Lovecrafter Nr. 2
Robert W. Chambers

Lovecrafter – Background
Nach Lord Dunsany (s. Lovecrafter #1) wendet sich die 2. Ausgabe des Vereinsmagazins schwerpunktmäßig einem weiteren Schriftsteller zu, dessen Einfluss auf H. P. Lovecraft unübersehbar ist. Dabei liegt der Reiz in der Tatsache, dass die Unterschiede zwischen Dunsany und Chambers kaum größer sein könnten. Einmahl mehr der Beweis dafür, aus welch unterschiedlichen Quellen Lovecraft Inspiration schöpfte. Welcher Mensch hinter dem Autor Chambers steckte, das verrät uns Mirko Stauch in „Robert W. Chambers – Ein gefallener Titan“.

Chambers schuf mit seinem ominösen König in Gelb eine Gestalt, deren Aura sich mittlerweile zu einem selbstständigen Mythos ausgewachsen hat. Dennoch spielt der König in Gelb im Cthulhu-Mythos nur eine nebensächliche Rolle. Dem Verhältnis Chambers – Lovecraft geht Niels-Gerrit Horz in seinem Artikel „Hast du das gelbe Zeichen gefunden?“ auf die Spur. Apropos: Wo Robert W. Chambers Spuren in der heutigen Popkultur hinterlassen hat, das zeigt Nils Gampert. Sein Text „Träume in geschlossenen Räumen“ dreht sich um die berühmt-berüchtigte Serie „True Detective“.

Lovecrafter – Play
Es bleibt gelb: Louisiana in Gelb, um genau zu sein. Unter diesem Titel nämlich macht sich Marc Thorbrügge Gedanken, welche Elemente aus True Detective sich für ein Cthulhu Now!-Szenario eignen. Ein Streifzug durch einige abgründige Familiengeschichten des amerikanischen Südens … Ingmar Vogelsang zieht es eher in Richtung Norddeutsche Tiefebene. An deren südlichem Rand liegt Hannover, Hauptstadt der Niedersachsen. Ingmar beweist, dass Hannover den Ruf einer etwas drögen Stadt völlig zu Unrecht genießt! Wer sich seiner Tour anschließt, wird den Ort künftig mit anderen – cthuloiden – Augen sehen.

Lovecrafter – Support
Dass auch die dLG-Förderprojekte nicht ruhen, beweist die Comic-Anthologie Echo des Wahnsinns, an deren Realisierung der Verein tatkräftig beteiligt gewesen ist. Wer wissen möchte, wie die Zusammenarbeit hier im Einzelnen verlief, erhält Insider-Wissen in dem von Clemens Williges geführten Interview mit dem Künstler FuFu Frauenwahl und dem "Drucker des Grauens" Marc Meiburg.

Weitere Inhalte

  • Buchrezension Der gelbe Traum (Steffen Waschul)
  • Kurzszenario Leibniz‘ Vermächtnis (Ingmar Vogelsang)
  • Systemvorstellung The End of the World (André Frenzer)
  • Cthuloide Brett- und Kartenspiele (Isabel und Ulrich Thomas)
  • Interview: Detlef Klewers Comic Auf den Spuren Lovecrafts (Michael Lanzinger)

Erscheinungsjahr: 2017
Im Cthulhu-Webshop bestellen