­ty – Death to the world
Stormclouds – Cassilda’s Song
Magis­ter Tem­pli – Nyar­lat­ho­tep
Metal­li­ca – The thing that should not be
Mor­bid Angel – Lord of all Fevers & Pla­gue
Ent­om­bed – Stran­ger Aeons
Mas­sa­cre – From Bey­ond
Sama­el – Know­ledge of the anci­ent King­dom
Apo­ca­lyp­tic Fire – The Big Olds
Ult­ar – Aza­t­hoth
Crad­le of Filth – Cthul­hu Dawn
Alka­lo­id – Cthul­hu
Mar­shall Ar.Ts – Mis­kato­nic

23:00 Uhr

Ther­i­on – Call of Dagon
Orpha­na­ge – The Case of Charles Dex­ter Ward
Atlan­te­an Kodex – The White Ship
Soli­tu­de Aetur­nus – White Ship
The Visi­on Bleak – Hor­ror of Ant­arc­ti­ca
Iced Earth – Cthul­hu
Magis­ter Tem­pli – The Inns­mouth Look
Ironsword – Over­lords of Cha­os
Oran­ge Gob­lin – Red Tide Rising
Iced Earth – Angel’s Holo­caust (für Phil­ipp)
Blind Guar­di­an – Time stands still (für Huan)
The Lamp Of Thoth – Shub-Nig­gu­rath
Black Sab­bath – Behind the Wall of Sleep

00:00 Uhr

The Gates of Slum­ber – Dwel­ler In The Deep
Ark­ham Witch – Ark­ham Witch
Hour of 13 – Sea of Trees
Bri­ton Rites – The Exor­cism of Tanith
Lord Vicar – Pil­lars under Water
Mer­cy­ful Fate – Kutu­lu (The mad Arab part II)
Pagan Altar – The Room of Shadows
Shog­goth – Cult of Cthulhu/ Call of Cthul­hu
Sacri­fice – Re-Ani­ma­ti­on
Sen­ten­ced – Behind the wall of sleep
Nile – Von Unaus­sprech­li­chen Kul­ten
Corp­ses­sed – Ravening Tides
Dream Death – The Elder Race
Hypo­cri­sy – Necro­no­mic­on
Tia­mat – The Sume­ri­an cry pt.III
Beth­zai­da – The Out­si­der
Saille – Befo­re the Craw­ling Cha­os
The Gre­at Old Ones – Visi­ons of R’lyeh

Literatur und Links

Wen das The­ma Love­craft in der Musik beson­ders inter­es­siert, dem sei das Werk von Gary Hill The Stran­ge Sound of Cthul­hu – Von H.P. Love­craft inspi­rier­te Musik ans Herz gelegt.

Einen Bericht von die­sem erfolg­rei­chen Event fin­det ihr auch bei comicgate.de: Love­craft in der Pop­kul­tur – Eine Podi­ums­dis­kus­si­on unter dem Mot­to „Metal meets Love­craft“

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen