Temporärer Kontrollverlust

Ein freies Rollenspielsystem im Lovecraft'schen Horror-Universum | Webseite
Antworten
Benutzeravatar
Visitor of Ib
Reactions:
Beiträge: 36
Registriert: 29.05.2019, 12:31

#1 Temporärer Kontrollverlust

Beitrag von Visitor of Ib » 30.05.2019, 12:56

Ich mag das Konzept des Kontrollverlustes und seinen drei Spielarten Fight, Flight und Freeze. Laut Regeln sollte man die Reaktion aushandeln, was auch zu dem Konzept des freien Ausgestalten der Psyche von FHTAGN passt. Ich würde das aber anders hausregeln, einfach um den Aspekt des Kontrollverlustes zu unterstreichen. Ich würde die Spielerin immer einen w3 würfeln lassen um ihre Reaktion zu bestimmen.

In dem Zusammenhang habe ich mir die "Gewalt ausgesetzt sein"-Tabelle angesehen. Manche Werte dort kommen mir, gemessen am worst case, zu niedrig vor. Jemand der noch nie in einer Schießerei war und sich plötzlich in einem Kugelhagel befindet, sollte meiner Meinung nach durchaus die Chance haben einen temporären Kontrollverlust zu erleiden. Aber mit nur -1 STA im worst case, kann das nicht passieren.

An dieser Stelle ist mir auch aufgefallen, dass die meisten Tabellen im Regelwerk einheitlich formatiert sind und eine Überschrift im Stile von Tabelle: Schaden durch Feuer  haben. Aber bei den Gewalttabellen hat man eine andere Formatierung verwendet.
Zuletzt geändert von Visitor of Ib am 30.05.2019, 13:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Case
Reactions:
Beiträge: 5856
Registriert: 16.12.2015, 21:17
Kontaktdaten:

Unnatürliches Wissen

Beitrag von Case » 30.05.2019, 13:06

Das mit dem W3 kann man bestimmt gut so abbilden. Vielleicht kann man das als kurzen Satz noch ergänzen. Danke dafür.

Meine Erfahrung mit den STA-Verlusten, gerade "durch Gewalt" sind eher die, dass die Spieler*innen das nicht gewohnt sind. Und würde man hier bspw. für eine Schießerei 1/1W6 Verlust ansetzen, so wäre ein SC im schlechtesten Fall sehr, sehr traumatisiert. Das mag realistisch sein, aber wohl möglich zu krass für den weiteren Verlauf einer Spielsitzung.
Chaotisch Neutral - Geschichten vom Rollenspieltisch | CthulhuWiki

Benutzeravatar
Visitor of Ib
Reactions:
Beiträge: 36
Registriert: 29.05.2019, 12:31

Beitrag von Visitor of Ib » 30.05.2019, 13:31

Im schlechtesten Würfelwurf, also Probe nicht bestanden und 5 bzw. 6 gewürfelt, tritt "nur" der Temporäre Kontrollverlust ein. Also der Charakter kommt wieder halbwegs klar, wenn die Kampfsituation um ist oder sie sich der Situation entzogen hat. Sie hätte sogar noch die Chance dem Kontrollverlust zu widerstehen, wenn sie möchte.

Wenn sie das nicht kann, mangels WP und/oder sie dadurch sogar unter die BG fällt, ist sie eh schon so tief die Spirale runter, dass Hopfen und Malz vergebens ist. ;)

Also mir kommt die Auswirkung auf dem Papier zumindest nicht problematisch vor, aber werde es erst einmal RAW austesten um zu schauen, wie es sich dann am Spieltisch verhält.


Ich bin die Regeln jetzt auch nochmal kurz durchgegangen und dies sind alle Tabellen die nicht der selben einheitlichen Formatierung entsprechen wie der Rest:
- Fertigkeiten->Träumen
- Optionale Regel: Abzug statt vergleichende Probe
- Bedrohungen für die geistige Stabilität->Gewalt
- Bedrohungen für die geistige Stabilität->Hilflosigkeit
-Bedrohungen für die geistige Stabilität->Übernatürliches
- Fahrzeuge
- alle Tabellen am Schluss unter der Überschrift Tabellen

Benutzeravatar
Case
Reactions:
Beiträge: 5856
Registriert: 16.12.2015, 21:17
Kontaktdaten:

Unnatürliches Wissen

Beitrag von Case » 03.06.2019, 11:22

Tabellenbeschriftung angepasst und Tabellenverzeichnis ergänzt.
Chaotisch Neutral - Geschichten vom Rollenspieltisch | CthulhuWiki

Benutzeravatar
Case
Reactions:
Beiträge: 5856
Registriert: 16.12.2015, 21:17
Kontaktdaten:

Unnatürliches Wissen

Beitrag von Case » 06.06.2019, 09:20

Wir nehmen eine Optionale Regel für die Entscheidungsfindung mit 1W6 auf: Fliehen, Kämpfen oder Zusammenbrechen - in der Art.
Chaotisch Neutral - Geschichten vom Rollenspieltisch | CthulhuWiki

Antworten