Neue Lovecraft-Doku auf arte von John Howe

  • Ich bin mir nicht sicher, wie klug es ist, die mit HPL zusammenhängenden Rassismusfragen in einem Beitrag von 2022 nicht einmal zu erwähnen.


    Ja, das steht gerade im Moment sehr zentral in vielen Besprechungen. Das muss meiner Meinung nach nicht immer so zentral stehen.


    Aber so macht sich der Beitrag doch sehr angreifbar für den Vorwurf, das unter den Tisch fallen lassen zu wollen zugunsten einer "schönen Serie über Fantasy", die man sich nicht mit Derartigem verderben mag. Das ist ungeschickt. Bis hin zu den für die Doku produzierten Illustrationen der Bayou-Rituale im "Call of Cthulhu", auf denen die Kultistinnen und Kultisten sehr weiß aussehen, als gäbe es das Rassismusproblem in solchen und anderen Szenen der Erzählungen gar nicht.


    Ganz abgesehen davon sind Trenchcoat-Joshi und Backback-Howe ziemlich knuffig, wie sie da durch die historischen Straßen tapsen. Man wünscht sich fast ein Buddy-Cop-Movie.

  • Die zwei bei ihrer Tour zu verfolgen, hat richtig Spaß gemacht und tolles Lokalkolorit vermittelt. Insgesamt hab ich die Folge gerne gesehen.

    Das Thema Rassismus anzugehen in einer knapp 30 Minuten langen Dokumentation mit ganz anderer Ausrichtung... :/ ich bin da sehr zwiegespalten. Wäre es grundsätzlich notwendig: ja, schon.

    Geht das in einer angemessener Form, ohne die Doku völlig aus dem Konzept der Reihe heraus zu katapultieren und/oder ein so wichtiges Thema zur völlig nebensächlichen Randnotiz zu verkommen zu lassen?

    Muss es trotzdem rein, bevor es ganz wegfällt?

    Ich habe keine abschließende Haltung für mich gefunden. ?(

  • Es war hübsch, einige bekannte Lovecraft-Orte in Providence mal im Vorbeigehen zu sehen, aber diese Doku ist leider enttäuschend schlicht und substanzlos. Der arme John Howe steht da lustlos herum, muss völlig unmotiviert und unsinnig große Papierbögen entfalten, auf denen irgendwelche Zeichnungen zu erahnen sind, oder er skizziert ohne Grund Landschaften - fast schon unfreiwillig komisch. Die Animations-Sequenzen sind erkennbar nicht von ihm gestaltet oder designed, das hätte ja noch Sinn gemacht. Eine seltsame Produktion.

  • Ich finde, eines der größten Probleme mit Lovecrafts Rassismus ist, dass man selbigen zu lange unter den Teppich gekehrt oder schön geredet hat, und jetzt schlägt das Pendel in die andere Richtung. Und bei so einer schwierigen Persönlichkeit sollte das Thema zumindest angesprochen werden, statt es, wie im Regelwerk von CoC, zu verschweigen. Ich muss gestehen, ich hab die Doku noch nicht gesehen, werde es aber noch tun. Ich hatte aber witzigerweise die Hoffnung, dass HPLs Weltsicht zumindest kurz thematisiert wird. Schade, aber man kann nicht alles haben. ;)

    Je größer der Dachschaden, desto schöner der Ausblick in den Himmel!

  • Ich habe mir die Doku oder bzw. den Dokuteil, denn eigentlich ist es ja nur ein kleines Thema innerhalb eines größeren Rahmens, angeschaut und fand es so wie dargestellt in Ordnung.

    Das ganze hätte den vorgegebenen Rahmen von einer halben Stunde komplett gesprengt und man muss ja nicht in einer Doku über große Einflüsse der Fantasykultur wieder eine Grundsatzdiskussion runter brechen, nur weil die Einflüsse von Lovecraft erwähnt wurden.

    Die Doku werden wahrscheinlich auch nur Leute schauen, die sich auch für das Thema Horror, Fantasy, Scifi interessieren und da wird auch jeder von der schwierigen Person Lovecrafts gehört haben.

    Generell wäre dann auch die Frage, ob man jedes mal bei Erwähnung des Namens Lovecraft und seiner Einflüsse, das Rassismus Thema auf den Tisch packen muss.

    Natürlich ist es für Leute, die sich intensiver mit der Person Lovecrafts beschäftigen sehr wichtig, das auch zu reflektieren und zu beleuchten, aber nicht in jedem Gespräch, Artikel oder Doku muss meiner Meinung nach der Fokus auf dem Thema liegen.

  • Ich mag das Filmchen. Ein kurzer Streifzug, der unterhält und einige stimmige Bilder bringt. Ich bin ganz dankbar, dass der Fokus auf Architektur, Orten und Briefen/Manuskripten liegt - beides bekommt man in Dokumentationen über Lovecraft sonst nur wenig (oder zu kurz) zu sehen.

  • Es geht weiter bei: Robert E. Howard


    Zitat

    Conan ist der Archetyp des Fantasy-Helden – ein muskelbepackter Barbar, der versucht, in einer von Gewalt und Sex regierten Welt zu überleben. John Howe setzt seine Amerika-Reise in Cross Plain, Texas, fort – dem Dorf, in dem sein Schöpfer Robert E. Howard lebte. Hier lernt er Conan ganz anders kennen: als einen Helden, der viel komplexer und tiefgründiger ist, als gedacht.

    Die Ursprünge der Fantasy-Romane - Robert E. Howard - Die ganze Doku | ARTE
    Conan ist der Archetyp des Fantasy-Helden – ein muskelbepackter Barbar, der versucht, in einer von Gewalt und Sex regierten Welt zu überleben. John Howe setzt…
    www.arte.tv

  • Kitschige Graphic-Novel-Romantik statt lästiger Rassismus-Sensibilität bei Arte

    Zitat

    Der Kultursender Arte irritiert derzeit sein Publikum. In einer Dokumentation über den US-Horrorliteraten Howard Phillips Lovecraft soll dessen Einfluss auf den „Ursprung der Fantasy“ nachgezeichnet werden. Und weil diese die menschlichen Schattenseiten des Autors völlig ignoriert, wächst seit Tagen die Kritik


    Kitschige Graphic-Novel-Romantik statt lästiger Rassismus-Sensibilität bei Arte | Übermedien
    Eine Arte-Doku zu H. P. Lovecraft zeigt pittoreske Panoramen und animierte Einspieler anstatt der Abgründe des Schriftstellers.
    uebermedien.de

  • Und genau das meinte ich oben mit "Das ist ungeschickt."


    Dass es jetzt schon einen Übermedien-Artikel wert zu sein scheint, wenn irgendwelche Youtube-Kommentierenden wie mechanisch die üblichen Drehbücher in Gang setzen - "unreflektiert" scheint mir auch die neue Trendphrase geworden zu sein, wenn man in Sorge ist, mit einem bloßen "find' ich scheiße" zu plebeisch rüberzukommen - hätte man sich in der Dokumentation durch ein, zwei wohlplatzierte Kommentierungen zugunsten aller Beteiligten sparen können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!