Lovecrafter Online – 054 – Der Lovecraft-Zirkel: Clark Ashton Smith

Foto: Peter Kastberger, Creative-Commons-Lizenz BY-NC-SA

Clark Ashton Smith wurde 1893 geboren. Bereits als Teenager begann er, Belletristik und Gedichte zu schreiben. Seine erste Veröffentlichung erfolgte 1910 im Alter von siebzehn Jahren, als der Overland Monthly zwei seiner im Orient angesiedelten Abenteuergeschichten veröffentlichte. Als Mitglied des Lovecraft-Zirkels und regelmäßiger Autor von Weird Tales in den 1930er Jahren ist er heute für seine Werke exotischer Fantasie hoch angesehen.


Biographischer Abriss


Smith verbrachte die meiste Zeit seines Lebens in der Kleinstadt Auburn, Kalifornien. Gemeinsam mit seinen Eltern wohnte er – zumeist in ärmlichen Verhältnissen – in einer kleinen Hütte.


1911 lernte er mit dem Lyriker George Sterling einen Förderer kennen, mit dessen Hilfe 1912 sein erster Gedichtband The Star-Treader and Other Poems erschien. Seit 1922 war er mit H. P. Lovecraft befreundet und wandte sich der unheimlichen Literatur zu. Lovecraft hielt große Stücke auf Smiths Talent. In dieser Phase schuf Smith Kreaturen wie die Voormis oder das Formlose Gezücht, die heute aus dem Mythos nicht mehr wegzudenken sind.


Smith verlor gegen Ende der 1930er nicht nur seine Eltern, sondern auch seinen Freund H. P. Lovecraft, was ihn physisch wie psychisch aus der Bahn warf. Bis zu seinem Tod im Jahr 1961 verfasste er nur noch 16 Kurzgeschichten.


Mehr über Smiths Leben erfahrt ihr im Cthulhu-Wiki: Smith, Clark Ashton


Lesestoff


Wer sich nun für Smiths Werk interessiert, der wird hier fündig:


Der Mythos des Cthulhu – Erzählungen

Festa Verlag 2020

ISBN: 978-3865528575

Im Cthulhu-Webshop kaufen: https://www.cthulhu-webshop.de…r-mythos-des-cthulhu.html


Gesammelte Erzählungen BAND 1

Festa Verlag 2011

ISBN: 978-3865520838

Im Cthulhu-Webshop kaufen: https://www.cthulhu-webshop.de…er_singenden-flammen.html