Was spieltest du zuletzt? (analog)

Du weißt nicht wohin - dann hier
Benutzeravatar
Dark_Pharaoh
Reactions:
Beiträge: 4217
Registriert: 17.12.2015, 08:44
Wohnort: Nürnberg

Unnatürliches Wissen

#21 Re: Was spieltest du zuletzt? (analog)

Beitrag von Dark_Pharaoh » 11.01.2018, 13:48

Alles auf einem Brett- und Rollenspieltreffen über Silvester:

Helden von Hyboria mit dem Cortex System. Hat sehr viel Spaß gemacht. Cineastische Szenen, allgemeine wurde von einer wichtigen Szene zur nächsten gesprungen. Als Spieler hatte man viele Freiheiten. Werde mich mit dem Cortex System auf jeden Fall näher beschäftigen.

John Sinclair Erzählspiel - das Rollenspiel für die "Ersatzbank" im JS Universum. Pulpig, witzig, spannend. War richtig toll, hab mir das Regelbuch auch schon geholt. Und wenn man dann noch ein selbstgeschriebenes Abenteuer bei einem Rollenspiel- und Romanautor mit Jahrzehnten an Erfahrung spielen darf ist es natürlich ein Fest.

Geleitet habe ich 2x Cthulhu:

"Abwärts" komplett als Freeform mit 4 langjährigen Larpern, es war ein Fest!
"Block B" von @Eiter - kam wie immer sehr gut an, die Spieler waren spitze. Nur das Con-Ende wurde dann nach Ende der Runde eine Stunde heiß diskutiert. War eine sehr interessante Diskussion.

Und noch eine Runde "Geh nicht in den Winterwald" mit 6 Leuten, war wie immer sehr schön, stimmungsvoll und diesmal auch richtig witzig weil alle Spaß an schrägen Charakteren hatten. Muss nicht immer düster sein.

Benutzeravatar
NerdFlyer
Reactions:
Beiträge: 140
Registriert: 06.06.2017, 16:23
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Unnatürliches Wissen

Beitrag von NerdFlyer » 11.01.2018, 15:59

Zu Weihnachten bekommen um meine Cthuluide Spielesammlung auszubauen. "Arkham Horror: Das Kartenspiel". Hat uns gut gefallen, bringt das Thema mal wieder schön rüber. Sind schon gespannt wie die Kampagne weiter geht.

Benutzeravatar
JaneDoe
Reactions:
Beiträge: 936
Registriert: 21.10.2017, 10:56
Wohnort: München

Unnatürliches Wissen

Beitrag von JaneDoe » 11.01.2018, 17:43

Vor kurzem City of Mist - Powered by the Apokalypse, das fand ich sehr interessant
Aktuell: Unsere Liebe Frau aus den Wäldern aus "Um Ulm herum" - als SL. :)
Ich wollte das schon immer leiten und jetzt ist es soweit.
Torn and repaired, just to endure it all again. Without a reason, for my place in all this pain.
Gratitude - VNV Nation

Benutzeravatar
Racoon
Reactions:
Beiträge: 26
Registriert: 10.09.2017, 21:36
Wohnort: München / Regensburg

Unnatürliches Wissen

Beitrag von Racoon » 11.01.2018, 19:36

Momentan zocke ich Arkham Horror das Brettspiel sowie das Arkham LCG, warte leider immer noch seit bestimmt 4 Monaten auf den Dunwich Zyklus 1, damit ich endlich die Grundbox hinter mich lassen kann. :tuuluu: Zwischen durch aber auch Elder Sign, falls jemand bock hat und in der nähe wohnt xD 

LG ;-)
Was aufsteigt, mag wieder versinken, und was versunken ist, mag wieder auftauchen :tulu:

Benutzeravatar
Straindsch
Reactions:
Beiträge: 129
Registriert: 29.08.2016, 15:35

Unnatürliches Wissen

Beitrag von Straindsch » 06.02.2018, 15:53

Tides Of Madness (Kartenspiel für zwei Personen) - joar, kann man machen, ist aber eher was für die Sammlung oder Zugfahrten und nicht wirklich spaßig - außerdem extrem kommunikationsunterbindend.

