Seite 2 von 3

#11 Re: Was spieltest du zuletzt? (analog)

Verfasst: 09.12.2017, 13:59
von Straindsch
Zum allerersten Mal Fiasko - war abgefahren :D

#12 Re: Was spieltest du zuletzt? (analog)

Verfasst: 09.12.2017, 14:46
von Case
Welche Kulisse?

#13 Re: Was spieltest du zuletzt? (analog)

Verfasst: 09.12.2017, 17:23
von Björn
Pen&Paper-Rollenspiele:
Warhammer 40K Freihändler, seit April regelmäßig (momentan mein Liebling)
Cthulhu Z, Zombieapokalypse im Jahre 2017
Cthulhu Z, wie oben, nur im Jahre 1966
Star Wars W6, das gute, alte Rollenspiel
Warhammer-Fantasy, mit dem Regelwerk ZWEIHÄNDER

Brettspiel:
Maus&Mystik, ein kooperativer Dungeoncrawler, storylastig und voll niedlich


Aber nu ist Winterpause.

#14 Re: Was spieltest du zuletzt? (analog)

Verfasst: 11.12.2017, 18:45
von Joran
Brettspiel
Das Ältere Zeichen
1x Sieg
1x Niederlage

#15 Re: Was spieltest du zuletzt? (analog)

Verfasst: 13.12.2017, 10:28
von Straindsch
Case hat geschrieben:
09.12.2017, 14:46
Welche Kulisse?
Erstmal "In einer kleinen Stadt", um die Regeln zu erproben

#16 Re: Was spieltest du zuletzt? (analog)

Verfasst: 13.12.2017, 10:32
von Case

#17 Re: Was spieltest du zuletzt? (analog)

Verfasst: 14.12.2017, 15:53
von NerdFlyer
Pen & Paper: Neue CoC Ermittlungen in New Orleans mit meinen Spielern (ok, ok, nicht ganz analog da wir über Roll20 spielen).
Brettspiel: Gerade richtig im "Kingdom Death: Monster" fieber.

#18 Re: Was spieltest du zuletzt? (analog)

Verfasst: 19.12.2017, 19:15
von jayjay
D&D :roll:

#19 Re: Was spieltest du zuletzt? (analog)

Verfasst: 19.12.2017, 19:34
von Joran
jayjay hat geschrieben:
19.12.2017, 19:15
D&D :roll:
Wieso " :roll: "? Auch D&D kann sehr spannend sein. Regeln sind doch nur ein austauschbares Gerüst. Entscheidend ist, was man daraus am Tisch macht...

#20 Re: Was spieltest du zuletzt? (analog)

Verfasst: 19.12.2017, 21:24
von jayjay
Joran hat geschrieben:
19.12.2017, 19:34
jayjay hat geschrieben:
19.12.2017, 19:15
D&D :roll:
Wieso " :roll: "? Auch D&D kann sehr spannend sein. Regeln sind doch nur ein austauschbares Gerüst. Entscheidend ist, was man daraus am Tisch macht...
Da hast du natürlich vollkommen recht. Es ist allerdings so, dass ich diese Runde nicht leite, sondern Spieler bin und der Rest der Gruppe spielt äußerst regellastig. Und :roll: bezieht sich z.B. auf Situationen, in denen ewigst in Runden gekämpft, irgendwelche Zauber vorbereitet oder Taktiken diskutiert werden, anstatt sich auf Atmosphäre, Charakterspiel und das gemeinsame Erleben/Erzählen einer Geschichte zu konzentrieren. Die Runde ist aber trotzdem ganz in Ordnung. Das soll jetzt nicht so klingen als würde ich etwas spielen, was mir eigentlich nur Frust macht. ;)