Home | Aus­ga­ben | Down­loads | Team | Impres­sio­nen

Cthulhus Ruf Ausgabe 06

In Aus­ga­be 6 steht, pas­send zum Beginn des Ers­ten Welt­kriegs vor 100 Jah­ren, der Krieg im Mit­tel­punkt – und die cthuloi­den Schre­cken, die eine sol­che men­schen­ge­mach­te Kata­stro­phe anlockt. In ver­schie­de­nen spiel­fer­ti­gen Aben­teu­ern und Arti­keln kön­nen Eure Cha­rak­te­re unter ande­rem sowohl die Fol­gen des Krie­ges in den 1920er Jah­ren als auch sei­ne Wur­zeln in der Gas­licht-Zeit mit­er­le­ben. So soll­ten auch ein­ge­fleisch­te Pazi­fis­ten Spiel­ma­te­ri­al für vie­le gru­se­li­ge Stun­den bekom­men.

Hier was Euch in Aus­ga­be 6 erwar­tet.

Dunkler Sommer (Szenario, Deutschland, 1920er/Niemandsland)

Der Welt­krieg hat aber­tau­sen­de jun­ge Män­ner das Leben gekos­tet – und die, die über­lebt haben, füh­len oft schwe­re Schuld auf sich las­ten. Und man­che Erin­ne­run­gen, die man gern ver­drängt hät­te, las­sen sich nicht begra­ben. Ein Spie­ler­cha­rak­ter wird aus hei­te­rem Him­mel mit sei­ner Ver­gan­gen­heit als Sol­dat kon­fron­tiert und muss erken­nen, dass die Schre­cken des Krie­ges noch längst nicht über­wun­den sind. Ein psy­cho­lo­gi­sches Aben­teu­er wider das Ver­ges­sen.

von Kaid Ramda­ni

Time to Go (Szenario, USA, NOW)

Es gibt Begeg­nun­gen, nach denen nichts mehr so ist wie vor­her. Ein Zusam­men­tref­fen von Mensch und Cthul­hu-Mythos ist eine sol­che Begeg­nung. Denn damit endet das Grau­en nicht etwa – es beginnt erst! Das gan­ze Leben kann qua­si über Nacht in sich zusam­men­bre­chen, nichts bleibt ver­schont. War­um ich? Gibt es einen Aus­weg? Wofür lohnt es sich noch zu kämp­fen? Ein sehr per­sön­li­ches Aben­teu­er um exis­ten­zi­el­len Hor­ror.

von Ste­fan Dros­te

Ultima Ratio (One-Shot, Deutschland, 1930er)

Feu­er, Flam­men, Qualm und Rauch über­all … was ist gesche­hen? Was wird gesche­hen? In einer düs­te­ren Zeit braucht es viel Mut, die rich­ti­gen Ent­schei­dun­gen zu tref­fen. Die Cha­rak­te­re gera­ten in eine brenz­li­ge Situa­ti­on und müs­sen schnell han­deln. Denn es steht viel auf dem Spiel – und die Uhr tickt. Ein auf vie­len Con­ven­ti­ons erprob­ter One-Shot für eine Stun­de Spiel­zeit.

von Cars­ten Pohl

Krieg und Spiel

Um Vete­ra­nen als Cha­rak­te­re dreht sich die­ser Arti­kel. Schließ­lich wird es kaum einen Cha­rak­ter in den 1920ern geben, in des­sen Leben der Welt­krieg kei­ne Spu­ren hin­ter­las­sen hat. Um sol­che Spie­ler­cha­rak­te­re mit Geschich­te und Erfah­rung zu ent­wer­fen wer­den ver­schie­dens­te Kriegs­er­fah­run­gen und Hin­ter­grün­de beleuch­tet und spiel­fer­tig auf­be­rei­tet.

von Chris­toph Maser

Die Kolonialausstellung

Wil­de“ mit­ten in Deutsch­land, ein Hauch von Über­see, geeig­net, um den Ent­de­cker­geist zu wecken. Ein sol­cher Ort zieht eigen­ar­ti­ge Gestal­ten und fremd­ar­ti­ge Geheim­nis­se gera­de­zu an. Und für die Cha­rak­te­re gibt es eini­ges zu ent­de­cken – und zu fürch­ten. Ein Sze­na­rio-Schau­platz für Cthul­hu Gas­licht & 1920er.

von Domi­nik Schwan

Kampf ums Empire

Wer im Zeit­al­ter des Gas­licht den Mili­tär­dienst in Über­see antritt, tritt ein in eine Welt vol­ler Gefah­ren. Es wer­den die ver­schie­de­nen Kon­flik­te vor­ge­stellt, in denen sich ein Sol­dat des Empi­res wie­der­fin­den kann und auch, was er von dort mit zurück nach Hau­se brin­gen konn­te. Zum Guten oder zum Schlech­ten.

von Ste­fan Dros­te

How to do The Gatsby

Aus dem Archiv eines Spiel­lei­ters gibt es dies­mal nütz­li­che Tipps, um das Cthul­hus Ruf-Spe­zi­al „Gats­by und das gro­ße Ren­nen“ ohne zu lei­ten. Hilf­rei­che Hin­wei­se für Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung direkt vom Spiel­tisch las­sen auch eure Gar­ten­par­ty zu einem unver­gess­li­chen Erleb­nis wer­den.

von Chris­toph Maser

In Geteil­tes Leid von Moritz Honert tref­fen über­rasch­te Land­ser in einem Bun­ker auf einen blu­ti­gen Tat­ort für Cthul­hu Nie­mands­land.

Als unap­pe­tit­li­che Frag­men­te des Grau­ens prä­sen­tiert Kaid Ramda­ni drei Aben­teuer­ide­en rund die Fleisch­knapp­heit nach dem Ers­ten Welt­krieg.

Cthul­hu 7: Ver­bes­se­rung des bes­ten Rol­len­spiels der Welt? Andre­as Mel­horn geht der Fra­ge in der ganz beson­de­ren Kolum­ne Flüs­ter­tü­te auf den Grund.

Die­ses Mal gibt es gleich zwei Cha­rak­te­re der Aus­ga­be: Der Men­schen­jä­ger, ein gewis­sen­lo­ser Geschäfts­mann pas­send zum Arti­kel Die Kolo­ni­al­aus­stel­lung von Domi­nik Schwan und Der Droh­nen­pi­lot, ein psy­chisch über­spann­ter Vete­ran des Kriegs gegen den Ter­ror, ans Licht gebracht von Robert Win­ter­mann.

Das bei­lie­gen­de Extra­heft, Archiv #6, trägt den Titel Das Geis­ter­haus-Pro­jekt – Eine cthuloi­de Mocku­men­ta­ry. Pas­send zum Pega­sus-Band „Düs­te­re Orte“ lie­fert André „Sean­chui“ Fren­zer ein Mini-Kam­pa­gnen­set­ting für Cthul­hu NOW rund um ein wage­mu­ti­ges Film­team und die Spuk­häu­ser Irlands.

Aus­ga­be 6 wird wie gewohnt 80 Sei­ten (+28 Sei­ten DinA5) umfas­sen und für nur 6€ (zzgl. Ver­sand) zu haben sein.

Rezensionen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen