Lovecraft "Verfilmungen"?

Zelluloid und Flimmerkisten | Wiki
Benutzeravatar
Nils
Reactions:
Beiträge: 2149
Registriert: 09.01.2016, 21:28

Unnatürliches Wissen

#31 Re: Lovecraft "Verfilmungen"?

Beitrag von Nils » 28.07.2018, 11:49


Benutzeravatar
Nils
Reactions:
Beiträge: 2149
Registriert: 09.01.2016, 21:28

Unnatürliches Wissen

Beitrag von Nils » 22.01.2019, 08:44

Ich packs mal hier rein, da mehrere Filme angesprochen werden. Auch Huan Vus "Die Farbe".

https://bloody-disgusting.com/editorial ... 5AjgevUub0

Benutzeravatar
Nils
Reactions:
Beiträge: 2149
Registriert: 09.01.2016, 21:28

Unnatürliches Wissen

Beitrag von Nils » 31.01.2019, 13:21

A dream within a dream...

Bild

Benutzeravatar
Christopher
Reactions:
Beiträge: 247
Registriert: 07.10.2016, 12:02
Wohnort: Hannover

Unnatürliches Wissen

Beitrag von Christopher » 04.02.2019, 11:38

"Omi", von Stephen King ist auch verfilmt worden,
ein Mal in den neuen Folgen der Twilight Zone und dann
als Spielfilm "Mercy".
Beides angefüllt mit Lovecraft-Bezügen. 
Mary hat geschrieben:
03.09.2017, 14:33
Ich habe gerade eine sehr gute Lovecraft-Adaption gefunden.
Und zwar in einer Kurzgeschichte von Stephen King.
Im Buch „Nightmares & Dreamscapes“ die Geschichte „Crouch End“.
Da geht es um ein Paar das in einen merkwürdigen Ort kommt, wo alle Dimensionen verschoben zu sein scheinen.
Es ist eine gruslige Geschichte über einen Ort, der sich zwischen dem Reich der Dämonen und der Welt der Menschen zu befinden scheint.
Alles erinnert an H. P. Lovecraft. Es tauchen auch namen auf die in direkter Verbindung stehen, wie: „Cthulhu Kryon, Yogsoggoth, R’yeleh, Nyarlahotep“.
Oder Sätze wie:
„Es war, ... als wäre sie überhaupt nicht mehr auf der Erde, sondern auf einem anderen Planeten, einem so fremdartigen Planeten, dass der menschliche Verstand ihn nicht einmal ansatzweise begreifen konnte. Die Winkel schinen anders zu sein, .... Die Farben schienen anders zu sein.“ (Stephen King aus Crouch End).
Ich habe auch die Verfilmung dazu gesehen, und fand sie sehr gelungen. Die Atmosphäre wurde sehr gut rübergebracht. Die veschobenen Winkel der Häuser, schiefe Gebäude die sich einem entgegenlehnen, Straßen die sich zur Unendlichkeit strecken und in tiefe Trichter führen, Verzehrer der Dimensionen bis selbst zur Ziege mit den tausend Jungen.
Es sind auch Lovecraft’s Worte in der Verfilmung zu hören und zu lesen.
Und schließlich das Wesen mit den Tentakeln.
Na – wenn das nicht H. P. Lovecraft ist, dann weiß ich auch nicht.
Ich kann nur empfehlen diese Geschichte mal zu lesen und sich auf jeden Fall die Verfilmung dazu anzusehen.

 

Benutzeravatar
Christopher
Reactions:
Beiträge: 247
Registriert: 07.10.2016, 12:02
Wohnort: Hannover

Unnatürliches Wissen

Beitrag von Christopher » 20.03.2019, 11:33

H.P. Lovecraft's Dunwich Horror and Other Stories 2007

sehr gelungen, wie ich finde!

https://www.imdb.com/title/tt2412064/?ref_=ttls_li_tt

Bild

Antworten