Seite 1 von 1

#1 Weird Tales.

Verfasst: 23.06.2016, 19:32
von DrGonzo
Vielleicht so nah wie man an die WT kommen kann.

http://www.openculture.com/2016/06/down ... tales.html

#2 Re: Weird Tales.

Verfasst: 24.06.2016, 21:54
von Roland Welslau
sauber Love... äh DrGonzo ;)

#3 Re: Weird Tales.

Verfasst: 24.06.2016, 22:28
von Clemens
:tulu: Danke für den Link. :tulu:

#4 Re: Weird Tales.

Verfasst: 26.06.2016, 11:52
von Alandor
Super Link. :thulu:
Danke fürs Teilen!


AL

#5 Re: Weird Tales.

Verfasst: 07.03.2019, 10:54
von Nils
Ein Brief von Herausgeber Farnsworth Wright an die Autorin Greye La Spina. Interessant ist der letzte Absatz, der Lovecraft im Jahr 1925 als zu den Top 10 des Magazins gehörig ausweist.

Bild

#6 Re: Weird Tales.

Verfasst: 07.03.2019, 13:08
von Dark_Pharaoh
Danke für das tolle Zeitdokument!

#7 Re: Weird Tales.

Verfasst: 12.08.2019, 09:29
von Nils
68601621_2072436456384027_3629647488568262656_n.png
68601621_2072436456384027_3629647488568262656_n.png (146.99 KiB) 248 mal betrachtet
68601621_2072436456384027_3629647488568262656_n.png
68601621_2072436456384027_3629647488568262656_n.png (146.99 KiB) 248 mal betrachtet

Neulich in Chicago... 

Die Räumlichkeiten des Pulp-Magazins Weird Tales waren oft auch Anlaufpunkt für Autoren, die ihre Manuskripte persönlich einreichten oder sich mit dem Herausgeber austauschten. 

In der Mitte am Schreibtisch sitzend: Herausgeber Farnsworth Wright. Wright begann beim Magazin als Lektor-Assistent, stieg allerdings rasch zum Chef auf, nachdem es finanzielle Schwierigkeiten gegeben hatte. Unter seiner Ägide wurde das Heft bis zur Mitte der 30er Jahre zum Erfolg, bevor der Absatz aus unterschiedlichen Gründen wieder sank. Links neben Wright ist der "Business Manager" Bill Sprenger zu sehen.

Rechts neben Wright steht Henry Kuttner (Jahrgang 1915), der mit Lovecraft und Clark Ashton Smith befreundet war und diverse Mythos-Pastiches schrieb, bevor er sich später als eigenständiger Autor von SF, Fantasy und Horror einen Namen machte. 

Ganz rechts: Robert Bloch, späterer Autor von "Psycho", der mit Lovecraft noch wenige Jahre vor dessen Ableben enge Brieffreundschaft schloss. Nachdem Bloch seinen Mentor in "The Shambler from the Stars" als Protagonisten eingesetzt hatte (erschienen 1935 in Weird Tales), antwortete Lovecraft darauf mit "The Haunter of the Dark" (erschienen 1936 in Weird Tales).

#8 Re: Weird Tales.

Verfasst: 14.08.2019, 21:14
von derTräumer
Woher ist dieses Bild?

Hast du mal für mich die Quelle?
Ich sitze grade an etwas, wo ich genau dieses Bild brauchen kann. Dann müsste ich nur noch die Bildrechte klären.

#9 Re: Weird Tales.

Verfasst: 15.08.2019, 18:43
von Unstern
Ich hab mal Weired Tales im Original in der Hand gehabt. Das war in einer Bibliothek in Toronto. Ich hatte da eine Sonderführung und die Bibliothekarin hat mich gefragt, was mich interessiert und kam dann damit an.