Villen des Wahnsinns (2) - und schon wieder nicht gepackt. Kann man Szenarien bei diesem Spiel überhaupt gewinnen und sich gleichzeitig an die Regeln halten? o.O

Benutzeravatar
Dark_Pharaoh
Reactions:
Beiträge: 4217
Registriert: 17.12.2015, 08:44
Wohnort: Nürnberg

Unnatürliches Wissen

Beitrag von Dark_Pharaoh » 06.02.2018, 18:09

Zuletzt:

Society of Dreamers. Großartiges Erzählspiel ohne SL. Ein wenig wie Fiasco, nur eben weniger "destruktiv". Kann ich nur empfehlen.

Everyone is John. Ebenfalls toll. Der SL spielt John, die SC Stimmen in seinem Kopf. John ist nämlich wahnsinnig. Tolle Mechanismen, sehr witzig und fordernd.

Shadow of the Demon Lord. Schnupperrunde, tolles, simples Dark Fantasy-System. Kann man sich auf die Übersetzung freuen, die bald bei System Matters rauskommt.

Und das wunderbare One on One "Alta Marea" von Nadia.

Demnächst werde ich John Sinclair bei uns leiten sowie die oben erwähnten Sachen.

Benutzeravatar
Crimsonking
Reactions:
Beiträge: 231
Registriert: 11.01.2016, 17:05
Wohnort: Stuttgart

Unnatürliches Wissen

Beitrag von Crimsonking » 19.03.2018, 13:36

Straindsch hat geschrieben:
06.02.2018, 15:53
Villen des Wahnsinns (2) - und schon wieder nicht gepackt. Kann man Szenarien bei diesem Spiel überhaupt gewinnen und sich gleichzeitig an die Regeln halten? o.O
Redest du vom ersten? Wenn du magst kannst mich gern dazu löchern. Vielleicht kann ich euch ein paar Tipps geben.
 

Benutzeravatar
Dezmord
Reactions:
Beiträge: 11
Registriert: 25.02.2018, 12:29

Unnatürliches Wissen

Beitrag von Dezmord » 11.06.2018, 11:45

Aktuell mal wieder meine beiden Lieblingsspiele:

Cthulhu Wars:
Meistens in einer Gruppe aus 5-8 Spielern. Kleine Runden gerne mal auf einer Spezialkarte (Yuggoth oder Bibliothek von Celaeno), große Runden auf der großen Erde-Karte. Jede Runde ist anders, da jeder mal was Neues ausprobiert und die Vielfältigkeit der Fraktionen selbst, aber auch innerhalb einzelner Fraktionen einen ziemlich großen Spielraum für Überraschungen bietet. Aktuell freut sich meine Runde schon auf die bald erscheinenden Erweiterungen aus Onslaught 3.

Twilight Imperium (4.Ed.):
Ebenfalls in einer Gruppe aus ca. 6 Spielern. Die 3. Ed. war schon prima, die 4. hat indes Suchtcharakter in meiner Spielegruppe ausgelöst...

Benutzeravatar
Dark_Pharaoh
Reactions:
Beiträge: 4217
Registriert: 17.12.2015, 08:44
Wohnort: Nürnberg

Unnatürliches Wissen

Beitrag von Dark_Pharaoh » 29.07.2018, 20:50

Zuletzt regelmäßig sehr viele kurze, regelarm oder regelfreie Systeme die man fix an einem Abend spielen kann, u.a.

One Last Job, Ten Candles, Geh nicht in den Winterwald, Society of Dreamers, Everyone is John.

Am Mittwoch starten wir eine kleine Dungeon World Kampagne.

Cthulhu habe ich zuletzt 2x "Riders on the storm" sehr erfolgreich leiten können und einmal "Das entsetzlich einsam gelegene Haus im Wald". Derzeit schreibe ich mit einer Freundin an einem Horror-Abenteuer.

Auf der Liste zum Testen stehen noch Dread und Ein ruhiges Jahr und 2-3 andere kleinere Sachen. Ach ja, Symbarum, nach Dungeon World vermutlich.

Die Vorbereitung für eine Dresden-Files FATE Runde starten dann demnächst. Habe das System jetzt 2x testen können und bin richtig angefixt. Zudem scheint bei Prometheus ja tatsächlich demnächst mit einer Auslieferung der meisten Sachen zu rechnen zu sein, das wäre großartig.

Antworten