Lovecrafter Nr. 0
Nullnummer

Die sogenannten Null-Nummer diente als Testballon unserer Vereinszeitschrift. Es fand sich eine Redaktion zusammen, Autoren stellten Texte und Ideen vor und schließlich musste alles in eine ansprechende Form gebracht werden, Stichworte: Satz, Layout und Druck (Marc Meiburg). Nicht zufällig orientieren wir uns dabei mit den äußeren Maßen am Format der klassischen Pulp-Magazine.

Inhaltlich deckt die Ausgabe den Vereins-Support ab (Encyclopaedia Necronomica, Clemens Williges), berichtet von Vereinsaktivitäten (Gatsby-Party 2016, Frank Bartsch, Marc Meiburg, Tina Wessel) und bringt Wissenswertes über und um Lovecraft. Letzteres in Form eines Essays, in dem Steffen Waschul der Frage nachgeht „Lovecraft – Ein Autor verstaubter Horrorgeschichten?“ Hannes Riffel und die Übersetzer Alexander Pechmann und Andreas Fliedner geben Einblicke in die Lovecraft-Veröffentlichungen des Golkonda Verlags (Interview Nils Gampert). Und Simone Bischoff hat mit „Jahreswechsel im Hansen-Haus“ ein düsteres Kammerspiel für H. P. Lovecrafts Cthulhu entworfen.

Erscheinungsjahr: 2016
Im Cthulhu-Webshop bestellen