5. Juni 2016

Lovecraft Picture Show “The Colour out of Space”

Eines Nachts schlägt ein selt­sa­mer Meteo­rit auf einer Farm mit­ten im Nir­gend­wo ein. Schein­bar hat er kei­nen grö­ße­ren Scha­den ange­rich­tet. Bald aber beginnt sich das Leben der Farm­be­woh­ner zu ver­än­dern – lang­sam und unauf­halt­sam. Nach und nach zieht eine unsicht­ba­re Macht alles Leben aus der Farm und den Men­schen – und eine selt­sa­me, frem­de Far­be legt sich über das Land.

The Colour out of Space” ist eine Geschich­te des ame­ri­ka­ni­schen Hor­ror-Autors H. P. Love­craft. Sie erzählt vom Gefühl des Aus­ge­lie­fert­seins und der dar­aus ent­ste­hen­den Lethar­gie, wel­che in den unaus­weich­li­chen Unter­gang führt.

Der Ber­li­ner Comic­zeich­ner und Illus­tra­tor Andre­as Har­tung und “The Dun­wich Orches­tra” adap­tie­ren die­se Hor­ror-Para­bel als düs­te­re epi­sodi­sche Bil­der­show mit atmo­sphä­ri­schem Sound­track, die voll­kom­men ohne Wor­te aus­kommt und den Betrach­ter in einen hyp­no­tisch ent­schleu­nig­ten Sog des Grau­ens zieht – als abgrün­di­ge Dro­ne-Comic-Bil­der-Show.

Die Adap­ti­on nimmt die Atmo­sphä­re und den Hor­ror der lovecraft’schen Geschich­te ernst und zele­briert sie – auch die gro­tes­ken Ele­men­te. “The Colour out of Space” erscheint in fünf Tei­len, wel­che zwi­schen drei und zwölf Minu­ten lang sind und nach und nach im Inter­net ver­öf­fent­licht wer­den.

Web­sei­te: http://www.the-colour-out-of-space.com/

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen