Neuerscheinungen

  • Seit Dezember gibt es ja die Übersetzung der Arkham-Horror-Romane: https://www.cross-cult.de/such…c=&keywords=Arkham+Horror Hat die jemand von euch schon mal gelesen? Wie sind diese so? Lohnen die sich? Oder ist ist das eher solala? Wie eng beziehen sie sich an die Storys der Brett- und Kartenspiele von Arkham Horror? (Werden z. B. Handlungen hier nacherzählt?)

    Ich habe nur das erste Band gelesen, also "Das letzte Ritual". Eine Handlung aus dem Spiel wird nicht nacherzählt, soweit ich weiß (zur Info: Ich spiele nur das Kartenspiel, nicht das Brettspiel).


    Der Bezug zu den Spielen ist eher lose; natürlich spielt es (nach einer Weile) in Arkham und sonst kommen einige Referenzen auf das Spiel vor, etwa treten Charaktere aus dem Spiel auf, z.B. Preston Fairmont und Calvin Wright (aber nur als Nebenfiguren), und Orte (z.B. Clover Club). Die Handlungsweise selbst hat lose etwas von der Spielweise in Arkham Horror, wobei ich mir das vermutlich eher eingebildet habe, aber wenn die Protagonisten z.B. in einer Szene mit einer Taschenlampe nach Hinweisen suchten, musste ich unweigerlich an die Ermitteln-Aktion der Taschenlampe im Kartenspiel denken und wie sie dann einen kleinen grünen Hinweis-Marker vom Ort aufnahmen... :D


    Insgesamt fand ich das Buch eher mittelmäßig; man kann's lesen, muss man aber nicht. Entsprechend ist das zweite Band zwar auf meiner Büchermerkliste, aber sehr weit unten. Könnte aber natürlich sein, dass das zweite Band viel besser ist, da der Autor ja ein anderer ist als beim ersten.

  • Insgesamt fand ich das Buch eher mittelmäßig; man kann's lesen, muss man aber nicht.

    Ja, so etwas habe ich schon befürchtet. Auch in anderen Rezensionen sind die Bewertungen durchwachsen. Irgendwo habe ich gelesen, dass sich z. B. der 2. Band wie ein Jugendroman lesen lässt.


    Die Parallele zu den Spielen finde ich auch interessant - habe jedoch keine Lust, dass in den Büchern ggf. Handlungen der Kartenspiele gespoilert werden. Deswegen hatte ich nachgefragt. (Der geplante 3. Band soll ja mehrere Erzählungen enthalten, unter anderem mit Ermittlern wie Roland Banks.)

  • Ich stand heute auch wieder in der örtlichen Buchhandlung mit dem aktuellen Titel „Der Kult der Spinnenkönigin“.

    Dabei habe ich mir Hoffnungen gemacht, dass der Band sich eventuell mit Atlach-Nacha beschäftigt.

    Im Internet und auf dem Buch selbst wurde ich nicht schlau daraus und bei den Arkham Horror Romanen frage ich mich auch immer wieder, ob es Mainstreamstandard Kram ist um mit Lovecraft und co. Geld zu machen, oder ob es schöne aktuelle Geschichten zum kosmischen Horror sind.

    Wie schon vorher geschrieben, sind die Rezensionen so durchwachsen oder plumb, dass ich mir dadurch auch keinen Eindruck machen kann :(

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!